Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40851
  • *Themen gesamt: 2075
  • *Heute online: 57
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 36
  • *Gesamt: 36

Autor Thema: Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie  (Gelesen 37795 mal)

Offline Mäuschen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« am: 10. September 2010, 11:53:55 Vormittag »
Hallo zusammen!

Ich möchte mit diesem Thread einen Erfahrungsaustausch
in Sachen Pyramidenenergie und ähnlichem einleiten und
würde Mitglieder mit solchen Erfahrungen herzlich bitten,
diese zur Verfügung zu stellen.

Ich bin selbst derzeit am Experimentieren mit einem
Holzmodell einer Pyramide, hatte aber noch keine Ergebnisse.

Es geht mir in diesem Thread vor allem um den Austausch von
ausschließlich praktischen Ergebnissen, die man aus selbst durchgeführten
Experimenten errungen hat.

Was hier nicht hingehört sind alle Arten von theoretischen
Ansätzen, insbesondere Hohle-Welt-Theorien, Verschwörungstheorien,
außerirdische Technologie
und dergleichen.

Auch sollten die Ergebnisse mit den herkömmlichen menschlichen Sinnen
erfahrbar
sein, deshalb sind auch Berichte aus den Bereichen
Hermetik, Zauberei, Magie, Spirituelle Erfahrungen usw. hier fehl am Platze.

Es geht auch nicht darum, mit möglichst komplizierten ausgereiften Anordnungen
a la "Meine Pyramide im Keller produziert 400W Strom" zu glänzen.

Genausowenig interessant sind Experimente, die der Freund von der Cousine eines
Arbeitskollegen mal gemacht hat.

Ich hoffe, ihr versteht, worauf die Sache rausläuft.
Damit möchte ich nur ein paar Dinge vermeiden, die mich bei overunity.com nerven.  ;)

Nochmal zusammengefasst:

Hier gehört rein:

Alle sinnlich wahrnehmbaren Erfahrungen mit einfachen Modellen einer Pyramide,
deren Aufbau, Experimente, Durchführung, Ergebnisse usw.

Und sonst bitte nichts. Ich hoffe, ich habe damit nicht alles ausgeschlossen.  ;)

Liebe Grüße

Mäuschen

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline Helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1137
  • ~Roling home~
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #1 am: 10. September 2010, 14:08:14 Nachmittag »
Hallo zusammen!

Ich möchte mit diesem Thread einen Erfahrungsaustausch
in Sachen Pyramidenenergie und ähnlichem einleiten und
würde Mitglieder mit solchen Erfahrungen herzlich bitten,
diese zur Verfügung zu stellen.

Ich bin selbst derzeit am Experimentieren mit einem
Holzmodell einer Pyramide, hatte aber noch keine Ergebnisse.

Es geht mir in diesem Thread vor allem um den Austausch von
ausschließlich praktischen Ergebnissen, die man aus selbst durchgeführten
Experimenten errungen hat.

Was hier nicht hingehört sind alle Arten von theoretischen
Ansätzen, insbesondere Hohle-Welt-Theorien, Verschwörungstheorien,
außerirdische Technologie
und dergleichen.

Auch sollten die Ergebnisse mit den herkömmlichen menschlichen Sinnen
erfahrbar
sein, deshalb sind auch Berichte aus den Bereichen
Hermetik, Zauberei, Magie, Spirituelle Erfahrungen usw. hier fehl am Platze.

Es geht auch nicht darum, mit möglichst komplizierten ausgereiften Anordnungen
a la "Meine Pyramide im Keller produziert 400W Strom" zu glänzen.

Genausowenig interessant sind Experimente, die der Freund von der Cousine eines
Arbeitskollegen mal gemacht hat.

Ich hoffe, ihr versteht, worauf die Sache rausläuft.
Damit möchte ich nur ein paar Dinge vermeiden, die mich bei overunity.com nerven.  ;)

Nochmal zusammengefasst:

Hier gehört rein:

Alle sinnlich wahrnehmbaren Erfahrungen mit einfachen Modellen einer Pyramide,
deren Aufbau, Experimente, Durchführung, Ergebnisse usw.

