Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 3
  • *Gesamt: 3

Mondlandungs-Fake : Retroreflektoren braucht man gar nicht

Erstellt von hartiberlin, 18. März 2010, 04:05:39

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

hartiberlin

*
18. März 2010, 04:05:39 Letzte Bearbeitung: 23. Juli 2018, 20:25:14 von hartiberlin
Hallo,
ich hatte mir in letzter Zeit eine ganze Menge Videos zu den Moon Landing Hoax Sachen
auf Youtube angeschaut und von den Myth Bustern wurde als letzter Beweis angeführt,
dass da doch diese Retroreflektoren auf dem Mond von den Astonauten zurückgelassen
worden sind und nur diese könnten erklären, dass man mit einem 1.3 GigaWatt Laser einen Peak-Auschlag
bei der Laserstrahl-Reflektion vom Mond bekommen würde...
Jetzt habe ich aber mal auf Youtube dazu ein paar Videos gefunden, die auch diese Tatsache ziemlich
eindeutig widerlegen können.



Also der Laserstrahl hat , wenn er auf dem Mond ankommt schon ca. eine Fläche von 7 km2
also schon sehr weitgefächert.
Die Retroreflektoren sind aber nicht mal einen Quadratmeter gross..
Wenn der Laserstrahl dann wieder reflektiert auf der Erde ankommt, hat er schon einen Flächendurchmesser
von ca. 20 km !

Die Tatsache, dass dann durch diesen nicht mal 1m2
grossen Retroreflektor noch Photonen in dem Detektor ankommen,
ist fast auszuschliessen....

Deshalb kann man eigentlich nur davon ausgehen, dass die den Laser eben dahin zielen,
wo der Mond besser reflektiert und deshalb eben ein Peak auf dem Anzeigegerät entsteht, aber nicht,
weil dort ein nicht mal 1m2
grosser Retroreflektor steht...

Die amerikanische Serie Myth Buster hat sich also mal wieder wie
schon so oft ein Fault Pas geleistet und damit ist auch die letzte Bastion
der Mondlandungs-Gläubigen eingestürzt...


Aber schaut Euch die Videos selber an, hochinteressant !

http://www.youtube.com/watch?v=uz09H_qwQ-U
http://www.youtube.com/watch?v=XYEkPnD-G3c
http://www.youtube.com/watch?v=LeflhPWk1QY
http://www.youtube.com/watch?v=y8Dffqzdzdg


http://www.youtube.com/watch?v=P5kHPexBIWk

http://www.youtube.com/watch?v=OKj5fckUX-c
http://www.youtube.com/watch?v=5VrDrU0D4Pk

http://www.youtube.com/watch?v=xi70uLTD_Pc

http://www.youtube.com/watch?v=1tZbzZxRXnw
http://www.youtube.com/watch?v=yYn6dYv6ZFE

http://www.youtube.com/watch?v=n_Ka14URW5w
http://www.youtube.com/watch?v=w3Joz6vnpsg
http://www.youtube.com/watch?v=c_X6W5WH_Dk

Gruss, Stefan.

Pese

*
18. März 2010, 04:34:51 Letzte Bearbeitung: 18. März 2010, 04:37:15 von Pese
Zitat von: hartiberlin, 18. März 2010, 04:05:39
Hallo,
ich hatte mir in letzter Zeit eine ganze Menge Videos zu den Moon Landing Hoax Sachen
auf Youtube angeschaut und von den Myth Bustern wurde als letzter Beweis angeführt,
dass da doch diese Retroreflektoren auf dem Mond von den Astonauten zurückgelassen
worden sind und nur diese könnten erklären, dass man mit einem 1.3 GigaWatt Laser einen Peak-Auschlag
bei der Laserstrahl-Reflektion vom Mond bekommen würde...

Jetzt habe ich aber mal auf Youtube dazu ein paar Videos gefunden, die auch diese Tatsache ziemlich
eindeutig widerlegen können.

