Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10949
  • *Letztes: rakarskiy

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 8
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 3
  • *Gesamt: 3

Selbstlaufende Unterdruckpumpe von Djérassem aus dem Tschad

Erstellt von Andy, 05. August 2011, 10:34:59

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Andy

*
05. August 2011, 10:34:59
Hallo,
hier eine Erfindung von Herrn Djérassemle Bemadjiel...

http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0511S12-21
Autonome Pumpe ab Seite 15.

hartiberlin

*
#1
06. August 2011, 19:37:40
Zitat von: Andy, 05. August 2011, 10:34:59
Hallo,
hier eine Erfindung von Herrn Djérassemle Bemadjiel...

http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0511S12-21
Autonome Pumpe ab Seite 15.


Hi,
sieht sehr interessant aus diese selbstlaufende Pumpe.

Ich habe mal das Patent runtergeladen als PDF , leider alles
in Französisch, was ich nicht so gut kann..

Hier mal die Übersetzung ins Deutsche via Google Translator.

Am besten sich dazu mal die Bilder aus dem Patent anschauen.

Kann es jemand mal nachrechnen, ob das wirklich funktionieren kann ?

Wenn es wirklich geht, dann ist das Energieproblem gelöst und
wir können durch kostenloses Wasserhochpumpen potentielle Energie erzeugen
und die dann in einem "Wasserfallgenerator" zu Strom machen...

Hier der Text:

SYSTEM UND VERFAHREN ZUR Produktion von Selbst und FLUID
STROM
"Die Prinzipien der Depression und SERIAL COMPRESSION SELF"
Der technische Zustand
Die verschiedenen Methoden der künstlichen Pumpen, die es heute haben eins gemeinsam, was sie brauchen eine Quelle der mechanischen Energie-, Elektro-, Solar-, Wind-oder hydrodynamische um eine hydrodynamische oder hydraulische Energie benötigt, um Flüssigkeit zu übertragen oder zu produzieren einem Punkt zum anderen. Es gibt elektrische Pumpen (oder axialen Tauchmotor Elektromotor mit der Oberfläche), die wie der Name schon sagt, benötigen elektrische Energie in der Lage sein, eine Flüssigkeit von einem Punkt zum anderen zu pumpen. Es gibt auch eine Kolben-angetriebenen Pumpen für die menschliche Besatzung von Bohr-Wasser verwendet. Diese Pumpen erfordern eine ständige menschliche Motorik zu bedienen. Es gibt auch Glockeman Typ Pumpen, die funktioniert auch auf fortlaufender Basis, erfordert aber eine natürliche Frühling bis Herbst oder in der Lage sein selbständig funktionieren kann. Alle diese unterschiedlichen Pumpen-Systeme benötigen externe Stromversorgung benötigen sie mechanische Bewegung der Energie benötigt, um Hydraulikflüssigkeit bewegen können. Auch sie unterliegen einem mechanischen Verschleiß-Komponente, je mehr sie über ihre Betriebsdauer abnimmt verwendet werden können. Handpumpen ausgestattet, fast alle Brunnen der Dörfer in der Dritten Welt nicht lange dauern, wegen ihrer relativ schnellen Verschleiß. Die effizienteste dieser Pumpen leicht erreicht die Tiefe von 100 m. Was macht sie unpraktisch in einigen Bereichen Basen oder der Grundwasserspiegel liegt über 100 m. Ist dann in Tauchpumpe System mit Solarzellen oder Generatoren eingesetzt. Die maximale Saugvermögen dieser Handpumpen sinkt deutlich mit der Tiefe. Der größte Anteil dieser Pumpen haben eine durchschnittliche Stundensatz 750 Liter macht es schwierig, Trinkwasser in Dörfern Zugang. Dies führt zu einer langen Schlange. Wie Pumpen-Systeme sind nicht leicht anwendbar in den meisten Ländern in den Entwicklungsländern vor allem bei der Bewässerung oder Trinkwasser Verteilung efficicace.
Eines der entscheidenden Probleme unserer Zeit ist heute die Energie nicht schädlich für die Umwelt. Heute sind alle Produktions-Systeme verwendet werden die meiste Energie-based fossilen Brennstoffen. Es gibt thermische Kraftwerke, die fossile Brennstoffe benötigen, um Strom zu erzeugen. Beim Verbrennen dieser Kraftstoffe erzeugt Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen für die Erderwärmung verantwortlich. Diese Kraftwerke nutzen Verbrennungsmotoren bekannt zu drehen beginnt eine Welle, die die Lichtmaschine, die wiederum Strom erzeugt Laufwerke.
Die Nutzung der Kernenergie spaltbares Material, um den Wasserdampf Wärme wird auf Hochdruck-Turbinen geleitet, wodurch sie sich zu drehen. Die Drehung der Turbine treibt dann einen Generator, der elektrische Energie erzeugt in seiner Rotation. Kernkraftwerke produzieren keine Treibhausgase, sondern für, hinterlassen sie eine Menge radioaktiver Abfälle sehr schwierig zu handhaben. Kernkraft, egal wo sie sind, gegenwärtige globale Gefahr im Falle eines Unfalls am Beispiel von Tschernobyl. Kosten der Investitionen und Know-how erforderlich, um diese Kraftwerke zu verwalten sind enorm und daher in vielen Ländern der Welt nicht leisten kann, der eine solche Technologie zu träumen.
Heute viel Mühe haben die erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind, Erdwärme usw. kombiniert. Solarenergie nutzt das Sonnenlicht, um die Photovoltaik-Paneele, dass der Ausgang der elektrischen Energie liefern zu erregen. Dies ist eine freie und saubere Energie für die Kosten der Solaranlagen sind immer noch exorbitant und auch Störungen oder saisonalen Klimas auf die Leistung von Photovoltaik-Anlagen. Das macht sie sehr attraktiv für seine eigenen Verbrauch und die auf der Skala der Städte. Windenergie wird weithin in vielen entwickelten Ländern verwendet, aber es wird Wind um Energie zu erzeugen. Windenergie-Systeme sind nicht unter menschlicher Kontrolle. Sie hängen von der Sales Cycle. Sie können als Input für andere Systeme der Energieerzeugung unterstützen dienen.
Im Falle der Windenergie ist der Wind, der einen Propeller, der wiederum dreht den Generator, der Strom erzeugt Ursachen.
Alle Systeme zitierten verwandeln die Energie in eine Drehbewegung, die einen Generator antreibt und damit Strom erzeugen empfangen. Der Idealfall ist, dass von Wasserkraftwerken, dass eine kontinuierliche Rückgang des Wassers verwenden, um eine angemessene Menge an Energie zu produzieren. Wasserkraft-Staudämme sind die besten Systeme, weil sie nicht belasten, erfordern keine Eingabe von Kraftstoff und produzieren keine Treibhausgase. Nur diese Staudämme kann gebaut werden oder dass es eine natürliche Fall des Wassers mit einem Kopf groß genug um zu funktionieren. Dies schränkt ihre Verwendung geografisch, können wir nicht schaffen Wasserkraftwerke. Sie können Wasserkraftwerk Websites zu bauen, zeigt die Studie eine mögliche Technik. Viele Leute dachten, um ein Wasserkraftwerk Closed-Loop zu bauen. Das heißt, ist ein zentrales Höhe eines Tanks und andere Behälter darunter. Die Idee war, zu stürzen Wasser aus dem Reservoir Höhe, wird der Tropfen bewirken eine rotierende Turbine zur Stromerzeugung an. Eine Pumpe wird in den Schmutzwassertank installiert werden und ab zu pumpen das Wasser zurück in den Tank installiert Höhe. Aber ein solches System ist nicht zu erreichen, weil die Turbine abgeführt haben einige der potentiellen Energie von Wassertropfen durch Reibung und zweitens die gesamte Energie, die durch die Pumpe absorbiert wird nicht zu 100% umgesetzt hydraulische Energie der ursprünglichen Wasser in den Tank zurück. Ein Wasserkraftwerk Bauernhof ist unmöglich. Daher die Notwendigkeit für einen Rückgang der natürlich fließen.
Beschreibung der Erfindung
Die vorliegende Erfindung dann das Problem der externen Input von Energie in hydraulische Energie benötigt, um Pumpe oder einer Flüssigkeit von einem Punkt zum anderen zu transportieren umgewandelt werden. Die Erfindung ist ein Verfahren nach den Grundsätzen der Depression oder Zug-und Druckstufe und eine serielle Selbst-Pumpsystem, unabhängig und kontinuierlich eine Flüssigkeit in Kontakt mit dem System. Das System hat keine Pumpen oder einem mechanischen Kolben und keine Notwendigkeit für externe Stromversorgung, um kontinuierlich arbeiten. Die Notwendigkeit für externe Energie: Mit diesen vorgenannten Merkmalen, verfügt das System über eine der größten Probleme gelöst. Depression serielle standalone
Das Prinzip der seriellen Depression beruht auf der Tatsache, dass Gas in einer starken, nicht-isoliert arbeiten kann aus der äußeren Umgebung zu erhalten oder liefern die externen Umwelt. Ein starker nicht-isolierten thermodynamischen System ist ein System, das nicht tauschen Materie mit der äußeren Umwelt, sondern können jede Art von Energie, mit der äußeren Umgebung (zB Hitze, mechanische Kraft, Weg, etc. ....). Austausch
Die vorliegende Erfindung ist daher nutzt die Situation oder ist das System, Landarbeit stellt an die äußere Umgebung. Hier kommt es vor allem Flüssigkeiten. Nehmen wir den Fall eines kompressiblen Fluids, wie Luft, in einer Röhre enthaltene isoliert die äußere Umgebung durch einen Stecker mit geringem Gewicht und kann ohne Reibung an der Rohrwand gleiten. Wenn wir den Druck der äußeren Umgebung unter dem Druck im Inneren des Systems zu nehmen, wird die Kappe unter dem Einfluss der Ausdehnung des kompressiblen Flüssigkeit im Inneren des Systems befindet sich zu bewegen. Es wird gesagt, dass das System Arbeit zur Verfügung gestellt.
Abbildung Nr. 1 zeigt zwei Gehäusen durch eine undurchlässige Kappe geringem Gewicht getrennt. Die Kappe wird durch zwei Stifte gesichert [100], um die Kappe gegen die Druckdifferenz aufrecht zu erhalten. Lassen V1 und P1 bzw. das Volumen und Druck in der Kammer B und Pex Druck in der Kammer wie Pex A "P1. Wenn wir die beiden goubilles [100] cap [101] Drücken bis zu entfernen durch Gasdruck, wie in Abbildung 2 dargestellt. Dies ist das Ergebnis der Arbeit des Gases in das Gehäuse .
Die Arbeit des Systems führt zu einer Erhöhung des Volumens durchgeführt [103] Dies entspricht der Gleichung:


