Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 5
  • *Gesamt: 5

Zahnarztlüge - die 10 größten Zahnarztlügen!

Erstellt von Reisender, 27. Mai 2011, 21:29:18

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Jumper

*
#45
10. Oktober 2011, 11:54:24
Zitat von: paule303, 23. Juni 2011, 22:46:29
und man soll ja dann noch recht viel kalzium fürn Zahnshcmelz zu sich nehmen. Das ist wohl viel in Milchprodukten und besonders viel in Mohn.


niemals oder so wenig wie möglich milch trinken! (es sei denn du bist ein kalb;-). das mit dem kalzium im milch ist eine lüge. die milch ist (vor allen industriell verarbeitet) eher schädlich für den menschlichen organismus.

lg
----
jumper

paule303

*
#46
10. Oktober 2011, 12:28:27
ja jumper, ich geb dir recht. muss meine Aussage revidieren. Leider schmeckt mir Milch unheimlich gut.... :-)

Mr. T

*
#47
10. Oktober 2011, 19:03:39
Habt ihrs schon mit Soyamilch probiert? Da schmeckt mir allerdings auch nur die mit Vanillegeschmack gut.

paule303

*
#48
01. November 2011, 14:53:07

Düsentrieb

*
#49
31. März 2015, 10:26:29
Hallo,
hochkonzentrierte Chlorhexidin Produkte sind wirklich gut...
Am besten als Gel statt Spühlung . Der Nachteil an dem Chlorhexamed ist , dass das Ganze mit einer Zahnverfärbung einher geht. Ausserdem gibts Geschacksirritaionen u. eine art Taubheitsgefühl (ähnl.verbrennung). Die alternative ist Curasept, hat auch 1%ig Chrohexidin und wirkt genau so gut, es gibt aber keinerlei Verfärbung und keinerlei Geschmacksveränderung od. Taubheit. Für mich also eindeutig die bessere Wahl. Leider gibt es in Deutschland nur einen Händler, der das Gel vertreibt. Die Internet adresse lautet: http://www.fit-4-live.com . Ich finde das Zeug ist eine wirkliche Alternative.
Ausserdem ist es ratsam auf länger Zeit Chlorhexidin Produkte mit Xylit spülungen zu ergänzen,
ist einfach gesünder auf Dauer...

Zitat von: Reisender, 29. Mai 2011, 02:34:25
Wir haben im Mund 300-1000 Sorten von Bakterien, 2 davon sind extrem schädlich. Ein Sorte davon sind diese Kariesbakterien. Kleine Würmchen die es Milliarden davon im Mund gibt. Sie erzeugen durch Viergärungsprozesse des Zuckers Säure. (Die gelbe bzw. braune Schicht auf den Zähnen sind diese Bakterien die sich in Haufen am Zahnschmelz haften.)  Diese Säure der Bakterien weicht die obere Calcium-Phosphat-Schicht der Zähne auf, die wird dann mit dem Speichel weggespült. Das ist auch der Grund warum es empfohlen wird nach dem Essen(vor allem säurehaltigem Essen oder säurehaltigen Getränken) 2 St.  mit Zähneputzen zu warten. Tut man es vorher, so reibt man wie mit einer Feile diese angeweichte Calcium-Schicht weg.

So, was passiert jetzt wenn wir zum Arzt gehen und Karieslöcher behandeln wollen? Normalerweise brauchen Kariesbakterien Jahrzehnten um ein richtig gefährliches Loch im Zahn zu machen. Der Arzt sieht aber einen schwarzen Fleck auf dem Zahn und bohrt sofort rein und verkürzt den Kariesbakterien die Arbeit von 10 Jahre in 1ner Minute. Er macht es dann mit der Plombe zu. Der Patient denkt, er wurde geheilt und geht zufrieden nach Hause! In Wirklichkeit wurde er verarscht. Die Kariesbakterien sind immer noch zu einer abermiliarden Menge im Mund, weil die Ursache weder aufgeklärt wurde, noch wurden Alternativen erwähnt wie man die  Ursache(Zucker) beseitigen kann. Die Bakterien sind auch unter der Plombe. Die Ursache für sie wurde ja nicht beseitige. Sie vermehren sich fleißig weiter, bei jedem Essen welches versteckt oder offensichtlich mit Zucker behaftet ist. Irgendwann nach paar Jahren oder früher tut der Zahn wider weh, weil die Bakterien unter der Plombe sich weiter bis zu der Wurzel durchgefressen haben. Der Arzt Reparierst dann seine vorige Reparatur und das ganze solange bis der Zahn irgendwann ganz weg ist und durch einen teuren, künstlichen Zahn ersetzt wurde. Bis dahin weiß der Arzt, dass Jahr für Jahr er von Reparaturen der Reparaturen schön abkassieren kann. Die Garantie dafür hat er mit der ersten Bohrung shcon gesetzt, jetzt hat er den Patienten an dem Hacken wie so ein zapeldes Fisch!!! Ein Teufelskreislauf, welches man nur durchbrechen kann wenn man paar Änderungen im Leben macht.

