Login

* Statistic


  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 7
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 2
  • *Gesamt: 2

Durchflussmesser für produzierte Gase

Erstellt von Helmut, 14. Januar 2011, 15:06:40

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Helmut

*
14. Januar 2011, 15:06:40
Ich habe heute im PC Tuningbereich eine interessante Sache gefunden.
Es geht dabei um einen Durchflussmeter, der

Zitat:
Durch den direkten Anschluss am Mainboard können Sie den Durchfluss in Ihrem Kühlsystem wie ein Lüftersignal auslesen und im BIOS oder mit einer geeigneten Software auswerten und anzeigen lassen. Der FlowMeter PRO Rev 3.6 wird dabei einfach wie ein normaler Lüfter mit dem Mainboard verbunden und gibt ein normales Tachosignal aus, welches dabei (linear) vom Durchfluss abhängig ist. Die Pulsrate beträgt 2800 Pulse/Liter. D.h. bei einem Durchfluss von z.B. 0,7 Litern/Minute würde das BIOS einen Wert von 1960 UPM anzeigen.

Zitat Ende
Link:
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p472_Innovatek-FlowMeter-PRO-rev3-6-Durchflussmessturbine.html
Das Gerät misst zwar nicht direkt das Gas, sondern das Wasser.
Wenn eine Anordnung gebaut wird, ähnlich der Verdrängungsmessung, dann wird das Gas in einen Behälter geführt und verdrängt das darin befindliche Wasser.
Jetzt wird das austretende Wasser duch das Messgerät geleitet und man kann einen Messwert ableiten.
Das Ding kann man direkt an einen PC anschließen.
In einem 2 Kammer System kann man Gas und Wasser über eine Membrane oder einen Kolben getrennt halten. Auf diesem Weg kann man über einen Bypass  dann Messzyklen einrichten, ohne  die Anschlüsse neu konfigurieren zu müssen.
Helmut
In der Ruhe  liegt die Kraft.

Pese

*
#1
14. Januar 2011, 16:37:52
Helmut,
ich kann aber nur messen, was ich an Gas in den Virratsbehälter hineingebe, d.h.
was das Gas  an Wasser verdrängwird.
Ein gleichzeitigen Betrieb an z.B. StromGeneratorMotor -mit Durchflussmessung dagegen nicht.

Hinzu können noch kleinere Messfehler kommen, da das
Austreiben des Wassers (eventuell) eine Komprimierung des Gases ergibt.


Wie sind eigentlich die mech. Stadtgaszähler innen
aufgebaut ?? K
ann man "sowas" als Grundlage verwenden?

Gustav
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

Helmut

*
#2
14. Januar 2011, 18:36:13
Gustav
Ist natürlich klar, das es immer nur solange geht, bis das Wasser verdrängt ist. Die Messzyklen kann man immer wieder starten. Aber ich dachte mir, das der Preis ein interessanter Faktor ist. Anhand der Pulse kann man schon einigermaßen tauglich die Produktion analysieren.
Wegen dem Druck, würde ich dir jetzt entgegenen, das , wenn das Gas durch einen Arrestor geht, dann gibt es da auch einen Durchflusswiderstand. Es ist alles eine Frage der Eichung.

Und dann kann man einen Messwert ablesen, ohne dabei auf die Uhr zu sehen.
Helmut
In der Ruhe  liegt die Kraft.

Wade

*
#3
14. Januar 2011, 21:14:31
einfacher wäre es den Zähler direkt in den Schlauch zu klemmen. Eftl klappts ja und die Drehzahl skaliert mit dem Durchfluss. Dann kann man den Zähler kalibieren/eichen (z.b. 1500UPM = 1lpm, 2000 UPM = 1,5lpm usw) und man kann direkt den Durchfluss ablesen und zugar im PC protokolieren.

Meine Laing DDC-Pumpe der Wasserkühlung schafft 7 l/min bzw. 420 l/h WASSER. Auf diese Durchflussraten sind warscheinlich auch die Zähler ausgelegt. Eftl reicht nen HHO-Fluss von 5-10l um schon genaue Werte zu ermitteln? Es wird sich wohl langsamer drehen, aber wenn man nen zähler findet der gut Abdichtet sollte eine ziemlich genaue Messung zustande kommen.