(Gleichung 1)
Pex mit dem Druck in der äußeren Umgebung und die Änderung des Volumens dV [103]
Lassen Sie das gleiche Experiment aber anstatt mit einer Kappe, die ohne Reibung als Folge der Erweiterung oder Expansion des Gases gleiten kann, ersetzen wir sie durch einen Stecker [104] vollständig durch Schweißen oder Kleben an der Rohrwand befestigt . Diese Kappe kann sich nicht bewegen, wenn sich ausdehnende Gas. Dann füllen Sie das Fach B der Flüssigkeit [107] inkompressibel. Sie durch die Kappe [104] zwischen Segment A und B durch ein Rohr [106]. Dieses Rohr [106] dringt bis in eine Tiefe, um so den Gasaustausch zwischen dem Fach und dem Fach B A. verhindern Dieses System ist eine geschlossene thermodynamische System, in dem die nicht-isolierten schwimmenden Kappe von einer inkompressiblen Flüssigkeit ersetzt wird. Tube [106], daß läuft durch die beiden Kammern wird durch ein Ventil getrennt [105]. Wenn das Ventil [105] geschlossen ist, wie in Abbildung 3 dargestellt, die beiden Abteilungen A und B sind thermodynamisch geschlossen und isoliert. Pflegen Sie die Gasdruck in der Kammer A, Pex, einen niedrigeren Gasdruck P1 [110] Herrschaft über die Flüssigkeit in der Kammer B Wenn das Ventil gehalten wird [105] geschlossen, sind die beiden Fächer voneinander isoliert, wie in Abbildung 3 dargestellt. In diesem Zustand nichts passiert in dem Fach B. Wenn Sie öffnen [langsam] Ventil [105], weil der Druck Pex Fach A ist kleiner als der Gasdruck [110] der Abteilung B, das Gas wird eine isotherme Expansion zu beginnen, die dann schieben wird die Flüssigkeit [107 ] Fach B wurde wieder in die Röhre [106], wie in Abbildung 4 dargestellt. Das Eindringen von Flüssigkeit wird durch eine Erhöhung der Gasmenge [110] in das Fach begleitet. Diese Volumenzunahme [108] ist das Ergebnis der Arbeit durch das Gas [110] Fach B. getan die Zunahme des Volumens ohne Austausch von Materie in das Fach B wird also durch einen Rückgang der Gasdruck P1 begleitet [110].
Die gesamte Arbeit durch das Gas [110] in der Haft durch die folgende Gleichung ausgedrückt ist getan:
w =- PDV - mgh =- PexdV (Gleichung 2)
Mit P der Gasdruck in der Kammer B, die Volumenänderung dv [108] Gas [110] in Abbildung 4, m die Masse der Flüssigkeit, g die Schwerkraft und h die Höhe [111] der inkompressiblen Flüssigkeit [107 ] in die Röhre [106]. Pex ist der äußere Druck in der Kammer B Herrschaft in das Fach A, ist dV die Volumenänderung [103] in Abbildung 2.
Die Bedingung für die Flüssigkeit [107] füllt die Röhre [106] ist, dass die Arbeit durch Expansion oder Expansion des Gases durchgeführt [110] ist ausreichend, um die erforderlichen Arbeiten bieten. Und das ist direkt an die Größe des Drucks Pex Compartment A im Zusammenhang In den Versuchsaufbau in Abbildung 3 und Abbildung 4 die notwendigen Arbeiten für die Flüssigkeit [107] bieten füllt die Röhre [106] wird durch die folgende Formel beschrieben und unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Erfahrung:


