Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 5
  • *Gesamt: 5

Krameterhof Sepp Holzer Permakultur Vielfalt statt Einfalt weg von Pestiziden

Erstellt von hartiberlin, 26. März 2012, 02:01:57

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

hartiberlin

*
26. März 2012, 02:01:57
Mensch, wenn man diese Videos als Großstadtmensch nach einem langen düsteren Winter sieht,
merkt man erstmal was einem so die letzten Monate gefehlt hat !

Toll !

Endlich jemand, der die Natur begriffen hat und das umsetzt, wofür es sich lohnt zu leben.

Im Einklang mit der Natur !


http://www.youtube.com/watch?v=P3y_MfZFrGM

http://www.youtube.com/watch?v=i-n2F58vWMQ

http://www.youtube.com/watch?v=IZnMym_-A6E

Schaut Euch auch nochmal den Film über die Wasserladnschaft bei
Tamera.org an, wie er denen dort geholfen hat, dass es dort im Regenarmen Portugal ein
Wasser-Seen-Paradies entstanden ist...

Onkel Sepp Rulez ! (Würde man auf Neudeutsch sagen !)  ;D ;)

hartiberlin

*
#1
26. März 2012, 02:07:55
German: Sepp Holzer erklärt die Prinzipien seiner Permakultur und zeigt, wie sie praktisch schon im Kleingarten, ja sogar im Balkongarten umgesetzt werden kann.

Holzer kam nach Hans und Martin als jüngster von drei Söhnen auf dem Krameterhof seiner Eltern Martin und Maria Holzer zur Welt, zur Familie gehörte außerdem seine jüngere Ziehschwester Gloria. Der Hof[1] liegt im Lungau auf rund 1.300 m ü. A. in isolierter Lage auf einem steilen, nach Südosten ausgerichteten Hanggrundstück 300 Höhenmeter über dem Dorf Ramingstein im Murtal und war damals nur über einen unbefestigten Karrenweg erreichbar.

Zum Hof gehörten rund 24 Hektar Grund, die auf herkömmliche Art bewirtschaftet wurden.

Die Eltern Sepp Holzers hielten etwa zehn Rinder, 20 Schafe, ein Pferd, einige Schweine und Hühner sowie mehrere Gänse. Der Betrieb wurde gänzlich von Hand bearbeitet, es gab weder elektrischen Strom noch Telefon und auch keine Kraftfahrzeuge oder motorgetriebenen Maschinen, daher arbeiteten auf dem Hof neben den Bauersleuten auch eine Magd und ein Knecht sowie je nach Bedarf mehrere Gelegenheits- und Aushilfsarbeiter, und auch die Kinder mussten von klein auf, je nach Vermögen, anfallende Arbeiten verrichten.

Die Eltern waren konservativ und griffen Neuerungen nur sehr zögerlich auf, so dass der Hof erst 1955 an das öffentliche Stromnetz angeschlossen wurde. Die Kinder wurden katholisch erzogen, jeden Sonntag machte die Familie gemeinsam den langen Fußmarsch ins Tal zum Besuch des Gottesdienstes, Tischgebete vor und nach jeder Mahlzeit waren selbstverständlich, hinzu kamen stundenlange Rosenkranzgebete an Samstagen und nach Todesfällen in der Nachbarschaft. Arztbesuche vermied man auf Grund der damit verbundenen hohen Kosten und weiten Wege nach Möglichkeit, leichtere Verletzungen und Krankheiten wurden mit Hausmitteln behandelt.

Schon als Kind zeigte Holzer ein außergewöhnliches Interesse an allen möglichen biologischen Vorgängen und führte Keim- und Pflanzexperimente durch, zunächst in den Pflanztrögen seiner Mutter, später im „Beißwurmboanling", einem extrem steilen und daher brachliegenden Geländestreifen des elterlichen Hofes. Diese Versuche, gekoppelt mit seiner genauen Beobachtungsgabe, vermittelten ihm schon in jungen Jahren wertvolle Einblicke in ökologische Zusammenhänge.

English Translation:


Sepp Holzer's explains the principles of his Permaculture and shows how it can be implemented in the small garden, and even in the balcony garden.

Holzer is the the youngest of three sons of Martin and Mary Holzer, born in the Krameterhof after his brothers Hans and Martin.
In addition to the family there was his younger foster sister Gloria.