Und sonst bitte nichts. Ich hoffe, ich habe damit nicht alles ausgeschlossen.  ;)

Liebe Grüße

Mäuschen
Ich hoffe, du wirst dich nicht wirklich darüber wundern, wenn dein Ansinnen ,wegen deiner Einleitung, nur wenig Erfolgreich ist.
Helmut
In der Ruhe  liegt die Kraft.


Offline Mäuschen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #2 am: 10. September 2010, 16:05:58 Nachmittag »
Hallo sente,

Probieren werde ich das mal, schaden kann es ja nicht.



Hallo Helmut,

Das habe ich mir auch schon geacht, aber probieren kann mans ja mal...



Grüße & schönes Wochenende

Mäuschen

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #2 am: 10. September 2010, 16:05:58 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline Reisender

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2184
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #3 am: 11. September 2010, 10:28:10 Vormittag »
Also als ich letztens auf der Sucher der Erweiterung meiner spirituellen Erfahrungen mein hermetisches Pyramiden-Zauber auf die Beschwörung eines der innerirdischen Wesen aus den tiefen der holen Erde anwand um ihn zu fragen ob bald Armageddon kommt oder nicht, dann hat er anstatt mir zu antworten, meine Pyramide im Keller so modifiziert, dass sie ab nun 400MW täglich an elektrischer Leistung produziert und alle Pflanzen in der gesamten Umgebung meines Dorfes ab nun  gar nicht mehr zu wachsen aufhören wollen ^^ *g*

Sorry, nur Scherz am Rande :)

Pyramidenenergie ist schon faszinierendes Thema, aber da es so alt ist, gibt  es kaum noch Leute die Begeisterung für praktische Experimente in diese Richtung zeigen wollen.

Aber für die, die es probieren wollen, man könnte ja verschiedene Bereiche zu kombinieren versuchen. EGS Effekt von Grebennikov oder mehrere Schichte wie von Wilhelm Reich.

Was ist wenn man z.B. eine Pyramide aus Plexiglas macht und Innenoberfläche mit Bienenwaben oder vielen kleinen Röhrchen, ider Minipyramiden beklebt?! Oder mehre Pyramiden über einander stellt mit abwechselnden Materialschichten. Plexiglas, Alufolie, Plexiglas usw....und vllt ne Schicht Baumwolle dazwischen?! Ich kann mir gut vorstellen, dass man damit den Effekt der Pyramidenenergie steigern könnte wie die Idee von sente mit Kristall in der Mitte die Energie quasi noch zu verstärken. Der Kristall ist quasi Resonanzverstärker dies Energie. Die Idee ist nicht abwegig, da es ne Theorie gibt die besagt, dass die Spitze der Cheopspyramide auch ein rissiger Kristall war um Energiezerstreuung um die Erde herum stärker zu verbreiten. Vllt auch in diese Richtung was probieren. Sorry für Theorie, aber wenn es wen dazu inspiriert, da was zu probieren, da hat man auch die praktische Resultate vllt hier im Tread stehen!
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller...“  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!...“

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!...“

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #3 am: 11. September 2010, 10:28:10 Vormittag »

Offline Mäuschen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #4 am: 12. September 2010, 10:56:52 Vormittag »
Hallo Reisender!

Schick mir das Viech bitte mal vorbei. Für 400 MW würde sogar ich
meine gesamte naturwissenschaftliche Bildung über Bord werfen
und von da an das Universum nur noch auf esoterischen Pfaden
durchreisen!  8)

Es ist ja nicht so, dass ich solche Dinge komplett ablehne,
aber ich meine, man muss sowas einfach strikt voneinander trennen.
Ich habe im Internet auch schon mal einen Pyramiden-Bastler
gefunden, der gemeint hat, er wäre die Reinkarnation von Horus
und damit besonders prädestiniert.

> Pyramidenenergie ist schon faszinierendes Thema, aber da es so alt ist, gibt
> es kaum noch Leute die Begeisterung für praktische Experimente in diese
> Richtung zeigen wollen.

Ich glaube, es ist eher so, dass diejenigen, die Experimente machen, nicht darüber reden
und die, die darüber reden, haben keine Experimente gemacht.

Mittlerweile habe ich einige Aussagen überprüft, aber bislang hat nichts
funktioniert.