'<(Ec>> <uation 3)> P1 und V1 sind jeweils die Druck-und Volumen des Gases [110] ist der Ausgangszustand, das heißt, vor dem Öffnen des Ventils wird [105]; Q ist die Dichte der Flüssigkeit [107], g die Schwerkraft ist, R die Gaskonstante, T die Temperatur des Gases ist, Vt das Gesamtvolumen des Rohres [106]; UGVs ist das spezifische Volumen des Rohres [106]; Schädlingsbekämpfung Winkel zwischen dem System und der horizontalen Ebene.
Der Gasdruck [110] in das Fach B, wenn die durchgeführten Arbeiten groß genug, dass die Flüssigkeit [107] steigt die Höhe des Rohres [106] durch die Gleichung durch Gleichung 4 beschrieben exprimiert wird. Dieser Druck wird als der kritische Druck, Pc, über welche die Flüssigkeit [107] wird Überlaufrohr und fließen in das Fach A. Es wird von den folgenden Ausdruck:
PGV t sin a pc - P11 F1 j [beta] <RTV> tsp (Gleichung 4)
V1 + V1
Die gesamte Arbeit durch die isotherme Expansion des Gases [110] also durch die folgende Gleichung, welche die Lösung der Gleichung 3 ist Ausdruck zur Verfügung gestellt:
(5 <Equation )>


Der Rückgang der Gasdruck [110] B-Fach durch den Ausbau der letzteren kann als Druck von außen von einem anderen System ähnlich dem starken nicht-Isolation System von Abbildung 3 und 4 eingesetzt werden. Dieser beläuft sich auf diese einfache Funktionen des Modells in den Abbildungen 3 und 4 in Serie durch das Stapeln sie auf der jeweils anderen, wie in Abbildung 5 dargestellt untersucht. Dieses Gerät ist somit eine Reihe von starken und isolierten thermodynamischen Systems im Hinblick auf das Gas oberhalb der Flüssigkeit speichert jedes System. Die Anzahl der Mole des Gases konstant bleibt, weil es keine materiellen Austausch mit anderen Systemen. Das Gegenstück zu den thermodynamischen Standpunkt aus, verhält sich die inkompressible Flüssigkeit als ein offenes System, da gibt es die Möglichkeit der Übertragung von Flüssigkeit aus einem System zum anderen. Es ist diese Kombination System zwischen der Flüssigkeit und Gas, die als entscheidend für das Funktionieren des gesamten Systems, wie in Abbildung 5 dargestellt wird. Die Expansion des Gases wird in einem geschlossenen System und isoliert wird die Arbeit benötigt, um die Flüssigkeit, die in einem offenen System zu einem anderen transportieren können.
In der Vorrichtung von 5, Anwendung eines niedrigeren Druck Gas aus dem ersten System [112] Dies führt dazu, den Ausbau der [114] befindet sich unten und die "Entspannungs-oder Depression in Reihe oder Serie" wird Übergreifen auf die letztere System [115] in Abhängigkeit vom Druck bei der ersten System erstellt [112]. Das letztere System [115] wird direkt durch ein Rohr [117] in Verbindung mit der äußeren Umgebung (externes System [116] Flüssigkeit über dem sich ein Druck P kann der Druck Atmosphäre werden in den meisten Fällen oder wenn ein anderer Druck diese externe System ist auch die Atmosphäre geschlossen. Der Druck P ist etwa gleich der erste Gasdruck von jedem System des Gerätes in Abbildung 5. Wenn der Druck auf das erste System, angewendet [112] völlig ausreichend, um Ursache Expansion des Gases im letzteren System enthalten [115]. Diese Expansion wiederum führt zu einer Abnahme der Systemdruck. [115] Dies erzeugt eine Druckdifferenz zwischen dem Umgebungsdruck außerhalb des Systems [115], dass die werden in steigt der Flüssigkeit in der Anlage führen [115] in die Röhre. [117] Die Ankunft der Flüssigkeit in dem System [112] der Gasdruck des Systems, die einen weiteren Anstieg der Flüssigkeit verursachen erhöht werden System [112], um das System vor. Dieser Anstieg erfolgt seriell zu nehmen, es heißt "serielle flow", bis die Flüssigkeit gelangt das erste System und ist abgelegt [113]. Wenn es hält den Druck des ersten Systems überhaupt, wird diese Depression durch Serial Flow folgte niemals enden. Wenn das Vakuum in das erste System erstellt [112] ist groß genug, dass der Druck der letzten Systems [115] ist gleich dem kritischen Druck, der Druck P / Gasgehalt in jedem System / beschrieben oder durch die folgende Gleichung ausgewertet werden:
(Gleichung 6)