Hatte ich diese Zähler nicht auch schonmal in den Raum geworfen? ^^ oder hab ich mir damals nur stille Gedanken gemacht...

Ich bin echt am überlegen mir so nen Teil zuzulegen. Ich glaub ich guck ma bei ebay ob ich was gebrauchtes finde. Eine solide & Preiswerte Messeinrichtung für uns Hobbybastler wäre echt mal ne feine Sache... So ne Zähluhr wie sie oliver & valentin haben kann sich ja kein Mensch leisten :(

maxiCOP

*
#4
15. Januar 2011, 20:48:15
Zitat von: Pese, 14. Januar 2011, 16:37:52
Wie sind eigentlich die mech. Stadtgaszähler innen
aufgebaut ??

So: http://www.ryter-hermann.ch/wissen/wissen_3.html

Mit Ultraschall kann man Gasmengen sehr genau messen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ultraschallz%C3%A4hler

Oder mal folgendes testen: den Bubbler etwas schräg stellen damit die Blasen in einer Linie aufsteigen und mal probieren ob man mit einer Lichtschranke den zeitlichen Abstand der aufsteigenden Blasen erfassen kann um daraus die durchströmende Gasmenge zu errechnen.

Wade

*
#5
16. Januar 2011, 12:07:36
das geht vielleicht bis 1, maximal 2lpm. wenns drüber geht dann sind das keine einzelnen Blasen mehr, sondern ein einziges Geblubber & Gesprudel. Ab 8lpm blubbert es in meinem Wassefilter so dermaßen rum, dass das Wasser bis zur Hälfte rausgeblubbert wird ^^.

wernerkolbenring

*
#6
16. Januar 2011, 13:39:38
Knall wäre ja noch messtechnisch erfassbar.

Nur wenn der Sensor aus Platin besteht denke ich. wird daraus eher ein Döbereinsches Feuerzeug.

Hab noch 4 rumzuliegen und werd mal analysieren, überschlagsmässig hat aber ein 1 Litermotor im Leerlauf schon 400 Liter / Min. Durchfluss und ob da bei 1Ltr/min noch brauchbare Messergebnisse liefern bezweifel ich.

Werner

wernerkolbenring

*
16. Januar 2011, 15:40:26 Letzte Bearbeitung: 16. Januar 2011, 15:48:02 von wernerkolbenring
Bleibt immer noch das gute alte Venturierohr mit Differenzdruckmessung, störunanfällig und auch noch selbst zu bauen.

Daneben eine kalibrierte Düse in den Gasfluss und den Staudruck messen. Entsteht allerdings je nach Gasmenge ein unterschiedlicher Druck.

Dann gibts noch Wärmemengenzähler im Heizungsbau ab QN 0,6, also 10 Ltr./min, allerdings für flüssige Medien ausgelegt und wie die sich bei Gas verhalten müsste getestet werden.

Es gibt hier auch unterschiedliche Messmethoden, einmal Flügelrad und einmal Ultraschall.

Wenn das Flügelrad leicht gelagert ist müsste was gehen.

Bei Ultrasachall hat man mit 2 völlig unterschiedlichen Schallgeschwindigkeiten zu tun und müsste man mal näher untersuchen ob was geht. Ansonsten Ultraschall störunanfällig.

Kleine PC Lüfter könnten evt. auch gehen, wenn die angetrieben werden wirken die als Generator und liefern schöne Impulse, weiss nur nicht ab welcher Gasmenge die anfangen sich zu drehen, vielleicht seitlich ne Düse anbringen.

Werner

Pese

*
#8
16. Januar 2011, 16:49:04
Werner,
f. PC-Lüfter zu bewegen, brauchst Du schon einen kleinen Sturm.
Auch für kleine Lüfter (kurze Flügel)

Anemometer
(warum heisste es nicht : Areometer?)
die tun da bei leichtem Windzug schon.
(ich habe so ein Teil)
Segelflieger und solche "akrobaten" brauchen es gewöhnlich.

