Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 7
  • *Gesamt: 7

Hohle Erde - Fiktion oder Realität

Erstellt von Reisender, 06. Juli 2010, 21:51:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Merkel

*
#45
21. März 2013, 15:53:58
Zitat von: derNeugierige, 21. März 2013, 15:36:36
Hallo,

unabhängig davon ob es eine Hohlwelt gibt oder nicht, wie viel Platz brauchst du denn? Bei einem Erddurchmesser von 12700km (laut Wiki) und abzüglich ca. 2x1200km bleibt immer noch genügend Raum übrig. Nur als vergleich, der Mars (laut Wiki) hat einen Durchmesser von 6800km. Selbst für Leute mit einem Napoleon-Komplex bittet es ausreichend Fläche.

Setzt dich einfach damit
http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/weltbilder/hohlwelttheorie.html
auseinander, und wenn du für alles einen GegenBEWEIS liefern kannst, liefer ich dir weitere. 
Das Eigentümliche am Wahn ist die Illusion, klar zu denken.

derNeugierige

*
#46
21. März 2013, 16:39:13
Zitat von: Merkel, 21. März 2013, 15:53:58
Setzt dich einfach damit
http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/weltbilder/hohlwelttheorie.html
auseinander, und wenn du für alles einen GegenBEWEIS liefern kannst, liefer ich dir weitere.


zu was soll ich noch mal Gegenbeweise liefern, dass es auf einem Körper mit einem Durchmesser von 6800km nicht genügen Fläche (=pi*d^2 = 145Mrd. qkm) gibt? Also mir persönlich reichen diese aus und die Bevölkerung von Nordamerika muss sich mit weniger (24Mrd. qkm) vergnügen.

Merkel

*
#47
21. März 2013, 17:42:46
Zitat von: derNeugierige, 21. März 2013, 16:39:13
zu was soll ich noch mal Gegenbeweise liefern, dass es auf einem Körper mit einem Durchmesser von 6800km nicht genügen Fläche (=pi*d^2 = 145Mrd. qkm) gibt? Also mir persönlich reichen diese aus und die Bevölkerung von Nordamerika muss sich mit weniger (24Mrd. qkm) vergnügen.

du sollst gegenbeweise liefern zu den Argument in dem Link, die zeigen, dass eine Hohlwelt unmöglich ist. es ist vollkommen unnötig, diese hiehr zu kopieren.

Wenn du diese nicht ALLE wissneschaftlich und logisch widerlegen kannst, ist das Thema Hohlwelt erledigt.
Das Eigentümliche am Wahn ist die Illusion, klar zu denken.

AmonRaah

*
#48
21. März 2013, 23:10:20
@Merkel

ZitatSoll man hier diskutieren?
Mit wem willst du denn diskutieren, wenn sich alle beifällig zustimmend zunicken ?

Bist du so schwach, dass du weder Kritik vertragen kannst noch zugenen, dass du Unrecht hast, noch erkennen, dass du etwas nicht weisst ? Mein Gott, so einen Heiligenschein möcht ich auch haben.



also du musst schon verstehen was ich mit dieser frage an dich gemeint habe

sollte auf keinen fall ne Beleidigung sein, sondern ich will nur verstehen wie jemand so denken kann, weil für mich verhalltest du dich , wie zb ein Priester , der sagt ich glaube fest an Gott, aber an Geiste und Dämonen glaube ich nicht

deswegen die Sache mit Spinnerei in Sachen Hohle Erde Theorie , ist wohl für dich zu viel Spinnerei, aber freien Energie und Overunity Themen sind für dich keine, ob wohl es für die Physik nur eine ist

ZitatDas bei 2mal 1110 Km Tiefe kaum noch raum für eine Hohlwelt übrigbleibt, ist dir aber auch schon aufgefallen ? Un wie gross soll dann wohl die Sonne darin sein ?