Mit / der Rang des Systems nach unten und Pex absolute Druck auf das erste System.
Pex für Depressionen zu schaffen auf dem ersten System [112] n die maximale Anzahl von thermodynamischen Systemen in Reihe angeordnet, so dass der Gasdruck in der zweiten Systems ist gleich dem kritischen Druck Pc wird durch die folgende Gleichung berechnet :
n _ 1 (Gleichung 7)


Von Gleichung 7 die Anzahl der Systeme, um eine Reihe neigt dazu, eine konstante, wenn der Winkel auf 90 Grad DTEND, also vertikal. Die Größe n wird durch das Quadrat des Volumens des Rohres begrenzt, in anderen Worten, die Masse m der Flüssigkeit wegen der Arbeit (- MGH) für Heben von Wasser in die Röhre zu sorgen hat. Dieser Winkel für so DTEND Null tendiert die Gesamtzahl der Systeme n bis plus unendlich, was bedeutet, dass Sie in diesem System zu installieren in der horizontalen Ebene, die die Oberflächenschicht des Bodens sagen Die Länge des System neigt dazu, plus unendlich. Was macht dieses System die ideale Rohrleitung zum Transport von Flüssigkeit aus einem Punkt zum anderen. Auch die Druckverluste durch Reibung vernachlässigbar und kann als null sein zumal diese Verluste sind nicht nur die Verluste durch den Schlauch [106] eines jeden Systems allein, diese Druckverluste s begrenzt "nicht auf. Dies ermöglicht eine große Länge der Vorrichtung haben, wie in Abbildung 5 dargestellt. Die Anordnung der Röhren hat keinen Einfluss auf das System. Die Rohre können mehrere Varianten vorgestellt, wie Abbildung 6 auch die Kenntnis der Gesamtzahl der Systeme, in Reihe geschaltet sind, kann man Depressionen PexR notwendig, um in das erste System zu schaffen [112], um den kritischen Druck Pc zu erreichen berechnen im letzteren System durch die Anwendung der folgenden Gleichung:
PGV t <2> Q + l) sin ap Px V \ lsp RTV (Gleichung 8) e <xR> F1 + Vt
Die Bedingung für die serielle weiter fließt in den Tank, hängt von der Druckdifferenz zwischen dem Druck über der Flüssigkeit [116] und der Druck des Gases innerhalb des letzteren Systems [115]. Diese Differenz muss groß genug sein, um die Flüssigkeit [125] auf der Höhe der Röhre zu erhöhen [117] und gießen Sie in diesem System [115]. Auch für dieses System kontinuierlich zu arbeiten, ist es wichtig zu beachten, dass der Gasdruck [110] muss über dem Siededruck werden. Der Druck, unter dem das gelöste Gas wird vergasen und wird um die Differenz des Drucks in der Anlage neben dem ersten System. Das Gas aus der flüssigen Phase wird daher Erhöhung der Gasdruck über der Flüssigkeit, die nicht zulässt, dass die Aktivierung der niedrigen Seriennummer unabhängig. Der kritische Druck Pc und der Druck des ersten Systems Pex muss unbedingt oberhalb der Siedetemperatur Druck stehen. Für Wasser, das Siededruck selbst bei 50 Grad Celsius niedrig genug (0123 bar) und können bei Temperaturen zwischen 5 und 140 Grad Celsius durch die folgende Gleichung abgeschätzt werden:
lnPsût = 13, 7 - ^ <(> Gleichung <9)>
Mit T die Temperatur in Rankine und Psat der Sättigungsdruck in der Atmosphäre.
Das Gerät der Abbildung 5 ist in der Lage autonom Depression, die durch eine serielle serielle Flow unabhängig gefolgt. Dieser Vorgang wird zeitlich unbegrenzt, vorausgesetzt, dass das externe System ist nicht in bar erschöpft und dass die Vertiefung in das erste System [112] konstant gehalten wird erstellt. Praktisch kann dies über eine Vakuumpumpe angeschlossen, um das System [112], die Strömung kontinuierlich sein wird. Verwenden Sie eine Vakuumpumpe wird bedeuten, Nutzung von Energie aus einer externen Quelle (elektrisch oder mechanisch).
So verwenden wir einen bekannten Eigenschaften der Strömungsmechanik, die notwendigen Unterdruck im System [112] weiterhin das System oder die ewige System betreiben zu schaffen. Betrachten wir ein Gerät, wie in Abbildung 7 beschrieben. Es besteht aus einem Rohr mit Flüssigkeit gefüllt bis zu einer Höhe [119] zusammen. Oberhalb der Oberfläche der Flüssigkeit der Druck ist normal, kann bei Umgebungsdruck Gas externen Umwelt. Das Rohr hat ein Ablaufloch [122] schließt ein Ventil [121]. Wenn das Ventil [121] ist offen, es fließt Wasser aus der Öffnung unter seinem eigenen Gewicht. Diese Strömung bewirkt eine Erhöhung des Volumens des Gases [123], ähnlich wie bei einer Erweiterung, sondern eine Erweiterung Kraft, die durch die Strömung des Wassers. Dies resultiert in der Reduktion der Gasdruck [123]. Verbinden wir die Erweiterung [124] in Abbildung 7 zu dem ersten System [112] in Abbildung 5, wie in Abbildung 8, die Depression des Gases [123] gezeigt, eine Abnahme der Druck am ersten System erforderlich schaffen [ 112] zur Aktivierung des seriellen Selbst-Depression. Und wenn dieser Druck Pex-Ebene [112] ist gleich dem Druck durch Gleichung 8 beschrieben, die Depression wird durch serielle eigenständige serielle Flow unabhängig verfolgt werden.
Die Entlassung aus der Öffnung [122] in einer Mindesthöhe von der folgenden Gleichung beschrieben stop:
T _ T Patin P ex (Gleichung 10) min
Pg
Patm mit dem äußeren Druck gleich dem atmosphärischen Druck in einem System öffnen, um die Atmosphäre. Wenn die Verbindung der Erweiterung [124] ist eine Basis [125]-System [112], wird die Seriennummer Flow erhöhen das Niveau der Flüssigkeit wird durch den Ausbau fließen, so [124] der Spalte Motor in Abbildung 7. Die Höhe des Motors Spalte muss hoch genug sein, so dass, wenn der Füllstand erreicht ein Minimum Hmin denen die Strömung nicht mehr an der Zapfstelle [122], Pex Gasdruck den erforderlichen Druck PexR gleich autonome und Depression Serial Flow unabhängig zu ermöglichen.
Compression serielle standalone
Auch das gleiche System wie oben beschrieben nach dem Prinzip der seriellen Depression beschrieben werden unabhängig durch die Schaffung einer seriellen Selbst-Kompression verwendet werden. Um dies zu erreichen, einfach einzutauchen der Pumpe tief genug, um Kompression des Gases über der Flüssigkeit Inhalte führen. Das Hauptziel ist es, eine Komprimierung zu erstellen, so dass es eine Differenz mit der Umgebungsluft oder Druck von außen. Zur gleichen Zeit wie die Kompression Platz und die Tatsache, dass die Flüssigkeit geöffnet, um das System über einen niedrigeren Druck befindet dauert, wird das Gas-Komprimierung eine Arbeit, die das flüssige System in das obere Fach wird besser sein. Gas-Komprimierung wird durch den Eintritt der Flüssigkeit aus dem Wasser liegende Teil. Die Flüssigkeit aus dem System reduziert das Luftvolumen, das den Druck erhöht. Der Kompressionsdruck ist gleich dem hydrostatischen Druck der Flüssigkeit in dem die Pumpe unter Wasser. 13 zeigt die Pumpe Betriebsart serielle Kompression unabhängig. Die gesamte Arbeit aufgenommen und durch das erzeugte Gas wird durch die folgende Gleichung beschrieben:
(Gleichung 11) w <0>


