Login

* Statistic

  • *Mitglieder gesamt: 10951
  • *Letztes: Bouhlal

  • *Beiträge gesamt: 40911
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 22
  • *Am meisten online: 201
    (27. Jun. 2012, 22:37:38)
  • *Mitglieder: 0
  • *Gäste: 6
  • *Gesamt: 6

Verluste bei Kondensatoren Reihe/Paralel

Erstellt von Marvvader, 19. Januar 2017, 21:56:15

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Marvvader

*
19. Januar 2017, 21:56:15 Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2017, 22:18:29 von Marvvader
Hallo erstmal alle miteinander,

Ich bin dabei eine Ladungspumpe zu bauen welche ich für mein Ultraschallgenerator benötige, und komm nicht an dem Elefanten vorbei...

Ich habe das Problem das ich im gesammten Internet nach Informationen gesucht habe welche eigentlich überall zu finden sein müssten,
jedoch nicht eine Seite wo das Problem erklärt wird sondern nur die Formel und das das halt so ist...

1.
Wenn 2 Kondensatoren Paralel geladen werden  (z.B. 5V / 100µF), benötige ich zum aufladen 5V / 200µF, bei 3 Stück 5v/300µF...

2.
wenn 2 Kondensatoren in Reihe geladen werden (z.B. 5V / 100µF), benötige ich 10V / 50µF, bei 3 Kondis sind es glaube ich 15V / 33µF...

3.
Wenn ich nun meine Paralel geladene Kondensatorbank in Reihe entlade, was passiert mit der Energie, geht die kaputt???

4.
Die formeln und so kenn ich ja, das 2 Kondensatoren wenn man sie mit den gleichen polen verbindet einen Schwingkreis aufbauen und die Hälfte der Energie (nicht immer... siehe http://www.hcrs.at->Elektrotechnik->Kondensatorproblem ) über die Leitungswiederstände in Wärme umwandeln versteh ich auch, aber das beschreibt das laden eines Kondensators MIT einem Kondensator.

5.
Wenn ich die 3 kondensatoren in reihe lade 15V / 33µF, sie dann wieder paralel schalte und entlade, kommt dann 3 mal soviel raus wie rein???
Farad kann man auch in Amperesekunden umrechnen oder, wenn die Spannung Volt bleibt is doch die Formel kaputt.
Energieerzeugung kann doch nicht sooo einfach sein, bekomm das nicht auf den Schirm

Bitte erleuchtet mich

Genie und Wahnsinn sind 2 Seiten derselben Medaille, Psychopathen wie ich wissen das ;)

Marvvader

*
#1
24. Januar 2017, 22:15:53
Sorry für Doppelpost,  wird das auch mal genehmigt?
Genie und Wahnsinn sind 2 Seiten derselben Medaille, Psychopathen wie ich wissen das ;)

Marvvader

*
#2
09. Februar 2017, 17:58:26
Bitte nicht alle auf einmal antworten, komm sonst nicht mehr hinterher  ;)

Kann jemand das Problem für mich plausibel erklären, oder hat sich noch keiner Gedanken drüber gemacht?

Hab es mal nachgemessen, nachdem ich die paralel geladenen Kondis in reihe entladen hab war (wie erwartet) an keinem der kondensatoren Spannung zu messen.

Meine Theorie ist, das mir die Energie beim umklemmen runtergefallen ist und klebt jetzt am Teppich  :o
Genie und Wahnsinn sind 2 Seiten derselben Medaille, Psychopathen wie ich wissen das ;)

Jo-EL

*
#3
09. Februar 2017, 21:54:59
Zitat von: Marvvader, 09. Februar 2017, 17:58:26
Bitte nicht alle auf einmal antworten, komm sonst nicht mehr hinterher  ;)

Kann jemand das Problem für mich plausibel erklären, oder hat sich noch keiner Gedanken drüber gemacht?

Hab es mal nachgemessen, nachdem ich die paralel geladenen Kondis in reihe entladen hab war (wie erwartet) an keinem der kondensatoren Spannung zu messen.

Meine Theorie ist, das mir die Energie beim umklemmen runtergefallen ist und klebt jetzt am Teppich  :o



Die Spannung ist am Arsch und fließt durch die Toilette immer dem tiefsten Punkt zu

TheCell

*
09. Februar 2017, 22:02:16 Letzte Bearbeitung: 10. Februar 2017, 08:07:45 von TheCell
Hallo Marvvader,

die Energie am Kondensator ist : W = 0,5 * C * U^2
C halbiert sich beider Reiheschaltung und verdoppelt sich bei der Parallelschaltung zweier Kondensatoren mit gleicher Kapazität C.
Ich habe mit 2 Kondensatoren mal nachgerechnet; die Energiezustände parallel/reihe zweier Kondensatoren sind gleich.
Wenn, dann kannst du nur mit Meßwerten oder Digitaloszi mit Werteaufzeichnung den tatsächlichen Energieinhalt bestimmen : Entladung über einen Widerstand.
Ich nehme mal an, dass wenn man 2 Kondensatoren in Reihe auflädt, die beide die gleiche Kapazität haben, haben sie auch die gleiche Spannung. Wenn man sie später wieder parallelschaltet findet deswegen auch kein Ladungsausgleich statt.