Oder ist es so, dass wir INNEN sein sollen ? Wie können dann satelliten in 36 000 km höhe sein ?

Du pichst dir einzeln merkwürdige Ereignisse oder fakten raus, die sich zum Teil in Luft auflösen, und stützt eine einzelne Schwache Theorie darauf.
Dass es Tausende von viel stichaltigeren Beweisen und  Argumenten gibt, die deine Theorie UNMÖGLICH machen, stört dich garnicht ?




also da sieht man einfach das du dich gar nicht echt  damit beschäftigt hast noch gründlich recherchiert hast

wieso soll den kein Platzt sein zwischen 2 mal  1110 km dicken Erdmantel ?

die Erde hat einen Durchmesser von 12700 Km, denke rechnen kannst , wie viel platz da ist

der Mars hat einen Durchmesser von 6792 km, also

und über Makro Kosmos und Mikro Kosmos brauche ich dich ja da nicht aufmerksam machen oder ?


in der Sache Hohle Erde miss verstehst du mich , ich habe NIE gesagt ich glaube fest daran das es so ist, nur der unterschied ist , ich verneine solche Gedanken nicht , ich halte es für möglich

wer weiß was der eine Typ von Wikileaks noch veröffentlicht, hätten die dem nicht sowas angehängt das er in den Knast landet


ZitatDas findet man, soweit ich es gefunden nhaben, nur bei Hohlweltlern. Komisch, dass die alten Unterlagen solange überdauert haben, ohne dass sie verloren gingen, und nur die Holweltler haben ihren Wert erkannt?
Das Experiment ist nett, aber leider ungegeignet, da es auf der Erde schonmal leichte (!) Gravitationsunterschiede gibt. Du darfst das gerne googlen, diese Unterschiede lassen sich an den Satellitenbahnen erkennen (so genau kann man die messen) und es ist sogar einer ober, der darüber systematisch daten sammelt. 



da gebe ich dir recht , man kann in hinsiecht zu diesem Beispiel nichts Offizielles erfahren außer in Themen wo es um die Hohle Erde geht

hier nochmal was genaueres zu dem Pendulum Experiment


https://groups.google.com/forum/?hl=fr&fromgroups#!topic/de.alt.ufo/qP7y8A-SONE


hab hier etwas gefunden was Interessant sein sollte für dich



http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Gravitationsanomalie


Dafür, dass ein solches Experiment von Franzosen durchgeführt wurde, lassen sich keine Belege finden, allerdings gibt es in den USA die Tamarack Mine über die eine sehr ähnliche Geschichte im Umlauf ist, welche sich ebenfalls 1901 ereignet haben soll. http://www.lhup.edu/~dsimanek/hollow/tamarack.htm


der Text nach dem Kopieretn ist eine mögliche Sichtweise, aber wenn man bedenkt wenn es tatsächlich dieses Experiment gab und auch die Russen und Chinesen gemachte haben , käme diese Erklärung nicht mehr in frage


http://kommentar.npage.de/fakten-ueber-unsere-hohle-erde.html

noch mal so eine Seite

aus der Seite ,( das ist das was ich gemeint habe mit Flüssigkeit )

Unmögliche Entdeckung in den USA

Tief unter dem Süden des Staates Georgia in den USA nahe der Stadt Surrency liegt im Boden eine unlängst entdeckte geologische Formation, wie sie sonst auf der Erde nicht bekannt ist. Der von den Geologen Surrency Bright Spot genannte Bereich liegt in ca. 14.500m Tiefe und ist vielleicht ein mehr als 200 Millionen Jahre altes Wasserreservoir. Es hat die Form einer Kontaktlinse und misst 3.200m im Durchmesser. „Es sei sehr groß und etwas Vergleichbares habe man nie zuvor entdeckt", berichtete Prof. Dr. Larry Brown, ein Geologe von der University of Cornell. Brown ist Direktor des "Consortium for Continental Reflective Profiling" an der "University of Cornell", die eine genaue Übersicht des Erdmantels erstellen.