Erste ist, dass man gar nicht zum Zahnarzt wegen Karieslöcher geht und schon gar nicht ihm erlaubt zu bohren!

Man kann Karies- und Parodontitisbakterien aushungern lassen in dem man ihnen die Nahrungszufuhr in Form von Zucker verwehrt. Irgendwann sind die alle tot, wie so ein Grippevirus der besiegt wurde. Danach kann man den normalen Zucker wieder essen wenn man will aber spätestens nach dem Küssen usw. ist man wieder mit Karies angesteckt und die Bakterien können aus Zucker wieder Säure gären.  Also so richtig wird man sie nicht loss diese Bakterien aber es reicht schon wenn man sie im Zaun hält, sie dezimiert auf ein niedriges Niveau. Zum Beispiel mit Chlorexidin und Xylit. (googlen oder amazonen, dann findet man gute Produkte dazu!) Dann kann der Körper sich gegen die Bakterien selber wehren. Kariesbakterien zerstören zwar weiter die Calciumschicht, der Körper aber durch Speichel baut sie wieder neu auf. Das Verhältnis hat sich verschoben zum Gunsten des Körpers.  Mit der Zeit trocknen die Karieslöcher aus und kriegen eine dünne Calciumschicht. Als Loch bleiben sie zwar bestehen aber die Innenwand wird mit Zahnschmelz wieder bedeckt, die Krankheit schreitet nicht mehr fort. Auch die Bakterien die schon tiefer sitzen unter der Plombe oder bei der Wurzel, hungern mit der Zeit aus und sterben ab. Die Zähne können sich regenerieren auch wenn sie schon stark geschaukelt haben und Zahnfleisch fast bis zur Wurzel durch Parodontitis zerstört wurde.

Xylit

15mg Xylit wird übrigens von dem Körper selber jeden Tag produziert, selbst wenn wir ihn nicht essen! Der Körper braucht ihn! Mit Birkenzucker Xylit wurden in Finnland mehrjährige Studie durchgeführt. Er ist ein richtiges Multitalent, was ihn so besonders unter den Zuckersorten macht.

Bakterien fressen ihn in der Hoffnung ihn zu verdauen, sterben aber davon ab. Er verbindet sich leicht mit Calcium und Phosphat im Speichel und beschleunige den Aufbau des Zahnschmelzes. Er zieht viel Wasser an sich und regt im Mund damit starke Speichelproduktion an die sehr wichtig ist um a) Bakterien wegzuspülen und b) Mineralien an die Zähne zu bringen. Und Xylit hat extreme reinigende Wirkung auf die Zähne. Ein finnischer Zahnarzt war nach einmaligem Spülen mit Xylit verblüfft gewesen , dass seine Zähne sich so anfühlten als hätte man eine professionelle Zahnreinigung gerade gemacht. Das kann ich bestätigen. Egal was man gegessen hat, kurz spülen damit und die Zähne quietschen richtig wenn man mit der Zunge über sie geht, so blank sind die.

Es gibt noch andere Naturmitteln die gut sind für die Zähne, werden auch im Buch erwähnt, wie Knoblauch zum Beispiel. Extrem gut gegen Bakterien im Mund oder Zahnschmerzen. Aber das kann man machen, wenn man weiß dass man längere Zeit alleine ist.

Mit Xylit und Chlorexidin hat man keinen Mundgeruch. Der Mundgeruch deren Ursache eben diese Bakterien sind verschwindet auch komplett schon nach paar Tagen mit Chlorexidin.

