Login

* Statistic


  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 7
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 2
  • *Gesamt: 2

Anton HHO Zelle geht in Produktion

Erstellt von hartiberlin, 25. April 2009, 18:12:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

hartiberlin

*
25. April 2009, 18:12:27
Hallo,
User Kawaii hat mich informiert, dass ab 30.4.2009
die ersten Stahlplatten für die Anton HHO Zelle fertig werden.

Es kann dann demnächst direkt bei User Kawaii bestellt werden.

Hier werden demnächst alle Infos darüber zu finden sein.

Gruss, Stefan.

woodpecker

*
#1
27. April 2009, 15:38:43
Hallo an Alle,

Jetzt wird`s ernst! Wer jetzt gute Stahlplatten für den Bau eines Elektrolyzers möchte, sollte sich bald melden! Bei dieser Sache geht es, wie Kawaii schon oft betont hat, nicht darum ein Geschäft zu machen, sondern darum, den  OU.usern eine Möglichkeit zu geben mit dem HHO Gas selbst Versuche zu machen!
Man muss ja nicht gleich ein Gerät mit 133 Platten bauen. Das war nur eine Idee, um den Ausgang eines Generators gleich als Stromversorgung zu nutzen.
Denkbar wäre aber auch, ein 110 V Stromausgang, der dann mit etwa 64 Platten auskommt.
Es gibt Generatoren die nur 163 ccm haben und auch 2kw Dauerleistung bringen. Nach Verstellen der Zündung sollte so ein Gerät mit ca 4-6 Litern laufen.
Wenn man mit dem Gas eine Flamme machen will, reichen schon 1-3 Liter ( 16-21 Platten)

LG woodpecker

Nichts ist mehr so wie es scheint, aber alles scheint immer mehr so wie es ist. Unser Sein wird unser Tun, unser Audruck unser Wirken, und die stille Revolution entpuppt sich als ein grosses Erwachen!

kawaii

*
#2
28. April 2009, 20:45:33
Zitat von: Garfield, 28. April 2009, 14:58:09
Hi Kawaii,
wie sieht es mit deiner "Plattenfabrik" aus? (Preis/Stk.)
Ist es auch für Newbies hier in dem Thread möglich deiner Sammelbestellung beizutreten?


Na klar ist das möglich, denn je mehr mitmachen,
um so günstiger werden die Platten.

Bin zwar kein Vertriebsprofi und mache das eigentlich nur,
weil ich gerne die zZt "beste" Zelle für mich haben will.
Wegen einer Drycell lohnt sich das aber leider kaum und
meine Baumarkt-Bohrer will ich auch nicht verglühen.

Ich habe fast das Gefühl es ist verboten und unanständig,
zumindest den Selbstkostenpreis vorher einzusammeln.

Zwischen 1 und 1000 Stück halbiert sich der Preis fast
und je mehr ich bestelle, desto günstiger wird es.

Ich habe verschiedene Angebote für das Lasern eingeholt und
mit verschiedenen Material-
lieferanten gesprochen. Letztendlich lasse ich es nicht bei dem allerbilligsten
Schlosser lasern, sondern bei einer Firma, mit der ich die komplette "Nullserie" in kleiner Stückzahl produzieren kann.
Die haben jede erdenklichen computergesteuerte Maschine vom
Laser/Wasserstrahl bis hin zum Schneideplotter.
Ausserdem hat der Eigentümer Ahnung von Design und allen Materialien,
die in Frage kommen. Morgen fahre ich hin und wir besprechen,
wie es weiter geht, nachdem ich den ersten Schwung Platten bekommen habe.

Die Staffelpreise poste ich noch hier.
Manche haben mir einfach eine Summe überwiesen,
damit ich nix vorfinanzieren muss. Abgerechnet wird zum Schluss.. ;D
Nur deshalb habe ich schon 1300 Stück bestellen können
ohne groß rummachen zu müssen...
In Zukunft werde ich einfach eine kleine Marge für meinen Aufwand einrechnen.
Dann suche ich eine Firma, die den Vertrieb der fertigen ANTON Gemeinschaftszelle übernimmt.