Ein solches Wasserreservoir und die bereits erwähnten Ergebnisse aus Russland, Frankreich, China, Amerika und Polen könnten die Geologen dazu zwingen, das bisherige Modell vom Aufbau der Erdkruste zu revidieren. Gemäß dem bisherigen Modell herrschen in einer Tiefe von 14.500m solch hohe Temperaturen und ein solch großer Druck, dass es dort keine Flüssigkeit geben dürfte. Brown erklärte, "es sei kein Öl, sicherlich etwas Flüssiges und wahrscheinlich Wasser" und gab zu: "Wenn es wirklich Wasser ist, dann wird das eine Menge bisheriger Theorien über den Erdaufbau umstürzen. Es wird uns auch dazu zwingen, unsere Ansicht über die Rolle des Wassers bei der Gestaltung des Erdmantels zu überdenken." [Vangard Sciences, 17. April 1991].

Der Erdmantel ist also nicht so fest und heiß, wie es die bislang herrschende Meinung war. Zumindest stellenweise ist er ganz anders beschaffen, als bisher vermutet. Durch diese Erkenntnisse der Geologen ist es auch nicht völlig unhaltbar, von Höhlen und deren eventuelle Bewohnbarkeit in größeren Tiefen zu sprechen.




zu den Satelliten fällt mir noch ein, es ist komplett Unmöglich , das ein Satellit über den Pol zu gelangen , weil die drehen sich ja mit der Erdachse mit zwangsläufig

also könnte das zb eine mögliche Erklärung sein wiseo es von dem Pol keine Fotos außer Grafiken gibt


was sagst jetzt eigentlich zu Operation Highjump ? waren es jetzt Killer Pinguine ?

ich habe sogar von einen typen gelesen der im 16 Jahrhundert ein Experiment mit Kugeln gemacht hat, der soll die an verschieden Orten auf der Welt an einem Breitengrad auf gestellt haben , die Ergebnisse waren sehr verwirrend und ließen sich nur mit einer Hohlen Erde erklären, ABER ich konnte zu dieser Behauptung nichts finden


Tatsache ist , das die Hohle Erde Theorie viel älter ist , und mehr Anspielungen darauf hat , das an der Theorie mehr dran ist , als es Tatsachen in der Theorie gefüllter Erde , von verschiedenen Mythen  von Völkern die sich nicht kannten bis zu Erwähnungen in der Bibel

und wenn man bedenkt wie groß die angebliche Zivilisation sein soll, erklärt es einige Tempel anlagen , wie so die so große eingänge haben

es gibt viel mehr in Richtung Hohle Erde nur in Moment habe ich einen hänger , wüsste nicht was ich dir noch zeigen sollte

schlage dir vor dich ernsthaft damit zu beschäftigen und nicht gleich nur weil es gegen dein Weltbild ist nicht ernst nehmen und gar nicht richtig recherchieren


du sagst  doch das du gründlich beim recherchieren bist, dann zeige es auch , ich habe rein gar nichts gegen dich und deine Argumente , nur wenn du immer gleich nach einem Tag auf etliche Links die  ich im anderen Forum mal gepostet habe gleich so schnell durch haben willst, dann wird man sich nie einig , oder ernsthaft darüber unterhalten

Denkmal darüber nach das als die jetzige Erdtheorie aufgestellt wurde, war die Zentrifugal kraft noch nicht bekannt und wurde auch nicht bedacht und eingebaut

und zu dem das manche glauben das wir in der Inneren Erde Leben wie der Keppler,  glaube ich es ganz bestimmt nicht

also der Mann erklärt seine Theorie ehrlich gesagt ganz gut, er hat nur einfach ein Problem mit der Nervosität im TV

das einzige was mich an seiner Idee stört ist die Jahres Zeiten , er erklärt es nicht wie die entshen , oder meine frage dich ich im per Mail gestellt habe, wenn es so sei, dann müsste man ja bei Nacht mit dem Teleskop auf die andere Seite sehen können , nicht direkt durch die Mitte weil ja sein angeblicher Fixstern sei, sondern seitlich , aber auf diese frage hat er Nie geantwortet