Einen schönen Sonntag noch,

Mäuschen

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #4 am: 12. September 2010, 10:56:52 Vormittag »
gesponsorter Link:


Offline Pese

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2389
    • Freie Energie  Links Kurse Hilfen ...
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #5 am: 12. September 2010, 12:03:29 Nachmittag »
Ja, sicher kann man ALLES ins Scherzhafte ziehen, was man nicht versteht.
Auch das , wo man eine Gefahr sieht.
Aber DIES Pyramiden-Thema ist EINES DER THEMEN,
mitdenen man physikalisch wissenschaftlich
ERST "zuleibe rücken kann", WENN man diese
Kräfte sicher "im Griff hat".

Hat man den Bereich "Patent: Rasierklingenschärfer in Phyramide" SICHER IM GRIFF ???
Hat das jemand in den über 60 Jahren.
OPTISCH belegen können, Dass Stahllinge
sic in Phramide wieder regeneriert (und nachwächst?"

Warum nicht? Traut man sich nicht - oder weil es
nicht funktioniert. ??

Wenn man HIER schon nicht KLAR definieren und Nachweisen kann UND GERADE DIESES PATENT
wohl der ANFANG aller Pyraminden- Energie Experimente darstellt ... solange muss man
doch nicht erst über T.T. spekulieren, der
(nach  mir Zugetragendenem auch bereits knapp
30 Watt Einheiten betrieb, nachdem IHm ,
die Suppe versalzen wurde, noch etwas zu veröffentlichen.

Das mag man als FAKT nehmen, wie auch
wissenschaftliche nicht nachvollziehbare
Experimente die Leeddskalnin Coler ode
Tesla betreffen (dessen Elektrocar ist mehrfach
auf der Welt erfunden worden und  genauso
verschwunden, OHME dass eine wiisnschaftliche
Erklärung veröffentlicht ist.
Coler hat offenbar einen 100PS Magnetmotor
in Penemünde vorgeführt (Borderland).
Wer versteht Leedskalnin Schriften und Gedankengänge? Niemand. Aber seine
Bauwerke und Magnetgenerator ?? Was ist damit?
Vorhanden, aber immer noch "unverständlich".

Jarck, wer kan hier in dessen 4 Patenten die
schon guten Beschreibungen nachvollziehen.

Bei ALLEN diesen Leuten sind ganz einfach
Gedankenfogen (jeweils bei derjeneigen
EINZELPERSON, als , (nur für Sie selbst) -normal-
vorhanden, die ein anderer Mensch (oft) nicht nachvollziehen kann.
Speziell dort, wo nicht  ALLE dieselbe Sprache,
derselben physikalischen SCHULBILDUNG sprechen
(die bei Autodidakten ohnehin oft fehlte) WIRD es
schwer oder unmöglich.  DENKEN passiert über
Bilder. (innere Bilder, Vergleiche und ähnliche
Eselsbrücken", und während des denkens meisst über fehlende Worte und Begriffe.

Wie bringt mann dann einen TEXT hin, wenn physikalische Begriffe fehlen ???

--- Ein dummes Beispiel ist mir heute über einen
Text aufgefallen, zudem eine Antwort  "gefragt" war Gleichstrom Gleichspannung ... da fehlt doch was !! (?)

Der Strom kann nicht arbeiten, die Spannung nicht.
Nichts kann fliessen. Nichts über eine Last oder
gar Zündspule gehen.

Der BegriffLEISTUNG fehlt im Zusammenhang.
Soll man GLEICHLEISTUNG sgaen, wenn
von einer Autobatterie 12Volt mit 5 Ampere in eine
60 Watt Halogenlampe fliessen ?  Man muss wohl.

Deswegen wird keine Zündspule mit Gleichspannung oder Gleichstrom betrieben !!,
denn die Spule nimmt nur eine Gleichleistng
(bei Schliessen) des Kontaktes auf, die nach
sofortigen Auftrennen des Stromkreises entfällt,
worauf dann die Induktionspule selber eine
Wechselspannung generiert, die sich durch
magnetische Polung und Rückschwingung ind
die Gegenpolung  dann eine Wechselspanng
generiert.

Wenn schon hier bei dieser BASIC, begriffliche
Probleme ein sofortiges Verstehen behindern,
wie ist es dann erst in Bereichen die man erforschen mag ?
Magnetismus? Elektrizität ?  Nichts ist geklärt !

Phramiden-Energie ?