Nur um ein paar Anregungen zu geben...

hartiberlin

*
01. April 2015, 02:18:03 Letzte Bearbeitung: 01. April 2015, 02:26:39 von hartiberlin
Also bevor Ihr hier irgendwelche gefährlichen Chemikalien nehmt oder empfehlt,
versucht es doch erstmal mit ganz natürlichen Pflanzen.

Knoblauch und Zwiebeln wirken antibiotisch, damit kann man schon vieles abtöten.

Dann Superfoods essen, wie Avocado, Himbeeren, Blaubeeren,
Viel grünen Salat und Smoothies trinken...

Kein Zucker Essen, keine Milch trinken ( Wer unbedingt Milch trinlen will
kann sich selber Milch im Mixer machen, also nur selber Milch aus Wasser und Madeln (Mandelmilch) oder Reis und Wasser
(Reismilch) machen, auf alle Fälle KEINE KUHMILCH trinken ! Da sind heutzutage soviele Giftstoffe drinnen und das Tetrapak macht den Rest Farbstoffgift rein...und ausserdem übersäuert sie den Körper und
verschleimt die Nase und Nebenhöhlen ! Für Leute, die immer Schnupfen haben und verstopfte Nase, also zu empfehlen !

Mache mir jetzt auch immer Mandelmilch in meinem neuen Mixer, ist echt lecker und "on demand" sehr schnell in 2 Minuten herstellbar, keine blöden Verpackungen, brauche nichts zu schleppen und habe keine Antibiotika oder TetraPak Giftstoffe da drinnen ! So einen Mixer gibt es schon unter 20 Euros bei Ebay !

Kein Kaffee trinken, übersäuert auch den Körper ! Nur Tee ohne Zucker. Pfefferminztee oder grüner Tee ohne alles bietet sich an und schmeckt
gut oder basischen Tee. Und am besten kein Fleisch mehr essen, oder wenn, dann nur Fleisch,
wo man den Bauern selber kennt und weiss , was die Tiere für ein Futter bekommen haben
und keine Antibiotika gespritzt bekommen haben...
Aber Vegetarische oder sogar Vegane Ernährung empfiehlt sich eh heutzutage...bei der extrem
ekeligen und tierverachtenden Massentierhaltung !

Auf alle Fälle Basisch ernähren, viel Gemüse Essen...!

Dann braucht man alle solche chemikalischen Mittel nicht !

Gruss, Stefan.

Günther Bruckdusel

*
#51
01. April 2015, 14:07:23
Kein Kaffee trinken, da würde ich den ganzen Tag rumrennen wie ein retardierter Maulwurf.  :)

hartiberlin

*
01. April 2015, 19:31:50 Letzte Bearbeitung: 01. April 2015, 20:47:48 von hartiberlin
Na dann hast Du noch keinen grünen Tee probiert oder nen guten Pfefferminztee...
gibt halt ne Umgewöhnungsphase von ca. 1 bis 2 Wochen, aber danach geht es Dir definitiv besser !

Keine Knie- oder Rückenschmerzen mehr, weil die Bitterstoffe im Kaffee zusammen mit Milch und Zucker
die Knorpel von Kniegelenken und im Rücken angreifen !

Seitdem ich keinen Kaffee mehr trinke, habe ich keine Knie-Schmerzen und auch keine
Rückenschmerzen mehr und ich kann mich wieder richtig bücken , was vorher durch die
extremen Knieschmerzen kaum noch ging !

T..

*
#53
01. April 2015, 20:09:56
Ich war tatsächlich mal etwas "krank" ( Erkältung ) vor 2 Monaten, was äusserst selten vorkommt.
Hab den ersten kranken Tag nur die Hälfte der gewöhnlichen Biermenge getrungen, und gleichzeitig 4 x 4 Tropfen MMS am ersten Tag. 2ten Tag nur 1x 4 tropfen MMS, und auch nur 1/2 der üblichen Biermenge.

Der Punkt aber ist, in diesen 2 Tagen war mein 30-jähriger "Kaffeedurst" verschwunden.
Trinke Hagebuttentee seitdem, aus kleingemahlenen getrockneten, echten Hagebutten.

Ich werde in der Saison alle Hagebutten wechpflücken, die ich kann :-)
Macht die Kranken gesund, reinigt die Aussätzigen, weckt die Toten auf, treibt die Teufel aus. Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch.