Oder Ph der hydrostatische Druck in die Flüssigkeit eingetaucht ist, ist DVH das Volumen des komprimierten Gases, der Gasdruck P nach der Erweiterung, das Volumen dv gewinnen, indem das Gas bei der Expansion und dV die Veränderung der Gesamtmenge Gas, wenn in einem isolierten System, das Ph aufgetragen enthalten.
Die Lösung der Gleichung 11 gibt der folgende Ausdruck beschreibt den Druck des Gases während der Aktivierung serielle Kompression unabhängig in jedem System nach dem hydrostatischen Druck P. Er stellt den nötigen Druck auf den Anstieg der flüssigen bis verursachen auf der Höhe der Röhre ht:
PgV1 <2> sina
KTV P. Ph = [Pfund] <[Psi]> (Gleichung 12)
In der Kompression Seriennummer des Systems selbst, gibt es keine Notwendigkeit für Motor-Spalte. Die Druckdifferenz zwischen dem System und der äußeren Umgebung ist ausreichend, um die serielle fließen zu lassen, wenn die Eintauchtiefe reicht aus, um Kompression serielle ermöglichen. Gleichung 12 ist gültig, wenn der Kompressionsdruck ist kleiner als oder gleich 1 bar. Darüber hinaus ist die Annahme, dass die Kompression der idealen Gasgesetz folgt nicht mehr gültig. Sie wird die Auswirkungen der realen Gasen mit anderen Parametern.
SCOPE Bohr-und Brunnenbau
Diese Erfindung kann im Bereich der Wasser angewendet werden. Es ersetzt alle Abgasanlagen werden heute in der Produktion von Wasser. Die Tiefe kann durch das System über mehrere hundert Meter erreicht werden. Eine Vereinfachung dieser Anwendung ist in Abbildung 9 gezeigt. Der Motor Spalte entspricht dem Bohrkopf. Die Höhe dieser Spalte fahren müssen auf die notwendige Bedingung erfüllen zu Depressionen und serielle fließen, wenn das Ventil [128] wird geöffnet auszulösen. Wenn die Kapazität des Aquifer [129] zu Wasser ist völlig ausreichend, die Höhe des Kopfes [127] kann erhöht werden, um einen ausreichenden Ladezustand haben. Das Ventil [128] durch eine Reihe von Brunnen ersetzt werden können, dienen dazu, eine große Zahl von Individuen zu einem Zeitpunkt zu ermöglichen. Das Design dieser Pumpe muss für die maximale Fördermenge, dass der Aquifer [129] zur Ausgabe zu vermeiden, Bohren oder Entwässerung Brunnen Konto. Die Pumpenleistung muss kleiner sein als die maximale Rate der Zustrom von Wasser in den Brunnen oder Bohren. Mit dieser Pumpe kann ein Schloss auf einer Höhe H des Bodens befindet sich direkt ausgefüllt werden. Entfernen Sie einfach die Brunnenpumpe in einer Höhe erlaubt das Ventil [128], um das Wasser direkt in die Kanalisation, die Burg. Abgesehen von dem Wunsch, Wassertank zu machen, kann die Pumpe ohne eine Burg zu betreiben. Es kann direkt elektrischen Verteilnetzes von Wasser aus einem Dorf oder einer Stadt. Der limitierende Faktor ist die Peak-Flow des Aquifers werden. Unabhängige Stromerzeugung
Diese Pumpe hat nicht das Problem der Hydro-Farm, wie oben in dem Absatz über den technischen Zustand gelöst. Die Pumpe benötigen keine externe Stromversorgung, um Wasser zu jeder beliebigen Höhe über dem Boden zu erheben, macht es möglich, ein System der Stromerzeugung aus Wasserkraft Schleife zu erreichen, wie in Abbildung 10 dargestellt. Dieses Gerät besteht aus einem Reservoir [138] Wasser mit [139]. Die Vakuumpumpe serielle unabhängig [131] ist installiert und abgedeckt an ihrem apikalen Teil eines Motors Spalte [132] mit Wasser. Der Motor Spalte wird das Reservoir mit einem Sammelrohr [133] verbunden. Nach dem Kollektor verbunden ist Turbine [134], die wiederum mit einem elektrischen Generator verbunden ist. Elektrische Leitungen [136] sind die Lichtmaschine angeschlossen. Beim Öffnen des Ventils [140], das Wasser in den Motor Spalte [132] fließt in den Verteiler [133] und dreht die Turbine, die dann den Generator antreibt, um Strom zu erzeugen. Die Abnahme von Wasser in den Motor Spalte führt zu einer Erweiterung des Gases [141] Vorrang vor dem Wasser. Diese Erweiterung schafft ein Vakuum, so dass die aktive Phänomene der Depression und der seriellen Durchströmung der Pumpe [131]. Es zieht Wasser in das Reservoir [138] und fließt in die Motor-Spalte. Das Ergebnis ist ein ewiger Fluss, der die Turbine [134] in einer Weise unendlich werden lässt. Das System-Design müssen die Bedingungen für die hydro Farm zu arbeiten. Die elektrische Leistung von einem solchen System generiert wird durch die folgende Gleichung beschrieben:
Pkw pQkg <(Gleichung io> n <13)>
Patm - Pex <(> Gleichung 14 <)> h = H -
Pg mit Q die Flussrate, h die effektive Fallhöhe und die Höhe H [142] Wasser in den Motor Spalte in Bezug auf die Achse der Turbine [134]. Diese Art der Anlage kann von einem kleinen Maßstab (Versorgung eines Hauses) im großen Maßstab (Macht eine Stadt der Energie) gebaut werden. Aus Gleichung 13, hängt die elektrische Leistung auf die Fallhöhe h und die LED (Gleichung 15) sind zwei Parameter unter der Kontrolle der Ausführung, so dass wir ein System, das Energie wie möglich Größen erzeugen kann durch Anpassung der Strömung aufbauen kann und Höhe. Zur Erhöhung der Durchflussrate Q können wir überlegen, ein Design mit mehreren parallel serielle autonomen Vakuumpumpen, wie in Abbildung 11 dargestellt. In diesem Fall wird Gleichung 13:



Mit k die Anzahl der Pumpen in parallele und serielle Qj flow jeder Pumpe verbunden.
Ein Rohr, die flüssige
In der Gleichung, dass die Depression beschreibt in jedem System (Gleichung 6) stellen wir fest, wie wichtig der Einfluss der Neigung auf die Leistung der Pumpe. Wenn der Winkel ptend auf Null zu der horizontalen Ebene ist die Vertiefung in alle thermodynamischen Systeme, die die Pumpe ist die gleiche. Das heißt, Sie können diese Seriennummer Depression selbst zu verwenden, um Flüssigkeit auf große Entfernungen zu tragen, ohne Zufuhr von Energie von außen. Diese Eigenschaft ermöglicht den Einsatz der Bewässerung in großen Flächen. Das Trinkwasser in städtischen Gebieten und ebenso wie andere nicht-flüssigem Wasser. Bewirtschaftung der Wasserressourcen wird vereinfacht. 12 zeigt die Konfiguration, die es sich leisten, die vertikal auf horizontal verbringen können.
Die Fertigstellung von Kunstwerken
Diese Grundsätze lassen sich autonome öffentliche Brunnen oder Motiven verschiedenster Art zu machen. BESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN Bord 1 / 10:
Diese Schicht enthält die 1 und 2. 1 ist ein thermodynamisches System mit zwei Fächern A und B, in denen es Gasdruck anders.
Die beiden Kammern sind durch eine feste Kappe getrennt [101] hat entschieden, ein erhebliches Gewicht mit Pin [100]. 2 ist das gleiche System, die goubilles entfernt wurden. Der Gasraum erweitert 2 durch die Bereitstellung eines Werkes der Lage, sich die Mütze. Im Gleichgewicht der Druck in den beiden Fächern gleich ist.
Planche 2 / 10
Abbildung 3 und 4 stellen ein System wie in den Abbildungen 1 und 2, außer dass die beiden Kammern durch einen Schlauch [106] Kommunikation beschrieben mit einem Ventil, sie zu isolieren oder steckte sie in die Kommunikation ausgestattet. Hier ist die Kappe durch eine Flüssigkeit, die auf dem Rohr bekommen können [106] nach dem Gasraum B bekommt Verlängerung oder nicht ersetzt.
Planche 3 / 10
5 zeigt die Vakuumpumpe oder Kompressor serielle besteht aus einem Stapel von Geräten in Serie wie in Abb. 2 / 10 beschrieben.
Abbildung 6 zeigt eine weitere Möglichkeit, die Rohre arrangieren im thermodynamischen Kommunikation Fächer gelegt.
Planche 4 / 10
Abbildung 7 zeigt die Spalte Antrieb für die Schaffung der niedrigen auf serielle Depression zu ermöglichen.
Planche 5 / 10
Abbildung 8 zeigt den Motor Spalte und die Vakuumpumpe Reiheneinbaugeräte zusammen.
Windsurfing 6 / 10
Abbildung 9 zeigt die Konfiguration keine Flüssigkeit in einen Brunnen zu produzieren.
Platte 7 / 10
Abbildung 10 beschreibt ein System zur Erzeugung elektrischer Energie in einer autonomen Weise. Es enthält einen Tank, Pumpe selbst Turbine, ein Generator und ein Verteiler. Planche 8 / 10 Abbildung 12 zeigt eine horizontale Konfiguration für den Transport von flüssigen Oberfläche.
Plank 9 / 10
Abbildung 11 beschreibt eine Station Strom unabhängig mit einer Kombination aus Self-made Pumpen parallel.
Planche 10/10
Abbildung 13 zeigt die Pumpe über serielle Kompression unabhängig.