Eine babylonische Sprachverwirrung ist die Folge
von Ansätzen, etwas zu erklären, wass (offenbar oder möglicherweise) einmal gezeigt wurde.

Wie soll man "Bilder" die man zu diesen Themen im Kopf hat "übertragen"?
o dass dies jemand nachlesen kann ?
YT-Videos, sind gute "Bilder" , die mir "im Kopf"
sofort zeigen "So gehts" nicht, Worte dazu fehlen,
Ich habe nur Rückschlüsse, auf meine Erfahrungen
und Experimente, die weit über meine Speilstube und Berufsausbildung über Jahrzehnte hinausgingen....

DIES FORUM ist für mich sehr interessant um zu lernen
Selbst weitergeben kann ich nur einige praktische
Dinge, die helfen unnötige Arbeit zu vermeiden.
(das nützt der Faulheit zu frönen, bringt jedoch mehr  freie Zeit für Ideen...)
 

TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

Offline Mäuschen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #6 am: 12. September 2010, 19:12:50 Nachmittag »
Guten Abend Herr Pese!

Vielen dank für Ihren ausführlichen Beitrag.

Zunächst einmal muss ich klarstellen, dass es mir
nicht darum geht, Themen oder Mitglieder dieses Forums durch
den Kakao zu ziehen.

Es geht mir vor allem darum, einen Thread zu schaffen,
der mit möglichst einfachen und klaren Aussagen auf ein
gegebenes Ziel zusteuert.

Es gibt im Internet ja schon richtige Ansätze,
z.B. habe ich letztens eine Versuchsreihe eines Kaninchen-
züchters gesehen, der mit seinen Messreihen verdeutlichen
konnte, dass Pyramiden einen positiven Einfluss ausüben.

Diese Aussage ist natürlich äußerst interessant, nur leider
werden die meisten Menschen Probleme haben, dieses Experiment
zu reproduzieren, denn wer hat schon Erfahrungen als Kaninchenzüchter?
Und was, wenn die Versuchsreihe abgeschlossen ist?
Wohin mit den Kaninchen?

Deshalb ist es wichtig, möglichst einfache Versuche zu finden
und zusammenzutragen.

Das von Ihnen genannte Patent zum schärfen von Rasierklingen
kenne ich auch - nur wie beurteilt man die Schärfe von
Rasierklingen objektiv?

Es gibt übrigens wissenschaftlich Belege über die wirksamkeit
dieses Patents, die in den 80er Jahren mit Hilfe eines Elektronen-
Rastermikroskops angefertigt wurden.

Aber auch hier gilt: Schwer zu reproduzieren, denn wer hat schon
ein Elektronenmikroskop zur Hand?

In diesem Sinne ist auch der Aufbau von Herrn Trawöger nicht
geeignet, da er schon zu weit fortgeschritten und zu komplex ist.
Außerdem wird Hr. Trawöger wohl nicht jedes Detail verraten haben.
Er verfolgt auch das falsche Ziel: Er konzentriert(e) sich anscheinend viel
zu sehr darauf, immer mehr Leistung aus seiner Anlage zu holen.
Ich habe z.B. noch keine Ausgangskennlinie gesehen, die mit einfachsten
Mitteln gemessen hätte werden können. Oder die Auswirkungen der
Ausrichtung der Pyramide auf die Ausgangsspannung. Seltsamerweise
hat ihn auch nie jemand dannach gefragt ...

Meine Überzeugung ist, dass Experimente, die einfach in ihrem Aufbau sind,
sehr wohl mit den gängigen wissenschaftlichen und mathematischen
Mitteln beschrieben werden können.

Wie gesagt, lieber eine klare Aussage über ein Experiment zum Blumen trocknen
als ein Sammelsurium an Aussagen über das 400 Watt Monster im Keller,
das niemand mehr versteht.

Ich hoffe, ich konnte damit klarstellen, warum es diese allzu strenge
Einleitung in diesem Thread gibt: Um die Dinge einfach und begreifbar zu halten.

Einen schönen Sonntagabend noch.

Mäuschen


Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #6 am: 12. September 2010, 19:12:50 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline Pese

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2389
    • Freie Energie  Links Kurse Hilfen ...
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #7 am: 12. September 2010, 20:40:11 Nachmittag »
Hallo Mäusschen,
ich habe niemals im Entferntesten nur dran gedacht, dass Du hier irgendjemand
oder irgendwas durch den Kakao ziehst. Gerade Du bemühst Dich um klare
wissenschaftliche Nachvollziehbarkeit. Das ist gut so - auch wenn
man nicht immer weis, wo man es anpacken muss.