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=anemometer&aq=0&aqi=g4g-s1g4g-s1&aql=&oq=anem&fp=1e1f533cfc92bd54


Gustav
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

wernerkolbenring

*
#9
16. Januar 2011, 22:51:25
Hab mir im Moment in der Bucht einen Wärmengenmesser für 1€ ersteigert. Im Datenblatt steht, min. Anlaufdurchströmgeschwindigkeit 0,05 Ltr/min.

Max. ca. 15 Ltr./min und leichtgängig in Spitzenlagern gelagert.

Also die müssten auch mit Gas anstatt Flüssigkeiten anlaufen, Sensorik integriert und wenns überhaupt nicht taugt kann ich für das Geld die 2 Wärmesensoren die bei sind irgendwo verwenden.

Werner

Kator

*
#10
16. Januar 2011, 23:19:32
Hallo zusammen,

Ultraschall-Anemometer oder generell ultraschallbasierte Messvorrichtungen erachte ich als ziemlich gefährlich. Die hohe US-Energie kann das empfindliche Gasgesmisch an Metallecken-Kanten entzünden und möglicherweise nicht nur an Metallkanten

Hier so ein Teil :

http://www.thiesclima.com/ultrasonic%20anemometer.html

Ich denke, Gustav hatte da eine exzellente Idee, ein einfaches Flügel-Anemometer, eingebaut in ein Rohr liefert ein ausreichend genaues  Ergebnis. Durch Eichung mit bekannten Gasmengen in 0.5 ltr-Schritten z.B. , zusätzlicher Temperatur- und Gasdruck - Differenzmessung vor und hinter dem Flügelrad, hat man dann eine Gasmengen-Referenz zur angezeigten Geschwindigkeit. Hat jemand eine Idee, wie man so eine Eichgasmenge herstellt, oder gibt es Firmen, die entprechende Geräte haben oder verleihen ?

vG

Kator


wernerkolbenring

*
#11
16. Januar 2011, 23:32:18
Man könnte eine Luftdüse nehmen und die mit 1bar Luftdruck beaufschlagen und in der Flaschenmesstedchnik nachmessen.

Danach könnte man den Luftdruck so einregeln, dass genau 1 Ltr./min Durchfluss vorhanden ist und den Luftdruck registrieren.

Das selbe Spiel mit 0,5 Ltr, 2 Lit. usw.

Irgendwann hätte man eine Kennlinie für diese Luftdüse und wüsste dann zB bei einem Luftdruck von 5 bar sind es 4 Ltr/min.

Mit der selben Düse müsste das Ergebniss immer relativ genau reproduzierbar sein.

Werner

Helmut

*
#12
17. Januar 2011, 00:55:28
Zitat von: plus, 17. Januar 2011, 00:16:02
Da ich mir heute beim Schweißen die Augen verblitzt habe,
wie wäre es mit so einer schönen Mittelalterlichen Anzeige?

http://www.rehm-schweisstechnik.de/xanario_pinfo.php?name=Gasmengenmesser_von_0_-_25_l/min_VE=_1St%C3%BCck&products_id=3705&shop_ID=3


Das kann eine üble Nacht werden.
Helmut
In der Ruhe  liegt die Kraft.

Helmut

*
#13
17. Januar 2011, 01:26:59
Zitat von: plus, 17. Januar 2011, 01:19:40
Nö, halb so schlimm. Ich glaub meine Augen haben sich daran gewöhnt, früher musste
ich zwei drei Tage mit Sonnenbrille rumrennen und hatte das Gefühl Sand in den Augen
zu haben. Heute wird nur noch die haut rot und schuppt sich die nächsten Tage.

Die Uschis geben da richtig Kohle für aus und nennen es Peeling  ;D

Wenn Peeling eine so schmerzhafte Sache wäre, wie verblitzte Augen, dann gäbe es das nicht am Markt.
Helmut
In der Ruhe  liegt die Kraft.

resiarg

*
#14
17. Januar 2011, 07:18:59
Hi!
Verblitzte Augen:
Frisches Eiklar auflegen,hinlegen und Eiklar in die Augenhöhle.
Nimmt die Themperatur und es kommt kaum zu dem Zustand als wäre "Sand im Getriebe".
Gruß
resiarg