LançaIV

*
#54
01. April 2015, 21:14:44
Kein Kaffee ??? keine Kuhmilch :-\ kein Zucker :(
was bleibt einem dann noch uebrig ? :P
welchen Sinn hat das Leben dann noch ? :-[

"Kein Zucker Essen, keine Milch trinken ( Wer unbedingt Milch trinlen will
kann sich selber Milch im Mixer machen, also nur selber Milch aus Wasser und Madeln (Mandelmilch) oder Reis und Wasser"

Milch aus Wasser und Madeln ?
Okay,besorge ich mir eben amoi so ne bajuwarische Walkuere und melke diese dann jeden Morgen ::)
is ja dann alles drin ;) bajuwarische Milka verleiht dir Fluegel

hartiberlin

*
#55
01. April 2015, 21:26:30
Grüne Smoothies:
aus Bananen, Kiwis, Kakis, Heidelbeern, Himbeeren, Spinat, etwas Petersilie und Schnittlauch,
grüner Salat (auch Waldsalat) und vielleicht noch einen Apfel und ne Apfelsine,

sind echt sowas von Lecker und Gesund ! Sollte man sich jeden Tag mindestens einen machen !

Macht auch nicht dick und ist wegen dem Fruchtzucker auch nicht so bedenklich,
wie sonst der giftige Raffinierte Weisse Zucker !

LançaIV

*
01. April 2015, 21:50:38 Letzte Bearbeitung: 01. April 2015, 21:56:01 von LançaIV
Ich wiege seit knapp dreissig Jahren um die 66 Kilogramm (+/- 2 Kg),
trotz Kaffee,Zucker,und uebermaessiger Kuh-Milchzuckerung.

Das  mit den Zaehnen kann ich insoweit bestaetigen,dass seit 1989 die 13 Zaehne welche waehrend des "kostenlosen" ,vom Amtsarzt zugewiesenen  Zahnarztbesuches mit Plomben
veredelt wurden nur noch als eine schlechte Erinnerung remanent erhalten ist.
(aber man wies schon waehrend des Plombier-Vorgangs auf eine maximal zehnjaehrige Nutzbarkeit hin) )

Nun gut,hatte vorher eine staerke Ueberzuckerungsperiode,in Form von  Haribo-Packungsinhalten.
(habe aber gerecht mit meinen Mitschuelern geteilt: 3 fuer mich, 1 fuer dich,
drei fuer mich und 1.....,3 ..... 1.. )

Bei vieler heutiger Kritik muss immer beachtet werden,dass vor 10,20,30 Jahren der Erkenntnisstand ,die Verbreitung dieses Erkenntnis-Inhaltes wie auch der gesundheitlichen Folgen bei Nutzung von chemischen Substanzen/Metallen  noch nicht die Verbreitungs-und Ausbreitungs-Geschwindigkeits-Potentiale der heutigen Informationsgesellschaft bot.

photonius

*
#57
06. April 2015, 21:50:24
Zahnschmerzen, Mundgeruch, Paradontose oder Karies kenne ich schon seit Jahren nicht mehr.
Ich war auch viele Jahre nicht mehr beim Zahnarzt und habe immer weiße Zähne.

Was mache ich?
Ich nehme täglich einen Teelöffel voll Birkenzucker (korrekter Name: XYLIT)


Was ist Xylit?
Es ist ein körpereigener Stoff

Wie wird XYLIT künstlich hergestellt?
Meist aus Birkenrinde oder auch aus Mais.

Wie schmeckt XYLIT?
Ähnlich Zucker; aber besser.

Kann man mit XYLIT auch die Zähne putzen?
Aber klar.

Wie wirkt XYLIT?
Die Bakterien glauben, daß sie Zucker vor sich haben. Sie laben sich an XYLIT. Es ist chemisch ähnlich dem Zucker aufgebaut; aber doch etwas anders. Dieses "Etwas anders sein" führt dazu, daß die Bakterien XYLIT nicht verstoffwechseln können und sie gehen ein.

Wo kaufe ich XYLIT?
In der Apotheke. 300 Gramm XYLIT von Dr. Groß zum Preis von 6,90 EUR.

Welche Nebenwirkungen hat XYLIT?
Wer es in großen Mengen ist, weil es so gut schmeckt, kann vorübergehend den FLOTTEN JONATHAN bekommen; also DURCHFALL.
Man trinkt ja auch keinen Eimer Wasser auf einmal.

Wer darf XYLIT nicht essen?
Hunde, denn sie können es nicht verstoffwechseln. Sie gehen ein.

Was passiert, wenn viele Leute XYLIT nutzen?
Viele Zahnarztpraxen müssen schließen und Zahntechniker müssen umgeschult werden.

Habt Freude mit XYLIT!
Euer Gebiß wird es Euch danken!

sergirafael

*
#58
29. Juli 2015, 19:39:51
@ Reisender Fluor verurrsacht willenlosigkeit, ist gut geeignet um dem Volk den Willen zu brechen, das Rattengift wird eingesetzt um Zahncremes herzustellen. Fluor hält die Intelegenz eines Lebewesen auf Dumm und wer mit Fluor täglich 3 Mal die Zähne schön einschmirrt wird gefügig und gehörig.

Wird mit Fluor der Zahn behandelt wird die Oberfläche Brüchig und hart also gehärtet, dadurch entstehen auf der Zahnoberfläche Risse spalten und eben Bruchstellen wo sich allesmögliche Einisten kann, wodurch der gang zum Zahnarzt Pflicht wird.

Zahnschmelz nicht zu härten ist eine hohe kunst. Das Rattengift Fluorit härtet den Zahnstein und Sie werden zum Willenlosen. Das Zerbrechen des Zahnschmelzes eignet sich sehr um diesen anschlissend mit Quecksilber zu f l icken.

Zahnreinigung mit ÖL. Rapsöl bis Olivenöl ist ideal um die Zähne einmal im Tag neben anderen Crems zu reinigen. Das Rapsöl oder Olivenöl oder Sonnenblumenöl ist mit einem Esslöffel geeignet zu dosieren. Das ÖL besitzt hervorragende Absorbationsfähligkeit und nach dem Zähneputzen erhält man einen Angenehmenschutzfilm im Mund und über den Zähnen. Die Zähne fühlen sich nicht mehr Rauh an sondern Weicher und der Ölfilm bliebt eine Zeitlang auf dem Zahnbelag erhalten. Die Zähne werden weiss und auch die Eigenschaften des Zahnsteines wird verbessert. Das Öl welches zum Zähneputzen verwendet wurde muss zwingend in ein Plastikbecher oder besser ein verschliessbares Tuperware eingespucktwerden und im Altöl entsorgt werden.

Das Süssholz eigenet sich sehr gut um unterwegs die Zahnbürste für die Zahnreinigung zu erestzen. Das Süssholz beruhigt durch die Abgabe von DMSA dem Holzzellstoff und bindet freie Metallionen im Mund. Der Süssholz ist sehr speichelfördernd und die Förderung des Speichels baut die Bakterienkultur ab.

Das Kohlen oder Aktivekohlezahnpasta prinizip. Die Kohle wurde früher verwendet um die Zähne zu putzen, ist jedoch sehr gewöhnungsbedürftig und die Staubkohle muss vorzu mit Wasser verdünnt werden damit diese nicht in die Atmung gelangt.

Heilerde aus Kalium, Calzium Magnesium als Pulfer wird mit Wasser als Zahncreme verwendet, dies ist billig und die Oberfläche des Zahnes verheilt und versiegelt sich, so bildet sich innerhalb kurzer Zeit Bräunliche und Schwärliche Stellen zurück und die Risse werden unsichtbar. 

Die Zungenübungen. Eine geeignete Art die Zähne bewusst rein und sauber zu halten ist das Zungenwischen auf der Zahnoberfläche. Dieses kann antraniert werden. Mit der Zunge fährt man immer wieder über die Zahnfläche und die Zahnkaufläche, der Speichelfluss reg sich dadurch an und die Essensreste werden abgetragen.
Achtsamkeit der Vorstellung der Gegenwart,
diese Wirklichkeit wird zu Gedanken.
Achte sich der Gedanken sie werden zu Worten,
Achtsamkeit gilt der gesprochenen Worte sie werden zu Taten,
Achtung vor deinen Taten sie werden zur Gewohnheit,
Achte dich der Gewohnheiten Sie werden zum Charakter,
Achtsamkeit dem Charakter er wird zu deiner Persönlichkeit.

photonius

*
#59
29. Juli 2015, 20:34:07
FLOUR härtet nicht nur die Zähne,

sondern auch

die Augäpfel und das Gehirn!