Viele Grüße,
kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

kawaii

*
30. April 2009, 20:13:12 Letzte Bearbeitung: 30. April 2009, 20:45:31 von kawaii
Yippie!
ich habe gerade die ersten Teile zu "Abnahme" abgeholt.
Der Stahl ist da und ich muss nur noch das Okay geben,
sie alle zerlasern zu lassen.
Geil!
Sowas hätte ich nie mit Bordmitteln selbst machen können.
Zum Kotzen, dass morgen Feiertag ist und ich keine Bänder für die Bandschleifmaschine kaufen kann.. :/
Diejenigen, die mir schon Ihren Unkostenbeitrag vorab überwiesen haben,
bekommen gleich am Montag ihre Platten geschickt. :)

Kanns kaum erwarten, ob ihr dieses System genauso genial findet wie ich.
Die PDF-Bauanleitung mit Variationsmöglichkeiten maile ich euch dann direkt.
Das brauchen sowieso nur diejenigen, mit der "ANTON" OU-Gemeinschaftszelle.
Ihr müsst nur sagen, wieviele Platten mit Anschlusslaschen ihr dazu braucht.
Der Preis ist der Gleiche.
Bei 12V-24V sind das drei Stück und 10 Stück ohne Laschen.
Ich lasse die restlichen Stahltafeln dann im Verhältnis 10:3 lasern.

Viele Grüße,
Kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

hartiberlin

*
#4
30. April 2009, 22:10:29
Prima,
sieht gut aus.

Wie genau wird denn da jetzt der Bubbler angeschlossen
und ist das jetzt so ein Durchflussbubbler,
wo auch Elektrolyt drinnen ist ?

Wo könnte man da die zusätzliche Luft reingeben über eine
elektrische Luftpumpe ?

Danke.

Gruss, Stefan.

kawaii

*
01. Mai 2009, 00:42:25 Letzte Bearbeitung: 01. Mai 2009, 00:48:00 von kawaii
Zitat von: hartiberlin, 30. April 2009, 22:10:29
Prima,
sieht gut aus.

Wie genau wird denn da jetzt der Bubbler angeschlossen
und ist das jetzt so ein Durchflussbubbler,
wo auch Elektrolyt drinnen ist ?

Wo könnte man da die zusätzliche Luft reingeben über eine
elektrische Luftpumpe ?

Danke.

Gruss, Stefan.


Hi Stefan,

Der Bubbler wird an die Aussenplatten angeschlossen.
Ich kann Dir gerne mal ein Foto von der Aussenplatte zeige, wie ich sie für den
vollständigen HHO Gasgenerator geplant habe.
Allerdings sind das Einzelanfertigungen, die Dir sicher zu teuer sind.
Gerundete und polierte Kanten sind nur für mein ästhetisches Empfinden
und nicht nötig für die Funktionalität.

Findest Du ich soll mir noch mehr Geld leihen, um einige Endplatten für deine Community vorzuproduzieren?
Bisher habe ich nicht wirklich das Gefühl,
dass hier besonders viel Unterstützung für ein reales Gemeinschaftsprojekt kommt.

Du fragst mich über den Bubbler,
bevor wir eine fertige Zelle auf dem Tisch haben..
In der echten Welt sind die Dinge manchmal schwieriger,
als in virtuellen Digital-Debattierclubs ;D
ZUr Erinnerung aber noch mal mein digitales Rendering.

Gruss,
kawaii

- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

kawaii

*
01. Mai 2009, 13:35:37 Letzte Bearbeitung: 01. Mai 2009, 13:38:12 von kawaii
So, hier noch ein paar Fotos meiner Aussenplatte.
Falls jemand neben Funktionalität auch Wert auf Optik legt,
bitte melden...

Mit den Dichtungen experimentiere ich auch gerade rum,
aber da gibts zu viele Möglichkeiten für einen Schnellschuss.
Die Hersteller liefern nur in größeren Gebinden.

Viele Grüße und ein
geruhsames langes Wochenende wünscht,
Herzlichst,
Euer kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

hartiberlin

*
#7
06. Mai 2009, 02:10:25
Hallo Oliver,
vielleicht kannst Du ja mal alle
Infos zu Deiner Zelle mal in EINEM Posting zusammenstellen.

Leider sind hier bis jetzt nur Fragmente aus denen
man teilweise nicht schlau wird ,
was Du nun genau verkaufen willst und was es alles
kosten soll.

Am besten wäre es doch, wenn Du einen Bausatz
anbieten würdest, wo der Preis darauf basiert,
wieviele Platten man in die Anton Zelle einbauen
möchte,
Also z.B. einen Bausatz für 10 Platten, einen für 20 Platten,
einen für 50 Platten einen für 100 Platten und einen für 133 Platten.

Da sollten dann aber auch Seitenteile und Dichtungen und Bubbler mit dabei sein,
so dass man dann wirklich einen funktionierenden HHO Generator
vor sich hat, wenn man ihn fertig aufgebaut hat.

Ich habe z.B. nicht die Werkzeuge mir gute Dichtungen selber zu bauen,
das würde bestimmt krum und schief werden.
Deshalb ziehe ich einen Bausatz vor, wo ich nur noch die
Einzelteile zusammen bauen muss.