FORDERUNGEN
Ein Prozess der Pumpen einer Flüssigkeit, wobei es auf den Grundsätzen der Depression und / oder serielle Kompression basiert unabhängig und auf einem System, um die Flüssigkeit unabhängig Pumpe
2 Verfahren zum Pumpen von Flüssigkeit nach Anspruch 1 beinhaltet nicht eine Tauchpumpe oder eine mechanische Kolben.
3 Pumpvorgang nach den Ansprüchen 1 und 2 beruht auf der Tatsache, dass die Situation in der sie tätig Erweiterung oder Expansion eines Gases in einem geschlossenen System, das externe Umfeld beschäftigt beschränkt. Das sagte Gas kann depressiv oder Druck als der Druck der äußeren Umgebung.
4 Pumpvorgang nach den Ansprüchen 1 und 2, wobei die Kompression oder Depression in ein Fach des Systems als ein einzelnes Modul übernommen gebildet bewegt sich die Flüssigkeit in einem anderen Fach dieses Moduls.
5 Verfahren für das Pumpen einer Flüssigkeit nach Anspruch 1, 2, 3 und 4, wobei es auf die einfache Geräte oder Module in Reihe durch Stapeln auf einander haben.
6 Pumpvorgang nach den Ansprüchen 1, 2,3, 4 und 5, wobei die Anzahl n der stapelbaren Geräte hängt vom Winkel G zwischen dem System und der horizontalen Ebene.
7 Prozess Pump nach den Ansprüchen 4 und 5, wobei n das Quadrat des Volumens der Röhre, wenn D beträgt 90 Grad.
8 Pumpvorgang nach den Ansprüchen 4 und 5 in die n charakterisiert gegen unendlich geht, wenn D gleich Null ist, um auf eine horizontale Ebene zu sagen.
9 Prozess für das Pumpen einer Flüssigkeit nach Anspruch 1, 2, 3 und 4 in die Depression charakterisiert konstant gehalten werden kann durch eine Vakuumpumpe. 10 Der Prozess der Förderung von Wasser über die serielle fließen nach den Ansprüchen 1, 2, 3 und 4, wobei das Vakuum wird durch eine Vorrichtung mit einer Wassersäule erstellt und geschlossen durch ein Ventil, welches, wenn Open Ursachen Depressionen. Das gleiche Depression kann auch auf andere Fächer weitergeleitet weiter entfernt durch ein Rohr.
11 Der Prozess der Förderung von Wasser nach den Ansprüchen 1, 2, 3 und 4, wobei der Motor Spalte könnten durch ein System von partiellen Eintauchen in die Flüssigkeit ersetzt werden, um den Druck benötigt, um die Aktivierung bieten serielle Flow unabhängig.
Pumpsystem 12 von einer Flüssigkeit nach Anspruch 1, 2,3,4,7 und 10, in dieser Flüssigkeit kann eine Turbine wiederum sagte aus.
13 Verwendung der Flüssigkeit Pumpsystem nach Anspruch 1, 2,3,4,7 und 10 für die Produktion von Wasserkraft oder hydrodynamische Anspruch.
14 Pumpsystem zur Erzeugung von Wasserkraft nach den Ansprüchen 1, 2,3,4,7, 10 und 13 gekennzeichnet, dass sie umfasst die folgenden Einrichtungen: ein Becken mit Wasser, einem oder mehreren Pump serielle autonomes Fahren einer Säule und einem vielfältigen und eine Turbine an.
15 Verwenden der Flüssigkeit Pumpsystem nach Anspruch 1, 2,3,4,7 und 10, wobei die Pumpe serial verwendet, um Flüssigkeiten über weite Strecken transportieren können geltend zu machen.
16 Verwendung des Pumpsystem nach Anspruch 1, 2, 3, 4,7 und 10 für die Trinkwasserversorgung wurde aus einem Brunnen oder der Bohrung oder durch Land-und Seeverkehr.
17 Verwendung des Pumpsystem nach Anspruch 1, 2, 3, 4,7 und 10 für die Bewässerung in der Landwirtschaft.
18 Verwendung des Pumpsystem nach Anspruch 1, 2, 3, 4, 7 und 10 für den Bau und die Schaffung von Kunstwerken oder Ornament. Mit dem System nach Anspruch 13, gekennzeichnet, dass die erzeugte Energie wird für bewegliche Ausrüstung an Land, zu Wasser oder Luft verwendet.

hartiberlin

*
#2
06. August 2011, 19:40:21

hartiberlin

*
#3
06. August 2011, 19:41:27
Hier ist noch das PDF File dazu mit den Bildern:

http://www.overunity.de/index.php?action=downloads;sa=downfile&id=91

hartiberlin

*
#4
06. August 2011, 21:01:45
Hier noch die Bilder aus dem Netjournal diesbezüglich.

hartiberlin

*
#5
06. August 2011, 21:06:17
Was ich noch nicht verstehe, wie der Luftdruck in den einzelnen
Kammern dieser Pumpe verteilt sein muss ?
Eigentlich müsste doch ganz unten in der ersten Kammer ein Unterdruck sein,
damit der Luftdruck von Aussen das Wasser in die erste Kammer hochpumpen kann.
Wie ist dann aber der Druck in der 2. Kammer darüber ?

Damit das Wasser immer von Kammer zu Kammer nach oben steigt,
müssen da doch über die ganze Säule Druckdifferenzen herschen , oder ?

Gleicht sich das nicht irgendwann aus ??

Gruss, Stefan.

hartiberlin

*
06. August 2011, 21:45:39 Letzte Bearbeitung: 09. August 2011, 02:35:48 von hartiberlin
Hmm,
habe es mir nochmal schnell anhand der Patent-Bilder
angeschaut und meiner Meinung geht es nur,
wenn es jeweils eine Druckdifferenz der Luft von der ersten unteren
Kammer bis zu der letzten oberen Kammer gibt.

Die ganz obere Kammer muss dabei den meisten Unterdruck haben
und der Druck von der unteren Kammer zur nächsthöheren muss immer
etwas abnehmen, also in jeder Kammer herrscht ein anderer Druck,
wobei die höchste Kammer den kleinsten Druck hat.

Wie er es aber schafft, dass sich das nicht ausgleicht,
bleibt mir noch ein Rätsel....
Kann das jemand anderes erklären ?

Danke.

Gruss, Stefan.

cyberbob

*
#7
07. August 2011, 16:01:31
Die Frage die sich da auch stellt ist, Wie muss das Gerät befüllt werden, bzw. die unterschiedlichen Luftdrücke aufgebaut werden.

Passiert das automatisch?

Aber ein rigendwie cooler Aufbau ;-)

Wade

*
#8
08. August 2011, 00:57:50
es schaut so aus als ob zwischen den einzelnen Kammern eine Zylinderstange durchgeht, die wohl auch irgendwas pumpt bzw drücke verschiebt...

hartiberlin

*
#9
08. August 2011, 02:08:28
Also Zylinderstange glaube ich nicht, vielleicht
war da nur ein Rohr von einer Kammer zu nächsten, was DU gesehen hast...

