Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 3
  • *Gesamt: 3

Vergiftet TetraPak Lebensmittel ? Vergiftet mit Zustimmung unserer Regierung ?

Erstellt von Synergy90, 16. April 2011, 23:25:24

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Synergy90

*
16. April 2011, 23:25:24 Letzte Bearbeitung: 02. Mai 2011, 22:19:47 von hartiberlin
Hallo!

Einfach nur wiederlich. Das nenn ich mal Massenmord am eigenen Volke!

http://www.youtube.com/watch?v=LN9l_eIToqo

Gruß Swen

hartiberlin

*
#1
17. April 2011, 01:44:44
Ist ja wirklich ein Skandal.

Jetzt weiss ich auch,
wieso man Mandarinen-Saft aus diesen Tetrapackungen
als Mottenfalle benutzen kann.

Bei den Aldi-Direktsaft-Natursäften aus den Tetrapackungen,
besonders Grapefruit und Ananas-Saft bekomme ich
auch immer solche Juckreizstellen auf der Haut...
deswegen trinke ich die schon lange nicht mehr

Ist ja kein Wunder, wenn da GIFT drinnen ist...
Ist echt eine Schweinerei, wie da wieder mal
Politiker von der Industrie gekauft werden....

Wade

*
#2
17. April 2011, 10:42:01
Harti hats genau aufn Punkt gebracht, da werden die Politiker von der Industrie gekauft. Das ist Kapitalistmus gepaart mit Lobbyismus und warscheinlich auch Schmiergelder oder sonstige Zuwendungen. Eine Schande, die beteiligten gehören alle eingesperrt wegen Körperverletzung.
Nur die Überschrift des Videos find ich nich so passend. Wer mit solchen Giften versucht ein Volk (wiso nur die Deutschen?) auszurotten, sollte besser nochmal die 1. Klasse in der Sonderschule machen.

Pese

*
17. April 2011, 14:49:15 Letzte Bearbeitung: 17. April 2011, 14:57:31 von Pese
ES BETRIFFT DIE DEUTSCHEN,
wenn hier (ZT) anders (=nicht)  reglementiert wird wie
im übrigen Europa. u.A wird europ. Unbedenklichkeitsgrenzwert
mehrfach überschritten.

Es ist doch nicht einfacher, als das Problem techn. yu lösen.

(Nur schwarzer Aufdruck, WENN (wie im Yeitungsdruck in
schwarz nur Russ als Farbstoff enthalten sein sollte
(Antikateriaell)

Wenn die "ausfällt" und Farbe ein MUSS ist ( Animation DIES Produkt zu kaufen) dann hilft eine Edikettierung wie bei
Flaschenläbel üblich.  Eine "Kostenfalle" stellt das sicher nicht dar!

GP
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

Wade

*
#4
17. April 2011, 15:53:41
aber dann isses doch nimmer so schön bunt! Wer soll das denn dann noch kaufen? Am ende muss man noch drauf schreiben was wirklich drin ist  ;D

donmartin

*
#5
17. April 2011, 22:01:41
Dass die Tetrapack-Werbespots der blanke Hohn sind, sollte ja eigentlich sofort auffallen.
Mit Pseudo-Öko verkauft man ja mittlerweile offenbar sogar besser als mit nackten T***en.
Wenn ich diese gequirlte Sch... sehe krieg ich Zapperitis.

Aber die Geschichte is schon ein Hammer... mal wieder einer.

Zitat von: Wade, 17. April 2011, 15:53:41
aber dann isses doch nimmer so schön bunt! Wer soll das denn dann noch kaufen? Am ende muss man noch drauf schreiben was wirklich drin ist  ;D


Hohoho... Die Ansage erinnert mich gerade an Klaus, die Maus.
http://www.youtube.com/watch?v=M4k_n6jgXD8

Grüße, Hagen

Wade

*
#6
18. April 2011, 14:29:04
Klaus ist toll  :)

hartiberlin

*
02. Mai 2011, 22:36:39 Letzte Bearbeitung: 02. Mai 2011, 23:01:00 von hartiberlin
Zitat von: Synergy90, 16. April 2011, 23:25:24
Hallo!

Einfach nur wiederlich. Das nenn ich mal Massenmord am eigenen Volke!

http://www.youtube.com/watch?v=LN9l_eIToqo

Gruß Swen


Das Video wurde von Youtube gelöscht.