Dann könnte man folgende Varianten durchmessen:
1) : Laden der Kondensatoren in Reiheschaltung / Entladen in Parallelschaltung
2) : Laden der Kondensatoren in Parallelschaltung / Entladen in Reiheschaltung

Marvvader

*
13. Februar 2017, 23:45:06 Letzte Bearbeitung: 13. Februar 2017, 23:48:05 von Marvvader
OK, ich versuche mal meine Gedanken schriftlich auszudrücken...


1.
Bei dieser simplen anordnung der Kondensatoren gibt es keine Schein/Blindleistung, nur Wirkleistung
RICHTIG?

2.
Wirkleistung wird in Watt bzw. Voltampere angegeben, was aus Volt * Ampere berechnet wird.
RICHTIG?

3.
1 Farad ist 1 Amperesekunde mit 1 Volt = 1 Wattsekunde
RICHTIG?

4.
1 Kondensator mit 10 Farad und 5 Volt hat also     =   50  Wattsekunden(Wirkleistung)
3 Kondis  [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]haben 30 Farad und 5 Volt         =  150 Wattsekunden(Wirkleistung)
3 Kondis in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]haben 3,33.. Farad und 15 Volt    =   50  Wattsekunden(Wirkleistung)
RICHTIG??

5.
Ich lade 3 Kondis in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]mit 50 Wattsekunden, schalte sie [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]und entlade  150 (Wattsekunden - Wirkleistung)      = 200% OVERUNITY
oder andersrum [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]150 Wattsekunden laden und in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]50 Wattsekunden entladen                                         =  ZERSTÖRUNG von Energie

beides soll laut Thermodynamik nicht möglich sein, aber das ist doch die logische Konsequenz daraus.

wo liegt das Problem???


Genie und Wahnsinn sind 2 Seiten derselben Medaille, Psychopathen wie ich wissen das ;)

TheCell

*
#6
18. Februar 2017, 16:47:40
Antworten wurden mit -> gekennzeichnet

Zitat von: Marvvader, 13. Februar 2017, 23:45:06
OK, ich versuche mal meine Gedanken schriftlich auszudrücken...


1.
Bei dieser simplen anordnung der Kondensatoren gibt es keine Schein/Blindleistung, nur Wirkleistung
RICHTIG?
->Wenn man es auf den Fall Gleichspannung/Gleichstrom bezieht , dann gibt es nur Wirkleistung

2.
Wirkleistung wird in Watt bzw. Voltampere angegeben, was aus Volt * Ampere berechnet wird.
RICHTIG?
->Watt bzw.Voltampere sind bei Wechselspannungsgrößen 2 verschiedene Dinge Watt=Wirkleistung
Voltampere bzw. VA ist Scheinleistung und VAr (die du nicht erwähnt hast ) ist Blindleistung

3.
1 Farad ist 1 Amperesekunde mit 1 Volt = 1 Wattsekunde
RICHTIG?
-> 1 Farad ist 1 Amperesekunde Pro Volt , also As / V . Nein und das stimmt nicht mit 1 Ws überein.
-> einen 1 Farad -Kondensator bekommt man mit einer Konstantstromquelle (Transistor z.B.) von 1 A in einer Sekunde
-> um 1 Volt erhöht, oder erniedrigt . Uc=(1/C) * I * t + U0
-> wobei I konstant und U0 ist die Spannung , die der Kondensator hatte bevor er an die Konstantstromquelle angeschlossen
-> wurde . Ist I variabel , so ist das Integral anzuwenden.


4.
1 Kondensator mit 10 Farad und 5 Volt hat also     =   50  Wattsekunden(Wirkleistung)
3 Kondis  [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]haben 30 Farad und 5 Volt         =  150 Wattsekunden(Wirkleistung)
3 Kondis in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]haben 3,33.. Farad und 15 Volt    =   50  Wattsekunden(Wirkleistung)
RICHTIG??
-> Nein
-> 1 Kondensator mit 10 Farad und 5 Volt hat also     =  125 Ws !
-> 3 Kondis  [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]haben 30 Farad und 5 Volt   = 375 Ws !
-> 3 Kondis in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]haben 3,33.. Farad und 15 Volt    = 375 Ws !

5.
Ich lade 3 Kondis in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]mit 50 Wattsekunden, schalte sie [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]und entlade  150 (Wattsekunden - Wirkleistung)      = 200% OVERUNITY
oder andersrum [glow=red,2,300]PARALEL [/glow]150 Wattsekunden laden und in [glow=red,2,300]REIHE [/glow]50 Wattsekunden entladen                                         =  ZERSTÖRUNG von Energie
-> Wenn das die Fortführung von 4) sein soll , ist die ebenfalls falsch.
beides soll laut Thermodynamik nicht möglich sein, aber das ist doch die logische Konsequenz daraus.

wo liegt das Problem???

Wie gesagt , in einem Versuch könnte man 2 in Parallelschaltung geladene Kondis in Reihenschaltung wieder entladen und die Energie messen, die man wieder rauskriegt. 2 Kondensatoren parallelschalten die unterschiedliche Spannungen haben , ist nicht so gut, weil beim Spannungsausgleich sehr hohe Ströme fließen, die letztenlich in Wärme umgewandelt werden.