Bei den Pyramiden-Rasier-Klingen  vielleicht wie folgt:

--------------------------



Vergleich Ojektiv Schärfe Rasierklinge.

Starke Vergrösserung eines bestimmten Abschnittes einer Schnittfläche.
z.B. Teilstück 2,00cm bis 2,025cm.


10 Rasuren, ergeben in der Schnittkante erhebliche Einbuchtungen und Zacken, die
die "gespürte" Unschärfe bewirken UN daher OPTISCH sichtbar wie messbar sein
müssten . Dazu muss hier genau dieses Teilstück der Klinge optisch mit dem
"Neuzustand verglihen werden.


Ich habe schon Aufnahmen gesehen, jedoch NIEMAND hat mit einer "Vorher/Nachher Aufnahme
dies nachgewiesen, was ja mit Sicherheit labormässig möglich ist.

NUR wenn solche Messreihen einen Beweis bringen, kann man dem Kaninchentest
oder Frischhalten von Gemüse und Eiern eher Glauben schenken um dies überhaupt
auszuprobieren, wie weitere Tests zu fahren.

GP
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7

Offline Anton Birnbaum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #8 am: 12. September 2010, 22:04:31 Nachmittag »
Hallo Mäuschen

Deine Einleitung gefällt mir. Und Gustav's Ergänzung finde ich nicht minder wichtig! Es geht um die Frage der Nachvollziehbarkeit. Nicht Glaubensgebäude und Theorien, sondern Nachvollziehbarkeit schafft Vertrauen.

Ich habe vor einigen Jahren viel mit Pyramiden experimentiert. Das Rasierklingenexperiment habe ich zwar nicht nachvollzogen, mir reichte da die Information, dass sich Herr Drbal 10 Jahre bemüht hatte, das Patent zu erhalten. Die vom Patentamt wollten offenbar eine Erklärung, WIE das funktioniert, und nicht nur sehen, DASS es funktioniert. Und er hat das Patent nach langem Kampf schliesslich erhalten.

Meine Erfahrungen mit der Pyramidenenergie beziehen sich vor allem auf deren Wirkung auf Lebendiges.

Meine erste  Pyramide bastelte ich mir aus Silberdraht. Ich hängte sie über eine Dracaena marginata (eine palmenartige Zimmerpflanze), die über viele Jahre nur noch nach unten wuchs (!). Sobald die Pyramide über ihr hing, drehte sie ihre Wachstumsrichtung nach oben. Exakt unterhalb er Pyramide bildete sie einen neuen Trieb. Den ersten nach vielen Jahren.

Ich war zu bequem, mir noch eine Pyramide zu basteln, weil das ziemlich eine knifflige Angelegenheit war, den Draht zu gräden und mit den Biegungen die exakten Masse in eine imaginäre Ecke abzubilden. Also hängte ich sie über eine andere Pflanze, die ebenfalls nicht richtig wachsen wollte. Siehe da, das selbe Resultat: die Pflanze legte innert drei Wochen noch einmal soviel Biomasse zu, wie sie zuvor während drei Monaten gemacht hatte. Offenbar gefiel ihr die Veränderung. 

Derweil stellte die erste Pflanze ihren Wachstumsschub ein und wartete auf die Rückkehr der Pyramide.  :P

Ich habe stets darauf geachtet, eine Seitenfläche nach magnetisch Nord auszurichten. Allerdings habe ich keine Erfahrungen gesammelt, was geschieht, wenn diese Ausrichtung nicht eingehalten wird.

Zur Etymologie von Pyramide bin ich auf folgende einleuchtende Erläuterung gestossen:
Pyr = Feuer; met = das zehnfache Mass.
Eine Pyramide kann demnach als ein Energie-Verstärker verstanden werden.