Liberty

*
#49
24. März 2013, 21:43:20
Das zu groß, das zu kein und das andere zu fein! Man sollte sich mit anderen, alternativen Theorien befassen und schnell wird es klar, mit der heutigen Wissenschaft ist etwas nicht koscher. Mann sollte nicht gleich alles als Pseudowissenschaft abstempeln. Empfehle ich dazu die Lektüre von Werner Lang: http://ks-lang.de/werner/Annahmen.html. Spätestens nach der Lektüre wird uns allen klar, dass alles möglich ist und wir noch nicht technisch in der Lage sind unsere Erde zu erforschen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

AmonRaah

*
#50
24. März 2013, 22:01:02
@Liberty

genau diese Frage auf der Ersten Seite mit dem Bild wo man nach Oslo schauen versucht  habe ich Rolf Kepler gestellt, aber nie eine antwort bekommen,  da geht man auch davon aus das es auf der Licht Seite macht, deswegen diese Biegung des  Lichtes zum Mittel Punkt, aber was ist wenn man es auf der Finsteren Seite versucht wo kein Licht ist ?

Liberty

*
#51
24. März 2013, 22:32:42
Ich habe oft mit Rolf geschrieben und ihm meine Zweifeln zur seiner Theorie aufm Tisch gelegt samt Zeichnungen. U.a. die Messungen mithilfe von GPS, welche er tapfer widerlegte. Ich bin trotzdem der Meinung, dass seine Theorie gegenstandslos ist und hat mit der Realität nichts zu tun. Die Erklärungen von Werner Lang zeigen, dass unser Universum möglich weise andersrum ist, was er mit seinen Berechnungen und Skizzen bewies - nicht nur er. Auch wenn die Wissenschaftler sich in klarem sind, dass es diese Möglichkeit gibt, lassen lieber die Finger davon um nicht als Pseudowissenschaftler abgestempelt zu werden. 
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

AmonRaah

*
#52
24. März 2013, 23:11:16
@Liberty

bin vorgestern auf jemanden durch zu fall beim Youtuben gestolpert

Dieter Enger,  er behauptet das sich die Wissenschaft irrt , das Pflanzen keinen Sauerstoff produzieren sondern welches verbrauchen und das die Pflanzen CO2 abgeben und das die Wissenschaft zurück muss zum Anfang wie die Erde entstanden ist

verrückte Behauptung muss ich zu geben, wer zweifelt noch heute an so etwas ?  hat in der hinsicht zwar nicht mit der Hohlen Erde zu tun  aber diese Behauptung ist dennoch Interessant, weil die Wissenschaft irren glauben verliert sollte diese Behauptung stimmen

dieser Mann Dieter Enger ist auch leider schon verstorben letztes Jahr, kurz nach dem er bei Bewusst TV zu sehen war

https://www.youtube.com/watch?v=mXknA6EBV1w

http://www.cts-systems.de/fehler/      das ist seine Seite die jetzt von anderen betrieben wird

http://stevenblack.wordpress.com/2010/11/30/wir-lgen-und-du-hast-zu-glauben/      das ist auch Interessant , besonders das Experiment der Nasa mit dem Gewächshaus , wo die eigentlich die Photosynthese beweisen wollten , was nie geklappt hat

ich kann das leider nicht überprüfen diese Behauptung, eventuell ein anderer aus dem Forum

was das alles mit der Hohle Welt zu tun hat ist nichts außer die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft, sollte es tasächlich stimmen , bleibt die Frage was macht die Luft dann ?

ich nehme eh nicht an das es irgend jemand glauben wird, ich bin ja selber noch am zweifeln , nur möglich halte ich es schon  :)

Merkel

*
#53
25. März 2013, 15:34:31
Zitat von: AmonRaah, 21. März 2013, 23:10:20

zu den Satelliten fällt mir noch ein, es ist komplett Unmöglich , das ein Satellit über den Pol zu gelangen , weil die drehen sich ja mit der Erdachse mit zwangsläufig


Willst du damit sagen, dass ein Satellit keine Bahn haben KANN, welche über beide Pole führt ?
Das Eigentümliche am Wahn ist die Illusion, klar zu denken.