Gruss, Stefan.

kawaii

*
06. Mai 2009, 08:01:08 Letzte Bearbeitung: 06. Mai 2009, 08:08:37 von kawaii
Zitat von: hartiberlin, 06. Mai 2009, 02:10:25
Hallo Oliver,
vielleicht kannst Du ja mal alle
Infos zu Deiner Zelle mal in EINEM Posting zusammenstellen.

Leider sind hier bis jetzt nur Fragmente aus denen
man teilweise nicht schlau wird ,
was Du nun genau verkaufen willst und was es alles
kosten soll.

Am besten wäre es doch, wenn Du einen Bausatz
anbieten würdest, wo der Preis darauf basiert,
wieviele Platten man in die Anton Zelle einbauen
möchte,
Also z.B. einen Bausatz für 10 Platten, einen für 20 Platten,
einen für 50 Platten einen für 100 Platten und einen für 133 Platten.

Da sollten dann aber auch Seitenteile und Dichtungen und Bubbler mit dabei sein,
so dass man dann wirklich einen funktionierenden HHO Generator
vor sich hat, wenn man ihn fertig aufgebaut hat.

Ich habe z.B. nicht die Werkzeuge mir gute Dichtungen selber zu bauen,
das würde bestimmt krum und schief werden.
Deshalb ziehe ich einen Bausatz vor, wo ich nur noch die
Einzelteile zusammen bauen muss.


Gruss, Stefan.


Hi stefan,

Klar mache ich das!

Aber dazu treffe ich mich demnächst mit woodpecker und anderen,
nachdem wir unsere ersten Prototypen von Anton durchgemessen
und die ersten Experimente mit dem kompletten "ANTON" durchgeführt haben.
Ein Heizungs- und ein Motorenfreak ist auch schon hier.
Ausserdem hat ein Kumpel eine Autowerkstatt für LPG-Umrüstungen.
Der hat auch Lust auf das Thema bekommen.
Guckstu hier: www.autogas-frankfurt.com
...Der kann auch die bordcomputer und Automotoren entsprechend "modifizieren."

Die haben sich die ersten ANTON- HHO- drycells schon selbst zusammengebaut und
experimentieren schon fleissig mit dem Gas.
Geiles Zeug geht da im Keller ab ;D

Wir machen dann sowieso dann eine Zusammenfassung und
dokumentieren alle Ergebnisse inklusive der selbst hergestellten Teile.

Genauso, wie wir es bis jetzt hier bei OU.de auch bereits getan haben.
Immerhin liefen hier im Forum ja bisher die wichtigsten Erkenntnisse weltweit zusammen. Sogar in Deutsch. ;D
Das ist doch auch schon mal ein riesen Fortschritt.
Einen Workshop für die Community wird es auch geben.
Aber wahrscheinlich erst nach den Sommerferien.

Es dauert nur, bis alles fertig ist. Wir  machen das ja alle auch nur
neben dem regulären Job.
Im Moment ist das alles "Privat-Initiative",
aber die Platten kann ich für die Community schon in größeren Stückzahlen machen. Ich suche heute mal Staffelpreise zusammen,
falls jemand schon mal mitmachen will...


Bis dann,
Kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

hartiberlin

*
#9
06. Mai 2009, 13:57:21
Okay, also ich würde gerne erstmal einen KOMPLETT-Bausatz
kaufen mit 20 Platten, wo dann alles dabei ist,
so dass ich es nur noch zusammenbauen muss,
erstmal zum Experimentieren, wie man damit am meisten Gas
erzeugen kann.
(PWM-Versorgung kann ich mir selber bauen oder einen Bausatz oder Fertigbaustein bei Ebay
kaufen..)

Wenn ich dann später mehr Platten brauche,
dann könnte man ja einfach längere Schrauben dazu kaufen
und mehr Platten in Reihe schalten und eine
höhere Treiberspannung benutzen.

So jedenfalls stelle ich mir das vor, wie ich es gerne
ausprobieren möchte.

Also werde ich noch solange mit dem Kauf warten,
bis Ihr da einen fertigen Bausatz erstmal für 20 Platten
inclusive Bubbler , Dichtungen und Schrauben und
Anschluss-Tüllen, etc. anbietet.
Solange kann ich nun auch noch warten.

Danke.

Gruss, Stefan.

kawaii

*
06. Mai 2009, 19:46:47 Letzte Bearbeitung: 06. Mai 2009, 19:50:58 von kawaii
Hi Stefan,

Klaro!
.... hat ja nicht jeder ne Werkbank als Küchentisch. ;D
Aber ich weiss, dass Du gerne mit Chemikalien und Elektronik "rumprobierst"..