Dann also hier mal ein anderes zu dem gleichen Thema.

http://www.youtube.com/watch?v=9ttqG7qmR1c


Es geht darum, dass die Druckfarben, die AUSSEN auf Tetrapak Kartons
sitzen durch das Abrollen der Druckrollen auch auf die Innenseite gelangen,
dort, wo die Lebensmittel eingefüllt werden und dadurch hochgiftige
Druckfarben in den Lebensmitteln gelangen und damit in die Säfte und
abgefüllten Flüssigkeiten  gemischt werden.

Dadurch trinken wir dann das Gift.

Ein Skandal ist dann natürlich, dass alle Gerichtsverfahren dagegen
abgewiesen worden sind und erst in der letzten Instanz nach mehreren Berufungen,
also erst nach ein paar Jahren , dann erst nach dem  letzten Gerichtsbeschluß
der Farbstoff gewechselt wurde.

Der neue Ersatz-Farbstoff ist aber anscheinend auch nicht viel ungiftiger !

Also Hände weg von Säften oder Milch oder anderen Lebensmitteln in
TetraPaks !
Also dann doch lieber ein paar Cents mehr zahlen und nur noch Getränke aus
Flaschen kaufen.

Gruss, Stefan.

Pese

*
#8
02. Mai 2011, 23:43:42
Ja aber bitte in Glasflaschen!
Es gibt ein Fabrikat Fruchtsaft , das scgmeckt nach "Weichmacher-pur"
Die Sorten die man nicht schmeckt müssen nicht frei sein.

Milch in Plastik oder PET ?? Gibts das ?
Glasvollmich mit weiter Öffnung und Aluveschluss.. gibts das noch =
DauerMilch halbar /auch in Glas,,, besser nicht, hat noch andere bedenkliche Nachteile.. Kator weiss da mehr..
Gustav
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

middlebearhubert

*
#9
17. Februar 2015, 21:47:28
Mist das Video wurde schon wieder gelöscht, was ist den in den Tetrapacks für ein Gift drin?

T..

*
#10
18. Februar 2015, 09:10:57
Zitat von: middlebearhubert, 17. Februar 2015, 21:47:28
Mist das Video wurde schon wieder gelöscht, was ist den in den Tetrapacks für ein Gift drin?


-->https://www.youtube.com/watch?v=Rr09kX_OsR0
Macht die Kranken gesund, reinigt die Aussätzigen, weckt die Toten auf, treibt die Teufel aus. Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch.

middlebearhubert

*
#11
18. Februar 2015, 23:30:13
Vielen Dank für den Link.

Also Druckerchemikalien sind drin und die Schweinerei wird durch typische Korruption der Ämter gedeckt.
Das ganze politische System ist ein mieser Witz. Das kommt immer davon wenn die selbst keine Haftung oder irgendeine Strafe fürchten müssen sind Sie sofort käuflich.

Echt traurig das selbst wenn man es versucht entkommt man den Giften nur schwer.
Meine Kinkliste ist jetzt wieder Länger geworden.

hartiberlin

*
19. Februar 2015, 01:16:44 Letzte Bearbeitung: 19. Februar 2015, 01:24:20 von hartiberlin
Hmm, der Bericht war von 2011, würde mich ja mal interessieren,
wie es heute in 2015 mit den Druckerfarben in Tetrapacks aussieht ?

Haben die jetzt komplett überall auf dieses ITX oder wie das heisst verzichtet
oder wird es immer noch verwendet und welche andere Druckerfarben werden
heute verwendet, die eventuell in den Flüssigkeiten dann drinnen sind ?

Kennt jemand eine aktuelle Studie dazu ?

Heutzutage ist es leider so, dass man in Bioläden fast alle Getränke nur noch als Tetrapacks zu
bekommen sind, leider, also z.B. Mandelmilch oder Hafermilch ( Kuhmilch sollte man nicht trinken !)
gibt es leider überhaupt nicht in Flaschen...!

Mandelmilch muss ich mir demnächst  wohl mal wieder selber machen , aus zermahlenen Mandeln und Wasser..
dann weiss man wenigstens, dass da keine Farben drinnen sind... habe mir sowieso gerade einen neuen Mixer gekauft,
werde mal testen, ob der auch Mandeln schafft klein zu zermahlen...

