Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10949
  • *Letztes: rakarskiy

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 8
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 5
  • *Gesamt: 5

Unkrautvernichter mit HHO

Erstellt von Tuffy, 27. Juli 2011, 21:44:58

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Tuffy

*
27. Juli 2011, 21:44:58
Guten Tag
Letzte Woche kam mein bestelltes Mrgn-900 an. Ab da ging das „drumherum" endlich weiter. ;)
Da ich im Garten experimentierte, habe ich mit einem Brenner Unkraut verbrannt und kam auf die Idee einen Unkrautvernichter zu basteln.
Materialen:
1m bis 1,5 m Alu-Rohr 6mm Außendurchmesser ( besser wäre 7 mm, ist aber im Baumarkt bei uns nicht erhältlich)
Einen Feilengriff
Eine Schweißgerät-Düse  0,6-1,2mm
Der Aufbau ist relativ easy, wie an auf dem Bild erkennt.

Der Unkrautvernichter funktioniert echt gut, dass einzige Manko ist der relativ kleine lange Brenner, wodurch das Unkraut schnell verbrennt, aber nur an einer kleinen Fläche.
Ich stelle schon dazu Überlegungen an. Über Vorschläge / Anregungen würde ich mich freuen.

MfG
Lars
youtube.de/user/thetuffy100

Kator

*
#1
27. Juli 2011, 22:46:15
Hallo Tuffy,

Achtung, wegen der grösseren Menge an HHO im langen Rohr kann das zu starken Rückzündungen führen. Da muss am Ende vor der Düse ein einfacher Arrestor rein.
Es werden dir wahrscheinlich auch ein paar Kieselsteine schmelzen, wenn du zu nahe rangehst.

Kator

Tuffy

*
#2
28. Juli 2011, 14:05:11
Hallo Kator

Die Rückzündungen halten sich in Grenzen, denn der Innendurchmesser ist nur 4mm. Direkt oben an dem Griff mache ich denn Arrestor dadurch ist das Gewicht auch relativ ausgeglichen, aber danke für den Tipp mit den mini Arrestor vor der Düse.
Ja Steine ect schmilzt :)
Leider funktioniert meine Trockenzele zurzeit nicht mehr, da ich sie gestern auseinander genommen hab um sie zu reinigen und um weitere Verbeserungen vorzunehmen. Nur Anschließend ist das Problem aufgetreten das in der zelle eine Zündung aufgetreten ist. Deshalb steht heute die Fehlersuche auf dem Plan.


Tuffy
youtube.de/user/thetuffy100

pmdmbuster

*
#3
29. Juli 2011, 14:22:22
Das verstehe ich nicht, ersten habe ich keinen Garten, zweitens wächst doch Unkraut nicht getrennt vom Kraut.
Ich glaube auch nicht das man dieses Gerät als Haarschneideautomat einsetzen könnten
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten.

Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Simulationsesoteriker in Warteschlange

Wade

*
#4
30. Juli 2011, 00:06:55
du kannst ja mit der Flamme ziehen und nur das Unkraut versengen, und wenns zu viel Spaß macht muss das Kraut halt auch dran glauben *g*
Das ist das High-Tech pendant zu "heißer Sonnentag mit Lupe" ;) da kann man dann auch Schädlinge bekämpfen.

Nur sollte man eftl aufpassen und ne Gießkanne mit nebenhinstellen, nich dass auf einmal Nachbars Garten mit abfackelt.

kawaii

*
#5
01. Januar 2012, 20:33:01
Also ich will unbedingt mal"Bodenlockerung"
im Garten mit HHO ausprobieren.

Da gibts so viele alte Kanäle von Wühlmäusen,
dass es doch ziemlich lockere Erde geben muss,
wenn man die mal flutet und zündet.

Oder eine "Gasblase" HHO mit einer Sonde in die Erde drücken.

Also umweltfreundlich isses und
ziemlich "lockernd" wirkt das auch bestimmt.

Lassen wir das mal als Programmpunkt
unter kommenden "HHO-Games" laufen.
Oder?

:D
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

Isdastromdrin

*
#6
08. Februar 2017, 09:26:20
Das mit den Wühlmäusen habe ich schon mal probiert.allerdings mit maulwurfgranulat  ;) . Ein esslöffel voll in das loch einen Schluck Wasser drauf mitdem fuss 2 min zuhalten und dann ein brennendes Streichholz ins loch werfen...

Kernspalter

*
#7
08. Februar 2017, 16:35:57
Ich empfehle kochendes Wasser für das Unkraut und Wühlmausgänge.
Das ist ökologisch sauber, effektiver und hat eine bessere Energiebilanz.

Gruß,
Jens
Wissen braucht Zeit, Geduld und sehr viel Geld.