Dir ist aber schon klar, dass eine Kleinserie für
"Bastlerkollegen mit zwei linken Händen" auch nicht ganz ohne
Vorfinanzierung zu machen ist?
Bis jetzt habe ich leider niemanden gefunden,
der mir alles schenkt, oder sonstwie was stiftet.
material bekomme ich nur gegen Geld.

Versuch mal, auf der Fussgängerzone 1,-€ für nen guten Zweck zu sammeln.
Da ist plötzlich Schluss mit hohen Zielen.
"Wenns um Geld geht, Sparkasse" ;D

Aber ich regle das schon und Du bekommst Deinen Bausatz.
Je nachdem, woher ich das Geld oder Material bekomme,
würde ich Dir Deinen persönlichen ANTON sogar schenken.
Am liebsten jedem aus unserer Community, der etwas dazu beiträgt.
Bin halt auch nur ein unverbesserlicherlicher Idealist.. 
::)


Allet wird jut,
kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

hartiberlin

*
#11
06. Mai 2009, 23:30:09
Hi Oliver,
nee, also ich werde das schon bezahlen,
muss eben einen angemessenen Preis haben,
also auch nicht viel teurer sein als ähnliche Zellen
bei Ebay.

Hier bin ich gerade auf ein Video gestossen:
http://www.youtube.com/watch?v=dishsnNvU88

wo gezeigt wird, wie eine andere kommerzielle Zelle zusammengebaut wird.

Was interessant daran ist, dass bei:
Minute 4:57 gesagt wird,
dass PVC Dichtungen besser sind als Neoprem oder Gummi
und die Dichtung besser halten, man muss aber dafür fester anziehen.

Also vielleicht dann doch PVC Dichtungen besorgen,
wenn die das alles schon ausgetestet haben.

Immerhin wird diese Zelle kommerziell über Ebay-UK verkauft
und die wollen bestimmt die Geräte wegen Lecks nicht
dauernd zurück bekommen.

Gruss, Stefan.

kawaii

*
07. Mai 2009, 07:07:15 Letzte Bearbeitung: 07. Mai 2009, 07:10:36 von kawaii
PVC haben wir schon getestet.
Es wird mit der zeit brüchig, weil die Weichmacher ausgasen.
Das gleiche gilt für PVc und andere Polyvinylverbindungen...
Deshalb sind diese PVC-Billigdichtungen auch meistens so breit
und decken viel Elektrolysefläche ab.

Hast du deren Text bezüglich Garantien gelesen und verstanden?
warranty: this is an experimental kit, therefore no warranty can be offered!

Ausserdem ist es nicht besonders Hitzebeständig,
falls jemand die Zellspannung überreizt und einen Wasserkocher
statt eines Gasgenerators hat.

Wir forschen gerade an speziell hergestellten Silikondichtungen.
Wenn Du was billiges zum Basteln magst,
bekommst Du Deine Zelle auch gern mit PVC-Dichtungen
oder kaufst Dir eine fertige bei Ebay.

Bezüglich deines Youtube-Videos,
muss ich dich ernsthaft fragen, ob du mal den Ebay-Shop
dieses Anbieters besucht hast?

370,-€ für die 25x15 Zelle mit
ungeschliffenen Platten ist ja nicht gerade preiswert. Oder?

Genau deshalb bauen wir uns unsere eigene.
ANTON ist größer, effektiver aufgebaut und wesentlich variabler,
da wir jederzeit Erweiterungsteile selbst professionell herstellen lassen können.

ICH BIN KEIN SHOP.
... und schon gar kein billiger jakob.

Gruss,
oliver
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

anholli

*
#13
07. Mai 2009, 09:21:53
Hallo kawai
ich wäre auch an einer komplettzelle interresiert 20 Platten gesamt (4 Anschlußplatten).
Wenn du einen ungefähren Preis weißt wäre Vorfinanzierung kein problem.
Bei woodpecker, vergleicht ihr die Zelleffizienz einmal mit und ohne Schlitze unten?
Bin schon auf eure Daten gespannt!


lg Andi
anholli im Bhkw-forum

kawaii

*
#14
10. Mai 2009, 21:55:07
Gute Idee Stefan! :)

Ein Freund von mir baut Autogasanlagen ein und hat sich bereit erklärt, mal etwas mit ANTON rumzuexperimentieren..

http://autogas-frankfurt.com/

Ansonsten bin ich gerade in Stress geraten, weil ich privat umziehe und zu Hause keinen Computer mehr habe.
Muss also jedesmal ins Büro fahren, um zu mailen.

Anbei aber noch ein Bild von meinem Anton.
Hab mich schon richtig verliebt in ihn und
mag ihn gar nicht mit Elektrolyt vollkleckern.. ;D

Viele Grüße,
kawaii
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -