Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 5
  • *Gesamt: 5

Zahnarztlüge - die 10 größten Zahnarztlügen!

Erstellt von Reisender, 27. Mai 2011, 21:29:18

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Reisender

*
27. Mai 2011, 21:29:18 Letzte Bearbeitung: 07. Juni 2011, 01:02:36 von hartiberlin
Hi Leute,

möchte wieder mal ein interessantes Buch vorstellen wie ich finde, bzw es sind 2 Bücher.

1) „Zahnarztlügen: Wie Sie Ihr Zahnarzt krank behandelt" - von Dorothea Brandt und Dr. Lars Hendrickson

http://www.amazon.de/gp/product/3839156483/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=westpreussenl-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3839156483


2) „Zahngesund: Wie Sie ohne Zahnarzt gesund bleiben" - Dorothea Brandt und Dr. Lars Hendrickson


http://www.amazon.de/gp/product/3839157153/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=westpreussenl-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3839157153

Das 2te Buch habe ich schon durchgelesen und bin absolut begeistert über die nützliche Infos darin. Klar man hat schon immer einiges gewusst, dass z.B:, Zucker die Zähne zerstört usw. aber irgendwie wird diese Tatsache nicht so stark im Bewusstsein hervorgehoben und verstanden, dass man auch was dagegen unternimmt oder unternehmen möchte und man hat auch irgendwie keine Alternativen und man fragt sich sogar am Ende warum soll man überhaupt auf das oder jenes in Bezug auf seine Zähne aufpassen?! Aber das Buch hat mir sozusagen endlich mal paar Zusammenhänge so vor Augen geführt, dass es jetzt quasi Klick gemacht hat :) Vor allem es zeigt auch einfache Wege was man alles machen kann!

Die Botschaft der 2 Bücher ist die, dass die Zahnmedizin einfach versagt hat, weil es ein skrupelloses Profitgeschäft ist. Zahnärzte sind nicht primär daran interessiert( nicht alle aber viele) Leute gesund zu erhalten, sondern sie verfahren nach der Methode der Reparatur der Reparaturen!

Es ist ein 12 Milliarden Euro Geschäft jährlich wo 65000 Zahnärzte 10 Millionen Zähne pro Jahr ziehen. Alles braucht man nicht. Man kann mit 100 Jahre eigene gesunde Zähne haben! Sogar wenn sie schon ziemlich „scheiße" sind, kann man sie regenerieren lassen. Man kann Kariesstreptokokken und Parodontitisbakterien restlos besiegen!

z.B., braucht man überhaupt keine Löcher zu bohren, sogar bei schon tiefen Karieslöchern wenn man paar Umstellungen in seinem Leben vornimmt die voll simpel sind.


Paar Tipps auf die Schnelle aus dem Buch!

- Täglich 1000-1500mg Calcium zu sich nehmen. Mit Calzium gesättigter Speichel remineralisiert den Zahnbelag der durch Kariesbakterien permanent zerstört wird/aufgeweicht wird.

- Mundspülung mit Wirkstoff Chlorhexidin nutzen, der als eiziger den Bakteriumbestand von 1 Million im Mund auf Null bringen kann. (Habe das Zeug getestet. War erstaunt, dass die Zähne absolut glatt und ohne Belag am morgen sind.)

- Rübenzuker durch Xylit-Zucker (Birkenzucker) ersetzen der seit 30 Jahren in Finnland verwendet wird. Null Nebenwirkungen, kalorienarm! Es gibt Kaugummi, Bonbon usw. davon. Kann man alles damit machen, backen, kochen, Kaffee süßen usw... Zusätzlich nach dem Essen mit dem halben Teelöffel von diesem Zucker mit Wasser den Mund spülen. Füllt sich an, als hätte man professionelle Zahnreinigung gemacht. (Zitat des Zahnarztes und kann die Erfahrung bestätigen)

Xylit ist antikariogen d.h., die Bakterien versuchen ihn zu fressen und sterben ab, weil sie ihn nicht verstoffwechseln können. Zusätzlich mit Calcium im Speichel verstärkt Xylit die  Remineralisierung der Zähne im Mund. Zahärzte wissen von diesem „Wunder"-Zucker aber erzählen nie den Patienten was davon. Sogar wenn man Rübenzucker weiterhin isst hat Xylit positive Wirkung auf die Zähne wenn man nach dem Essen sein Mund damit halbe Minute spült. (Kostenfaktor 10 Cent am Tag wenn man nicht alles auf Xylit umstellen möchte in seinem Leben!)

Diese 3 Tipps sind eigentlich die Wichtigsten, wenn man sie befolgt, können sogar alte Karieslöcher austrocknen und sich zum Teil remineralisieren.

Da gibt es noch viele andere Tipps, dass z.B. Milchprodukte Karies bekämpfen und es gibt Zahnpastas mit Amorphes Calciumphosphat - ACP auf die selbst Zahnärzte schwören die diese Milchbakterien beinhalten.


Lest selber wenn ihr wollt und übernehmt für immer die Verantwortung für eigene Zähne, wenn ihr wollt!


Noch Zitat aus dem Buch:

Die 10 größten Zahnarztlügen


    * Karies ist nicht heilbar
    * Zähneputzen hilft gegen Karies
    * Man muss zum Zahnarzt
    * Professionelle Zahnreinigungen schützen von Karies und Parodontitis
    * Zahnseide schützt vor Zahnzwischenraumkaries
    * Weisheitszähne können die Frontzähne verschieben 
    * Füllungen schützen vor Karies
    * Bleaching und Weißmacherzahncremes sind unschädlich
    * Zähne gehen im Alter eines Tages sowieso verloren
    * Karies und Parodontitis lassen sich nicht vermeiden

Gruß
Reisender
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

RebeLLz

*
#1
27. Mai 2011, 22:57:16
* Weisheitszähne können die Frontzähne verschieben 

das stimmt. Früher waren die Frontzähne bei mir gut jetzt sind die leicht verdreht.
Das 'Ich' des Menschen denkt nicht selbst.
Es ist nicht Ursache von Gedanken,sondern Folge.
Nicht:"Ich denke!",sondern:"Es denkt mir!"Und dieses Denken sagt zum Ich:"Du bist der Leib!"

Wade

*
#2
28. Mai 2011, 00:26:51
bei meinem Bruder auch, da war es sehr schlimm, die Weisheitszähne haben seinen halben Kiefer verbogen und die Zähne aufeinandergeschoben. Er hat dann alle 4 rausbekommen und von da an war alles ok...

hartiberlin

*
#3
28. Mai 2011, 00:55:55
Welchen besten und gesündesten Ersatz kann man eigentlich statt Goldkronen verwenden ?

Habe leider von einem blöden Zahnarzt vor ca. 15 Jahren 2 Goldkronen bekommen,
wo ich nicht genau weiss, ob da auch noch andere Metalle drinnen sind, z.B.
das schädliche Paladium.
Vorher hatte  ich auch von diesem Zahnarzt Amalgan Füllungen bekommen.

Das Amalgan ist jetzt schon seit ein paar Jahre wieder draussen, aber die Goldkronen
möchte ich auch noch entfernen lassen, da ich kein Metall mehr im Mund haben möchte.

Ich hatte mal gelesen, dass es Procera AllCeram Kronen gibt aus Aluminim-Oxid.

http://www.dentallabor.de/technik/procera/procera_2006.html

Leider weiss ich nicht, ob diese Kronen vielleicht Aluminium Ionen abgeben
können , was ja zu Alsheimer führen kann.

Wenn man schon ein  Deo-Spray nimmt, extra ohne Aluminiumsalze ,
damit man kein Alsheimer bekommt, dann möchte man natürlich auch
kein Aluminium direkt aus den Zähnen in den Körper bekommen...

Was sind also die gesundesten Kronen ohne enthaltenes
Metall und ohne andere schädliche Substanzen ?

Vielen Dank.

Gruss, Stefan.

o_neill

*
#4
28. Mai 2011, 04:06:10
als ich mich mal mit den thema beschäftigte kam ich für mich zu den schluss das keramik die sicherste alternative ist, jedoch ist das nicht langzeitig gesehen die beste... könnte ziemlich kurzlebig sein... prof. dr. klinghart müsste glaub ich in den video http://www.mefeedia.com/watch/33000841  (leider kein neuer link) die frage beantworten... ist nebenbei erwähnt sein spezial gebiet...

Wade

*
#5
28. Mai 2011, 10:16:50
Ich nehm schon seit 15 Jahren die "teuren" Keramikfüllungen, zuerst mit 80-100€ Aufpreis und mittlerweile hab ich ne Zusatzversicherung die die Kosten komplett übernimmt. Die halten bei mir wesentlich länger als Zementfüllungen. Manche einfache Füllungen waren schon nach wenigen Jahren wieder draußen, die Keramikteile halten weit über 10 Jahre. 

pmdmbuster

*
#6
28. Mai 2011, 17:37:21
Ein jedem Zahn wird viermal verdient.

Erst wird er plombiert.
Dann bekommt man eine Krone.
Dann wird er gezogen.
In der Endzeit bekommt man ein Gebiss oder Implantate.
(wenn man es sich noch bei der kleinen Rente noch leisten kann.)
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten.

Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Simulationsesoteriker in Warteschlange

chama

*
#7
28. Mai 2011, 20:51:13
Lieber Reisender,

ist Chlorhexidin daselbe wie Wasserstoffperoxid? Da shabe ich mal nach einer Zahn-OP empfohlen bekommen.

LG Chama

Reisender

*
#8
28. Mai 2011, 21:17:12
Hallo Chama,

ich bin kein Experte was dieses Zeug angeht aber ich würde mal sagen ganz und garnicht sind die identisch. Wasserstoffperoxid ist ein äzendes Bleichmittel und Chlorhexidin ist antibakterielles Zeug.

http://de.wikipedia.org/wiki/Chlorhexidin
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffperoxid

Wenn du auf amazon zum Beispiel Chlorhexidin eintippst, da werden dann einige Mundspülungen angezeigt. 2 davon habe ich zusammen mit Xylit geholt und bin begeistert seit 5 Tagen von der Wirkung  :)

LG
Reisender
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

Reisender

*
29. Mai 2011, 02:34:25 Letzte Bearbeitung: 29. Mai 2011, 02:41:41 von Reisender
Wir haben im Mund 300-1000 Sorten von Bakterien, 2 davon sind extrem schädlich. Ein Sorte davon sind diese Kariesbakterien. Kleine Würmchen die es Milliarden davon im Mund gibt. Sie erzeugen durch Viergärungsprozesse des Zuckers Säure. (Die gelbe bzw. braune Schicht auf den Zähnen sind diese Bakterien die sich in Haufen am Zahnschmelz haften.)  Diese Säure der Bakterien weicht die obere Calcium-Phosphat-Schicht der Zähne auf, die wird dann mit dem Speichel weggespült. Das ist auch der Grund warum es empfohlen wird nach dem Essen(vor allem säurehaltigem Essen oder säurehaltigen Getränken) 2 St.  mit Zähneputzen zu warten. Tut man es vorher, so reibt man wie mit einer Feile diese angeweichte Calcium-Schicht weg.

So, was passiert jetzt wenn wir zum Arzt gehen und Karieslöcher behandeln wollen? Normalerweise brauchen Kariesbakterien Jahrzehnten um ein richtig gefährliches Loch im Zahn zu machen. Der Arzt sieht aber einen schwarzen Fleck auf dem Zahn und bohrt sofort rein und verkürzt den Kariesbakterien die Arbeit von 10 Jahre in 1ner Minute. Er macht es dann mit der Plombe zu. Der Patient denkt, er wurde geheilt und geht zufrieden nach Hause! In Wirklichkeit wurde er verarscht. Die Kariesbakterien sind immer noch zu einer abermiliarden Menge im Mund, weil die Ursache weder aufgeklärt wurde, noch wurden Alternativen erwähnt wie man die  Ursache(Zucker) beseitigen kann. Die Bakterien sind auch unter der Plombe. Die Ursache für sie wurde ja nicht beseitige. Sie vermehren sich fleißig weiter, bei jedem Essen welches versteckt oder offensichtlich mit Zucker behaftet ist. Irgendwann nach paar Jahren oder früher tut der Zahn wider weh, weil die Bakterien unter der Plombe sich weiter bis zu der Wurzel durchgefressen haben. Der Arzt Reparierst dann seine vorige Reparatur und das ganze solange bis der Zahn irgendwann ganz weg ist und durch einen teuren, künstlichen Zahn ersetzt wurde. Bis dahin weiß der Arzt, dass Jahr für Jahr er von Reparaturen der Reparaturen schön abkassieren kann. Die Garantie dafür hat er mit der ersten Bohrung shcon gesetzt, jetzt hat er den Patienten an dem Hacken wie so ein zapeldes Fisch!!! Ein Teufelskreislauf, welches man nur durchbrechen kann wenn man paar Änderungen im Leben macht.

Erste ist, dass man gar nicht zum Zahnarzt wegen Karieslöcher geht und schon gar nicht ihm erlaubt zu bohren!

Man kann Karies- und Parodontitisbakterien aushungern lassen in dem man ihnen die Nahrungszufuhr in Form von Zucker verwehrt. Irgendwann sind die alle tot, wie so ein Grippevirus der besiegt wurde. Danach kann man den normalen Zucker wieder essen wenn man will aber spätestens nach dem Küssen usw. ist man wieder mit Karies angesteckt und die Bakterien können aus Zucker wieder Säure gären.  Also so richtig wird man sie nicht loss diese Bakterien aber es reicht schon wenn man sie im Zaun hält, sie dezimiert auf ein niedriges Niveau. Zum Beispiel mit Chlorexidin und Xylit. (googlen oder amazonen, dann findet man gute Produkte dazu!) Dann kann der Körper sich gegen die Bakterien selber wehren. Kariesbakterien zerstören zwar weiter die Calciumschicht, der Körper aber durch Speichel baut sie wieder neu auf. Das Verhältnis hat sich verschoben zum Gunsten des Körpers.  Mit der Zeit trocknen die Karieslöcher aus und kriegen eine dünne Calciumschicht. Als Loch bleiben sie zwar bestehen aber die Innenwand wird mit Zahnschmelz wieder bedeckt, die Krankheit schreitet nicht mehr fort. Auch die Bakterien die schon tiefer sitzen unter der Plombe oder bei der Wurzel, hungern mit der Zeit aus und sterben ab. Die Zähne können sich regenerieren auch wenn sie schon stark geschaukelt haben und Zahnfleisch fast bis zur Wurzel durch Parodontitis zerstört wurde.

Xylit

15mg Xylit wird übrigens von dem Körper selber jeden Tag produziert, selbst wenn wir ihn nicht essen! Der Körper braucht ihn! Mit Birkenzucker Xylit wurden in Finnland mehrjährige Studie durchgeführt. Er ist ein richtiges Multitalent, was ihn so besonders unter den Zuckersorten macht.

Bakterien fressen ihn in der Hoffnung ihn zu verdauen, sterben aber davon ab. Er verbindet sich leicht mit Calcium und Phosphat im Speichel und beschleunige den Aufbau des Zahnschmelzes. Er zieht viel Wasser an sich und regt im Mund damit starke Speichelproduktion an die sehr wichtig ist um a) Bakterien wegzuspülen und b) Mineralien an die Zähne zu bringen. Und Xylit hat extreme reinigende Wirkung auf die Zähne. Ein finnischer Zahnarzt war nach einmaligem Spülen mit Xylit verblüfft gewesen , dass seine Zähne sich so anfühlten als hätte man eine professionelle Zahnreinigung gerade gemacht. Das kann ich bestätigen. Egal was man gegessen hat, kurz spülen damit und die Zähne quietschen richtig wenn man mit der Zunge über sie geht, so blank sind die.

Es gibt noch andere Naturmitteln die gut sind für die Zähne, werden auch im Buch erwähnt, wie Knoblauch zum Beispiel. Extrem gut gegen Bakterien im Mund oder Zahnschmerzen. Aber das kann man machen, wenn man weiß dass man längere Zeit alleine ist.

Mit Xylit und Chlorexidin hat man keinen Mundgeruch. Der Mundgeruch deren Ursache eben diese Bakterien sind verschwindet auch komplett schon nach paar Tagen mit Chlorexidin.

Nur um ein paar Anregungen zu geben...
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

Jumper

*
#10
29. Mai 2011, 17:09:09
Zitat von: hartiberlin, 28. Mai 2011, 00:55:55
Welchen besten und gesündesten Ersatz kann man eigentlich statt Goldkronen verwenden ?

Habe leider von einem blöden Zahnarzt vor ca. 15 Jahren 2 Goldkronen bekommen,
wo ich nicht genau weiss, ob da auch noch andere Metalle drinnen sind, z.B.
das schädliche Paladium.
Vorher hatte  ich auch von diesem Zahnarzt Amalgan Füllungen bekommen.

Das Amalgan ist jetzt schon seit ein paar Jahre wieder draussen, aber die Goldkronen
möchte ich auch noch entfernen lassen, da ich kein Metall mehr im Mund haben möchte.

Ich hatte mal gelesen, dass es Procera AllCeram Kronen gibt aus Aluminim-Oxid.

http://www.dentallabor.de/technik/procera/procera_2006.html

Leider weiss ich nicht, ob diese Kronen vielleicht Aluminium Ionen abgeben
können , was ja zu Alsheimer führen kann.

Wenn man schon ein  Deo-Spray nimmt, extra ohne Aluminiumsalze ,
damit man kein Alsheimer bekommt, dann möchte man natürlich auch
kein Aluminium direkt aus den Zähnen in den Körper bekommen...

Was sind also die gesundesten Kronen ohne enthaltenes
Metall und ohne andere schädliche Substanzen ?

Vielen Dank.

Gruss, Stefan.


hallo stefan

ich habe durch eine quecksilbervergiftung, (zum schluss 16 Plomben im ober und unterkiefer) meine gesamte damalige berufliche existenz verloren. hab mich wirklich sehr lange als autodidakt in das thema zahnheilkunde zwangsläufig eingelesen.

erstmal ist das sicherste und von der giftigkeit unbedenklichste füllstoff ganz ordinäres (die zahnklempner lehnen da ab, weil zu billig), ZAHNZEMENT auch eingesetzt als "provisorische" füllmittel. ich habe an 4 Backenzähnen diese "Provisorische" füllung seit 2001! Naja, jetzt ist eine Plombe etwas abgebröckelt.

Das nächste, (was auch die meisten zahnis einsetzen, weil dauerhaft), wäre das sogenannte glasiomerzement. das würde ich dir empfehlen, weil von der Giftigkeit am unauffälligsten. wenn du ganz sicher sein willst, solltest du vorher mit dem füllstoff einen allergietest machen lassen.

alles andere (wie du es schon erkannt hast) sind IMMER legierungen, (die grösste verarschung sind diese sogenannten "gold" zähne oder füllungen). das problem bei der ganzen sache ist, das die zahnis nunmal keine toxikologen sind, was sie eigentlich sein müssten! d.h. die werden dir den grössten sondermüll dir in die zähne stopfen, sofern es gesetzlich zugelassen ist. und dieses gift (siehe amalgam) bis zum schluss wie die berserker (sind ja auch selbst vergiftet die armen schweine!!), verteidigen.

lg
-----
jumper

max plank

*
#11
02. Juni 2011, 02:29:35
das soll jetzt keine Werbung sein.... vielleicht eine Alternative...

Zahnfüllung aus EM-X Keramik:
http://www.forum.em-effektive-mikroorganismen.de/viewtopic.php?t=191&sid=220ac693675627bfd65895191316e7ce

was ist EM-X:
http://www.fussreflexologie.eu/content/view/24/40/


Pese

*
#12
02. Juni 2011, 04:25:54
Zitat von: max plank, 02. Juni 2011, 02:29:35
das soll jetzt keine Werbung sein.... vielleicht eine Alternative...

Zahnfüllung aus EM-X Keramik:
http://www.forum.em-effektive-mikroorganismen.de/viewtopic.php?t=191&sid=220ac693675627bfd65895191316e7ce

was ist EM-X:
http://www.fussreflexologie.eu/content/view/24/40/


WARUM EXTRA DRAU HINGEWIESEN "KEINE" Werbung.
Es ist genau Werbung. Wenn auch  vielleicht nützlich.

Gold oder dieses Zahnarzt-"Fuschgold" tut es ja auch.?
Welches Material passt besser mit Temperaturkoeffizienten
zum Zahn? Ist das ein Gebiet zum nachdenken?
Wegen Feinrissen, die früher oder später zwischen Plombe und
Zahnbein entstehen !?  Welches der beiden Materialen kann
sicherer wieder (für Reparatur,Nacharbeit, Neufüllung wieder
entfernt werden ohne Zahn weiter zu zerstören?)


Thema Zahngold-Füllungen , zum Material:

(Wird oft nicht erkannt, dass es (oft)kein Gold ist (und mit
"Verkauf" gelegenlich / versehentlich gelegentlich (durch Kenner) absichtlich betrogen.. (Hier keine Anleitung!)
Aber das ist anders Thema

--Immer "hinterhaken" , die "bugs" sind da wo man die NIE vermutete--  Das wird solange von ANDEREN genutzt, bis
JEDER aus  Misstrauen, bereit ist seinen Hirnkasten am rotieren uund sammeln zu halten. Achtung, die "Fuscher halten Schritt" NIGERIA-EFFEKT könnte man diesen Kreislauf treffend benennen

GP
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

max plank

*
#13
06. Juni 2011, 10:01:35
Zitat von: Pese, 02. Juni 2011, 04:25:54
WARUM EXTRA DRAU HINGEWIESEN "KEINE" Werbung.
[/size]
GP


ganz einfach, weil man in manchen foren of genervt wird wenn man eine interessante info postet, man soll doch die werbung sein lassen...

Pese

*
06. Juni 2011, 13:26:11 Letzte Bearbeitung: 06. Juni 2011, 13:35:51 von Pese
Speziell durch Ihren Hinweis:

"Es soll (aber) keine Werbung sein", habe ich aber Ihre Links
als Werbung erkannt
(oder nur so empfunden).

Wer hier nicht selbst "schuldbewusst"
ist hätte den Spruch nicht gebraucht.


GP

Psychologie !

Wer sich laufend ausdückt mit "ganz ehlich, ...."
Der ist sich bewusst, dass er JEDERZEIT lügt.

Jeder Andere braucht solche speziellen Hinweise
in seinen Texten oder Phrasen nicht.


---

Nun ich will mal annehmen es war keine Werbung
um jeder Diskussion darüber zu erübrigen, die sonst
üblicherweise von eventuell "Ge/be-troffenen"
weitergetrieben werden.
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7