Also der Laserstrahl hat , wenn er auf dem Mond ankommt schon ca. eine Fläche von 7 km2
also schon sehr weitgefächert.
Die Retroreflektoren sind aber nicht mal einen Quadratmeter gross..
Wenn der Laserstrahl dann wieder reflektiert auf der Erde ankommt, hat er schon einen Flächendurchmesser
von ca. 20 km !

Die Tatsache, dass dann durch diesen nicht mal 1m2
grossen Retroreflektor noch Photonen in dem Detektor ankommen,
ist fast auszuschliessen....

Deshalb kann man eigentlich nur davon ausgehen, dass die den Laser eben dahin zielen,
wo der Mond besser reflektiert und deshalb eben ein Peak auf dem Anzeigegerät entsteht, aber nicht,
weil dort ein nicht mal 1m2
grosser Retroreflektor steht...

Die amerikanische Serie Myth Buster hat sich also mal wieder wie
schon so oft ein Fault Pas geleistet und damit ist auch die letzte Bastion
der Mondlandungs-Gläubigen eingestürzt...


Aber schaut Euch die Videos selber an, hochinteressant !


http://www.youtube.com/watch?v=uz09H_qwQ-U
http://www.youtube.com/watch?v=XYEkPnD-G3c
http://www.youtube.com/watch?v=LeflhPWk1QY
http://www.youtube.com/watch?v=y8Dffqzdzdg


http://www.youtube.com/watch?v=P5kHPexBIWk

http://www.youtube.com/watch?v=OKj5fckUX-c
http://www.youtube.com/watch?v=5VrDrU0D4Pk

http://www.youtube.com/watch?v=xi70uLTD_Pc

http://www.youtube.com/watch?v=1tZbzZxRXnw
http://www.youtube.com/watch?v=yYn6dYv6ZFE

http://www.youtube.com/watch?v=n_Ka14URW5w
http://www.youtube.com/watch?v=w3Joz6vnpsg
http://www.youtube.com/watch?v=c_X6W5WH_Dk

Gruss, Stefan.

Die rechnung wird noch schlechter, wenn du rechnest.
vom 7qkm wird nur 1qm auf mond im reflektor empfangen.
Dies ist dass dann Ein 7 Millionster Teil (?)
von diesen 7 Millionsten Teil der dann auf den Weg zurückgeht, kommt dann auch nur DAVON wieder
Ein 7 Millionster Teil auf der Erde an.
Na sicher doch etwas mehr da man wohl grössere Empfangsreflektoren verwenden kann .

Was kommt  hier an Milliwatt an?  Wie empfindlich sind die
Empfangsensoren ?
Stefan, kann Du dem mal nachgehen?
Gruss Gustav

Müsste doch so dann richtig sein.
das wäre dann ca. Ein 50 Millionster Teil von den 1,5KW.
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

kawaii

*
#2
18. März 2010, 15:37:52
Hi Stefan.

... Und wann reparierst Du den Stanley-Meyer Thread?
http://www.overunity.de/index.php?topic=531.msg7740#new

Auf Seite 3 ist ein Upload von Sente, das den Thread abgeschossen hat.

Wen interessiert, ob die Amis aufm Mond waren,
wenn wir hier mit so irdischen Problemen zu kämpfen haben?
;D
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

hartiberlin

*
#3
18. März 2010, 19:52:06
Sorry,
hatte ich noch nicht gesehen,
jetzt geht es wieder.

Bitte bei solchen Problemen immer eine email senden !

Danke.

Gruss, Stefan.

andreas999

*
#4
04. Februar 2014, 01:49:59
stimmt - die Mondoberfläche spiegelt Licht sowieso zurück - da braucht man keinen Laserspiegel zusätzlich.
Aber der absolute Witz ist, dass sie bereits 7 Jahre vor Apollo11 wischenschftliche Messungen mit genau diesem Lasermessverfahren gemacht hatten. da wurde quasi bereits beweisen, dass man keine Badezimmerspiegel auf dem Mond braucht, für das LLR Messverfahren.
Zitat: On May 9, 1962 Louis Smullin and Giorgio Fiocco of the Massachusetts Institute of Technology (MIT) aimed a ruby laser beam toward the Moon's surface and Albategnius became the first lunar feature to reflect laser light from Earth.

lg