Also, wie sieht es 10 Jahre nach den ersten Missständen jetzt bei Tetrapacks aus ? Benutzen die jetzt schneller
trocknendere Farben, die sich nicht auf der Innenseite abschlagen oder gibt es auch Hersteller, die erst den Inhalt abfüllen und
dann die Farbe aussen erst raufdrucken ?

Gruss, Stefan.

hartiberlin

*
#13
19. Februar 2015, 01:46:45
Hmm,
also das war eine Meldung von 2005:

http://www.news.ch/Tetra+Pak+stoppt+Produktion+mit+ITX/227798/detail.htm

Tetra Pak stoppt Produktion mit ITX
Mittwoch, 30. Nov 2005 / 20:58 Uhr

Rom - Nach dem Skandal um verseuchte Babymilch hat Tetra Pak die Produktion von Verpackungen mit der Tinte ITX in Europa gestoppt.

Fragt sich, was die heutzutage für Farbstoffe da verwenden und wie schädlich die dann sind....

Gruss, Stefan.

middlebearhubert

*
19. Februar 2015, 02:00:17 Letzte Bearbeitung: 19. Februar 2015, 02:03:48 von middlebearhubert
In dem Bericht wurde erwähnt das Sie auf https://de.wikipedia.org/wiki/Benzophenon umgestiegen sind.
Daher hat das Gift jetzt einfach einen neuen Namen. Das scheint die Standartmethode zu sein.

Abgesehen davon ist die Frage ob nicht auch Bisphenol A bei der Gestaltung der Innenbeschichtung der Kartons verwendet wird.
Es gibt soviel Missstände da bekommen wir immer nur Bruchstücke mit.

Ein Beispiel, Bei PET Plastikflaschen ist meist nur bekannt das das diese dem Weichmacher Bisphenol A ähnliche Risiken haben
siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/PET-Flasche#Endokrinwirksame_Substanzen

was aber verschwiegen wird im Artikel:
für die Barriereschicht für Kohlenstoffdioxid in PET-Flaschen wird Polyvinylalkohol verwendet.
Das steht aber nich im PET Artikel sondern nur in dem Artikel über die Chemikalie selbst...
https://de.wikipedia.org/wiki/Polyvinylalkohol#Verwendung.2C_Verarbeitung

Ich habe bin schon vor 2 Jahren von PET auf Glas umgestiegen. (Mineralwasser)
Plastikkochlöffel auf Edelstahl.
Bei Teflon bietet sich angerauhter Edelstahl oder Emalie(Glas) Beschichtete Behälter an.
Aluminiumpfannen sollte man auch meiden.

Edelstahl und Glas sind sehr sicher.

Auf das  Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kann man pfeifen. Jeder der sich mit dem Thema beschäftigt wird zur Erkenntniss
kommen das es absolut keinen Sinn macht die eigene Gesundheit zu riskieren in dem man der angeblichen Fachmeinung des Amtes traut. Wenn man die Historie der Statements betrachtet weiß man auf welcher Seite die stehen.Das wohl der Lebensmittelwirtschaft geht über die Gesundheit der Bevölkerung. Kranke Menschen nutzen dazu auch noch der Pharmaindustrie, also Win-Win Situation für den Staat (Höhere Umsatzsteuereinnahmen....)

Wegen der Milch, das ist nur eine Gewohnheit. Die Machen auch nix anderes Als Wasser + Mixxen.
Seit dem ich vegan esse, mache ich mir einfach alles in den Mixxer ohne Milch.
Nüsse  in Verbindung mit Obst wie z.B. Banane ergeben eine art Paste. Gibt man noch Apfel und Kiwi hinzu wird es etwas  Flüssiger, wenn es nicht reicht einen Schuss Mineralwasser und fertig. Ist im Prinzip ein Obstschake mit der Konsistenz eines Joghurts  ;)

Ich werde jetzt nur noch Obstsaft in Glasflaschen kaufen, wird zwar teurer aber mir ist die Gesundheit wichtiger als die paar Euro.
Das vermeintlich eingesparte Geld zahlt man dann später wenn man Krank wird.

Ich finde es echt mies das sowas Legal ist. Die Justiz und Executive sind in dem Bereich extrem fahrlässig.