Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 7
  • *Gesamt: 7

Hochspannungs-Trassen

Erstellt von LançaIV, 22. September 2015, 15:13:21

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

LançaIV

*
22. September 2015, 15:13:21

Murmeltiger

*
#1
22. September 2015, 15:53:19
Dass darüber mittlerweile offen berichtet wird, ist ja schon mal ein Lichtblick. Man beachte aber, dass es in dieser Studie keineswegs um eine allgemeine Untersuchung von Einflüssen dieser Leitungen auf die Gesundheit ging, sondern nur um ein ganz spezielles Detail. Außerdem ist in dem Artikel und auch in einem weiteren auf der Seite verlinkten Artikel ausschließlich vom Magnetfeld dieser Leitungen die Rede (wobei im zweiten Artikel eifrig erklärt wird, wie wahnsinnig geringfügig doch dieses Magnetfeld ist). Das starke elektrische Feld dieser Leitungen wird dagegen noch nicht einmal erwähnt.
Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht.
Bernard A. Behrend (1875 - 1932)

photonius

*
#2
22. September 2015, 18:40:44
Sollten tatsächlich die Leitungen mal zum Stehen kommen, so wird es nicht lange dauern,

bis sie auch wieder abgerissen werden!

So ist das nun mal mit der NEUEN ENERGIE.

Wenn sie auch keine universitäre Forschung genießt,

so werden die "Bürgerforscher" das schon schaffen.