AmonRaah

*
25. März 2013, 16:14:48 Letzte Bearbeitung: 25. März 2013, 16:17:03 von AmonRaah
@Merkel

ja will ich damit sagen

ein Satellit bewegt sich mit der Erdbewegung  seiner Achse und die  ist nunmal an den Polen quer durch, ein Satellit könnte am Rand der Achse  sich mit drehen , aber nie direkt sich in der Aches befinden, sonnst würde sich ja der Satellit ja nicht mehr vom Fleck bewegn oder eine Bahn von nur wenigen metern haben

so war das gemeint

Merkel

*
#55
25. März 2013, 16:42:33
Zitat von: AmonRaah, 25. März 2013, 16:14:48
@Merkel

ja will ich damit sagen

ein Satellit bewegt sich mit der Erdbewegung  seiner Achse und die  ist nunmal an den Polen quer durch, ein Satellit könnte am Rand der Achse  sich mit drehen , aber nie direkt sich in der Aches befinden, sonnst würde sich ja der Satellit ja nicht mehr vom Fleck bewegn oder eine Bahn von nur wenigen metern haben

so war das gemeint

Ich verstehe nicht, was du sagen willst.
Für die Bahn eines Satelliten ist es völlig wurst, in welcher Richtung (unter ihm ) die Achse der Erde zeigt. Bahnen können über den Aequator führen (z.B. Fernsehsatelliten, oder über beide Pole (z.B. Wettersatelliten), oder schräg um die Erde herum (z.B. GPS-Satelliten).

Das Eigentümliche am Wahn ist die Illusion, klar zu denken.

AmonRaah

*
#56
25. März 2013, 19:41:43
@merkel

ZitatIch verstehe nicht, was du sagen willst.
Für die Bahn eines Satelliten ist es völlig wurst, in welcher Richtung (unter ihm ) die Achse der Erde zeigt. Bahnen können über den Aequator führen (z.B. Fernsehsatelliten, oder über beide Pole (z.B. Wettersatelliten), oder schräg um die Erde herum (z.B. GPS-Satelliten)
Zitat



ich weiß genau das es Offiziell Orbits über die Pole gibt, aber wer sagt mir das es so ist ? ich kann es selber nicht nach prüfen und was die NASA  oder Wikipedia für Orbits zeigt ist mir ziemlich egal, den muss ich nicht gleich alles glauben, welche Möglichkeit haben den die Menschen außer das zu schlucken was die uns Präsentieren ? überprüfen kann das keiner von uns

wenn solche Orbits mögliche wären , wieso haben die Planeten aus Unseren Sonnensystem nicht solche Orbits  oder andere Systeme  ?
die Planeten und Monde sind ja eigentlich ja auch nichts anderes als Satelliten oder kannst du mir ein Beispiel aus Unseren System zeigen das solch ein Orbit hat quer über die Achse der Sonne ? wenn ja dann her damit

außerdem war das nur eine mögliche Erklärung wieso es keine Polar Bilder gibt außer Darstellungen , aber da du meinst das solche Satelliten gibt ist es ja für dich ein Kinderspiele mir ein solches Foto aus dem Internet zu suchen , den ich bin dazu nicht in der Lage eines zu finden ( und ja ich akzeptiere Fotos nur Fotos keine Grafiken oder Montierte Darstellungen )