The court [1] is in the Lungau at about 1,300 m above sea level in an isolated position on a steep, southeast facing hillside, 300 meters above the village in Ramingstein Murtal and was then only accessible via a dirt cart path.

Belonged to the farm about 24 hectares that were farmed in the conventional way. Sepp Holzer's parents had about ten cattle, 20 sheep, a horse, some chickens, pigs and several geese.
The operation was handled entirely by hand, there was neither electricity nor telephone and no motor vehicles or motor-driven machines, so working in the yard next to the peasants, a maid and a servant and as needed more casual and temporary workers, and also the Children were from a young age, depending on the capacity to perform odd jobs.

The parents were conservative and very reluctant to implement innovations, it was not until 1955 that the farm connected to the public electricity grid. The children were raised catholic, every Sunday the family took the long walk along the valley to attend the church services, table prayers were of course both before and after each meal, were added hours of rosary prayers on Saturdays and in cases of death in the neighborhood.

Physician visits were avoided due to the associated high costs and long distances, if possible, minor injuries and illnesses were treated with home remedies.

Even as a child Holzer showed an extraordinary interest in all sorts of biological processes, leading seed and planting experiments, first in the planters of his mother, and later in "Beißwurmboanling" an extremely steep and therefore unused strip of land of his parents' farm. These experiments, coupled with his accurate observation mediated to him at a young age with valuable insights into ecological relationships.

hartiberlin

*
#2
26. März 2012, 02:12:19
Wie er das schafft, dass er gegen Brennesseln nicht allergisch ist ???

Hmm, gibt es da einen Trick oder hat er einfach genug Antigene im Körper ??

Ich bin mal als kleiner Junge von einem schrägen Baum im Sommer in ein Brennessel-Feld
gefallen ! Hatte leider nur eine Turnhosenshorts an !
Wenn mein Vater nicht gleich 200 Meter entfernt seine Apotheke gehabt hätte mit den richtigen Antiallergen Kühlsalben,
dann wäre ich bestimmt gestorben...man hat das gejuckt ! Uff...

Ich sah aus wie ein Streusselkuchen ! ;) :P

Also wie macht Sepp Holzer das, dass die Brennesseln ihn nicht pieken ??

Danke.

Gruss, Stefan.

hartiberlin

*
#3
26. März 2012, 02:22:20
Der Sepp Holzer ist echt genial !
Also hier zeigt er auch mal , wie man es auch in der Großstadt machen könnte ,
um auf dem Balkon so eine Permakultur anzubauen .


http://www.youtube.com/watch?v=SrdAP-k7y-4

http://www.youtube.com/watch?v=g_XbImaka5g


hartiberlin

*
#4
26. März 2012, 02:42:15
Nochmal ein paar mehr Filme über das grüne Paradies von Sepp Holzer .


http://www.youtube.com/watch?v=Ek_FeMFeyhU


http://www.youtube.com/watch?v=y9HOG8d5YUQ


KLARTEXT No 21 Sepp Holzer im Interview Zurück in die Zukunft Permakultur und Gesellschaft

www.kulturstudio.de.vu
www.krameterhof.at
http://www.youtube.com/watch?v=ol5QHdsZ8-A


Sepp Holzer auf dem Kongress der unabhängigen Medien in Hannover. Nach einer Filmvorführung beantwortet er die Fragen der Zuhöhrer.
http://www.youtube.com/watch?v=QeTBS2dvqsc



Reisender

*
#5
26. März 2012, 07:47:11
Ich beschäftige mich auch seit 1,5 Jahren mit Sepp Holzers Permakultur, paar Bücher gelesen von dem. Schon voll genial, was er so für Sachen macht und zeigt. Er hat Tipps für alle mögliche Lebenslagen, sogar wie man erfolgreich auf dem Balkon eigenes Obst und Gemüse züchten kann.  :)
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

Reisender

*
26. März 2012, 07:51:56 Letzte Bearbeitung: 26. März 2012, 07:56:01 von Reisender
ZitatWie er das schafft, dass er gegen Brennesseln nicht allergisch ist

Hmm, gibt es da einen Trick oder hat er einfach genug Antigene im Körper ??