Rein logisch wäre es, die einzelnen Kammern ca. halb Voll mit Wasser
zu füllen und dann in der ganz obere Kammer einen extremen Unterdruck
aufzubauen mit einer Unterdruckpumpe.

Dann würde  das Wasser langsam aber sicher , von oben angefangen
immer weiter Kammer für Kammer... nach oben gesaugt werden...
Bis ganz oben der Unterdruck immer noch am stärksten ist und Kammer
für Kammer nach unten fällt...
die unterste Kammer hat dann nur noch etwas weniger Druck
als der äussere Luftdruck...
Also OBEN ist immer noch der stärkste Unterdruch..

Das einzige was ich noch nicht sehe ist, wie das Wasser aus der letzten oberen
Kammer rausfliesst gegen den Luftdruck von Aussen...
denn wenn ganz oben ein Unterdruck ist, dann würde
das Wasser ja ca. 10 Meter nach oben gezogen werden und nicht durch die
Ausgangsöffnung rausfliessen !
Oder es kommt beim Rausfliessen Luft herein, so dass sich der
Unterdruck ganz oben abbaut...

Also wenn es höher als 10 Meter ist, dann könnte es gehen...
Unter 10 Meter ist aber der äussere Luftdruck zu stark und
die Wassersäule wird oben gehalten oder es kommt Luft rein...
was dann das Gerät anhält..

(Man kennt ja den Versuch mit einer Umgedrehten wassergefüllten Wasserflasche.
Wenn man da die Flaschenöffnung mit einem Papierstück abdeckt, fällt das Wasser nicht raus..!
Durch den äusseren Luftdruck!
Erst wenn die Wasserflasche höher als 10 Meter hoch wäre, würde das Wasser rausfallen...!)

hartiberlin

*
#10
09. August 2011, 23:36:49
Herr SChneider schrieb mir heute:

Hall, Herr Hartmann,

Die Maschine von Djérassem war wohl funktionsfähig.

Aber als wir kurz am Stand waren, war sie nicht in Betrieb. 

Es blieb uns auch zu wenig Zeit, um das ausführlich zu diskutieren.



Schöne Grüsse
Adolf Schneider

Wade

*
#11
10. August 2011, 00:23:35
das große drehende Faß/Blasebalg-Teil find ich irgendwie zu komplex/aufwädnig wenn der Turm von Djérassem auch funktioniert. Das erscheint mir einfacher zu bauen/betreiben. Wie das genua funktioniert würde mich echt interresieren ;)

hartiberlin

*
#12
10. August 2011, 02:28:40
Vielleicht sollte man sich erstmal bei der Erklärung auf 1 oder 2 Kammern beschränken...!
Dann ist es einfacher zu erklären.

Meiner Meinung nach kann es nur gehen, wenn die obere Kammer,
aus der das Wasser wieder rausfließt, immer im Unterdruck bestehen bleibt.

Der Unterdruck gegenüber dem normalen Luftdruck
kann ja beim "Einschalten" ( oder besser gesagt beim Starten der Anlage)
einmal per Hand-Pumpe oder elektrischer Pumpe hergestelllt werden ganz oben in
der letzten Kammer...
Dann pflanzt er sich automatisch durch bis ganz nach unten.

Der Unterdruck kann in der letzten Kammer oben aber nur so bleiben, wenn das Wasser da irgendwie rausfließt,
ohne dass Luft von Aussen in diese Kammer kommt...
Und genau da sehe ich den Knackpunkt an der ganzen Sache !

Wie macht es der Erfinder, dass dort keine Luft in die obere Kammer eindringen kann
und das Wasser gegen den äusseren Luftdruck, der ja höher ist als der Unterdruck in
der oberen Kammer , dort rausfließt ?

Wenn er dies Problem gelöst hat, könnte es wirklich funktionieren....
Dazu müsste aber der hydrostatische Wasserdruck ( inclusive Hydrostatischem Paradoxon)
schwerer sein, als der äussere Luftdruck !

Kann man das irgendwie bauen, dass das klappt ?

Gruss, Stefan.

hartiberlin

*
10. August 2011, 02:52:07 Letzte Bearbeitung: 10. August 2011, 03:06:24 von hartiberlin
Ich habe mal in dem angefügten Bild das Wasser rot markiert,
welches im Hydrostatischen Druck schwerer sein muss,
als der Luftdruck unten im Bassin, der über das Rohr und
den Generator an das "rote" Wasser herankommt.

Ansonsten kann dieses rote Wasser nicht nach unten fliessen, sondern wird durch den
Luftdruck des Bassins wieder nach oben gedrückt...

Allerdings fällt mir gerade auf, dass man den Luftdruck(oder besser gesagt: Gasdruck)
des unteren Bassins(wenn es total gegen den äusseren Luftdruck abgeschlossen
ist) ja auch so einstellen könnte,
dass er etwas kleiner als der normale Luftdruck ist, aber immer noch grösser,
als der Unterdruck in der obersten Kammer.
Dann würde die Gewichtskraft der roten Wassersäule vielleicht ausreichen,
das "rote" Wasser runterfließen zu lassen...

Ab 10 Meter ist sowieso der Hydrostatische Druck gegenüber dem Luftdruck
aufgebraucht und über 10 Meter könnte es funktionieren...

Ich hoffe, man konnte mir folgen...
Schaut Euch einfach das Bild genau an...

Gruss, Stefan.

Wade

*
#14
10. August 2011, 20:41:46
einmal oben Unterdruck erzeugen und dann für immer laufen lassen wird nicht gehen...
Der Unterdruck oben "verschwindet" wenn das Wasser oben angekommen ist. Zwar hat das Wasser dann eine höhere Lageenergie welche durch das herunterströmen durch eine Turbine genutzt werden kann, jedoch ist das maximal so viel Energie wie man vorher in den Unterdruck gesteckt hat. Nimmt man Reibung & Wirkungsgrad der Turbine mit rein, muss man immer mehr Energie reinstecken als die Turbine liefert. Und "gepumpt" hat man dann im endeffekt auch nichts weil das Wasser ist auch wieder unten ist...
Da muss irgend nen Trick dabei sein...


btw kann man Wasser nicht über 10 Meter auf einmal durch Unterdruck hochpumpen, da der Druck dem Luftdruck entspricht und dieser normal ~1013mbar beträgt (=10m Wassersäule)