Ich bin mal als kleiner Junge von einem schrägen Baum im Sommer in ein Brennessel-Feld
gefallen ! Hatte leider nur eine Turnhosenshorts an !
Wenn mein Vater nicht gleich 200 Meter entfernt seine Apotheke gehabt hätte mit den richtigen Antiallergen Kühlsalben,
dann wäre ich bestimmt gestorben...man hat das gejuckt ! Uff...

Ich sah aus wie ein Streusselkuchen ! 

Also wie macht Sepp Holzer das, dass die Brennesseln ihn nicht pieken ??

Danke.

Gruss, Stefan.


Brennessel, reine Einstellungsache. Wir haben als Kinder mit Absicht uns mit Brennessel Hände und Füsse beschlagen, mache ich immer noch ab udn zu, die kleinen, mickrigen Pustel vergehen nach kurzer Zeit. Das soll auch gegen einige Krankheiten helfen wie Reuma usw.,, habe ich gehört und meine Oma hat Brennessel immer mit den blossen Händen gesammelt, hat mir den Trick gezeigt, habe ich dann auch gemacht. Einfach unten anfassen und beim abreißen, nach oben die Hand führen, dann kippt man die Stachel um und so wird man nicht gestochen. Brennesselsuppe schmeckt übrigens sehr lecker, sollte man probieren!!!

Aus Löwenzahnblüten kann man coole Marmelade machen und mit Zucker + Wodka geiles Likör zum genießen! Ach, es gibt so viele Sachen die man machen kann. Gestern im Wald den Bärlauch gesammelt, mit Apfelwürfeln + Schmand + Salz + Pfeffer ergibt es absolut gut schmeckenden Salat und man hat gleich eine super Vitaminbombe als den Start in den Frühling!
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

paule303

*
#7
26. März 2012, 21:22:32
http://permakultur-info.de/?page_id=5

rechts auf der Seite findet man Regionen wo es Permakulturen gibt. Ich besuche nächstes We so eine Kultur. Mal schauen

Reisender

*
#8
27. März 2012, 19:50:46
brinng bitte fotos und infos mit!
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller..."  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!..."

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!..."

xt600

*
#9
27. März 2012, 22:45:58
Zitat von: hartiberlin, 26. März 2012, 02:12:19
Wie er das schafft, dass er gegen Brennesseln nicht allergisch ist ???

Hmm, gibt es da einen Trick oder hat er einfach genug Antigene im Körper ??

.................................

Klar gibt es da einen Trick...du bist wohl ein Stadtkind ;D...ziehe aufs Land ;)

den Trick mit dem Brennesseln kenne ich auch :D, man muß den Brennesselstängel unten mit deinen Fingern umgreifen, dann einmal durch die Pflanze nach oben ziehen, dadurch macht man die wenig stabilen Stacheln kaputt 8), dann kannst du mit dem Brennessel vieles machen...
bin in einem Dorf aufgewachsen, wo viel Landwirtschaft betrieben wurde, kannte damals auch keinen in der Umgebung der Heuschnupfen hatte ??? alles selbst gemacht ;)

Daniel-D

*
15. März 2013, 01:07:27 Letzte Bearbeitung: 15. März 2013, 01:12:35 von Daniel-D
Zitat von: Reisender, 26. März 2012, 07:51:56


Brennessel, reine Einstellungsache. Wir haben als Kinder mit Absicht uns mit Brennessel Hände und Füsse beschlagen, mache ich immer noch ab udn zu, die kleinen, mickrigen Pustel vergehen nach kurzer Zeit. Das soll auch gegen einige Krankheiten helfen wie Reuma usw.,, habe ich gehört und meine Oma hat Brennessel immer mit den blossen Händen gesammelt, hat mir den Trick gezeigt, habe ich dann auch gemacht. Einfach unten anfassen und beim abreißen, nach oben die Hand führen, dann kippt man die Stachel um und so wird man nicht gestochen. Brennesselsuppe schmeckt übrigens sehr lecker, sollte man probieren!!!


Alter redest du von meiner Oma?  :o ;D HAHA die hat mir GENAU das selbe gezeigt! Finde es toll das dieses Alte Wissen weiter gegeben wird.
Hab das jedoch schon fast vergessen, was für ein Zufall :)

Hier noch ein Bericht eines anderen Forianer welcher Sepp Holzers Hügelbeet getestet und Dokumentiert hat:
http://otacun.net/forum/board18-praxis/board29-gesundheit/317-h%C3%BCgelbeete-anlegen-mit-chronos/#post1709