Einmal des Nachts  habe ich rennenderweise meinen Fuss in eine schwere Truhe gerammt. Das tat so  :-X weh, das willst Du gar nicht wissen. Sogleich ist mir der Gedanke gekommen: Probier's einfach mal. Also habe ich mir die Pyramide (das war dann schon ein Nachbau der ersten, allerdings aus stabilerem, verzinktem Stahl) ausgerichtet und meinen Fuss, respektive den angetrümmerten Zeh so hinein gelegt, dass er etwa auf Höhe der imaginären Königskammer zu liegen kam.
Und was ich dann mit meiner Sensorik wahrnehmen konnte, war wirklich eindrücklich, aber ich will mich hier nicht in Beschreibungen verirren. Jedenfalls: Innert Kürze war der Schmerz weg. Doch ich liess den Fuss noch etwas länger liegen. Nach vielleicht einer halben Stunde hatte ich das Gefühl, ich müsste jetzt den Fuss da raus nehmen, er fühlte sich dermassen aufgeladen an. Da war keine Spur von Schmerzen mehr, ich war wirklich erstaunt. Die Wucht des Aufschlags hatte locker gereicht, meine Zehen-Knochen zu knacken.
Dies ist für mich auch heute noch, und zwar ganz ernsthaft, die absolute Hardcore-Erfahrung punkto Pyramidenenergie. Es ist mein persönliches Heureka! Ich kann nur empfehlen: Beschaff' dir die exakten Masse, baue exakt, beachte die Ausrichtung und probier's selber. Schlimmeres als herausfinden, dass es nicht wirkt, kann dir ja nicht passieren.

Von den spitzen Pyramiden in Russland habe ich auch sehr interessante Ergebnisse rezipiert.
http://translate.google.ch/translate?hl=de&langpair=en%7Cde&u=http://www.gizapyramid.com/russian/picture-tour1.htm
Die bauen sie ja aus explizit  nichtleitenden Materialien. Ich weiss nicht, was hier den Unterschied macht. Meine erste Quelle hat Draht empfohlen, am besten Gold (weil im Goldatom die Winkel der Pyramidengeometrie exakt abgebildet seien). Und meine Ergebnisse sprachen für sich.

Ich gebe Dir hier noch ein paar Bücher an, die für mich sehr inspirierend waren.

Das Pyramiden-Handbuch. Von Ralph Peters.
http://www.amazon.de/Pyramiden-Handbuch-Anwendung-Pyramiden-Menschen-heutigen/dp/3929681617/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284320379&sr=8-1

Das Geheimnis der Pyramid Power. Von Max Toth
http://www.amazon.de/Das-Geheimnis-Pyramid-Power-Forschungen-Pyramidenrätsels/dp/B0025WIR2O/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1284320447&sr=1-2

Pyramiden: Wissensträger aus Stein. Von Axel Klitzke
http://www.amazon.de/Pyramiden-Wissensträger-Geheimnis-Ägyptens-Mittelamerikas/dp/3906347761/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284320494&sr=1-1

Die Heilkraft der Pyramiden. Von Manfred Dimde
http://www.amazon.de/Heilkraft-Pyramiden-Geheimnisse-altägyptischen-Priester/dp/3453165136/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284320529&sr=1-1

Gruss, AB

Offline Ultim8Bob

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #9 am: 13. September 2010, 02:22:53 Vormittag »
Sorry Mäuschen, dass ich gegen die Regeln verstoße ;)

Pyramid Double Helix - 11/01/97

Könnte für ein Lichtschwert recht nützlich sein, oder falls man durch die Wüste zum gelobten Land wandert und "Gott" kontaktieren muss...

@Reisender
wo du das Thema hier schon ansprichst:
Antw:Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Antwort #15 am: 04. September 2010, 01:08:15 »

Die Bilder da unten zeigen doch eine komprimierte Pyramide oder "Pfeilspitzenform", du kennst doch sicher die Fresnel-Linsen.

Offline Mäuschen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #10 am: 13. September 2010, 10:18:35 Vormittag »
Guten Morgen, Anton!

Erst mal ein großes Dankeschön, dass du deine Erfahrungen mit mir teilst.

Das ist alles sehr interessant.
Ich verwende derzeit eine Pyramide aus Sperrholz ca. 35 cm hoch und 55 cm breit.

Leider ist sie ziemlich wirkungslos.

Ich werde zusehen, dass ich mir auch eine aus Metall mache.
Hoffentlich kann ich deine Ergebnisse reproduzieren, dazu werde
ich mir irgendeine schnell wachsende Pflanzenart suchen, vielleicht Kresse o.ä.

Am Anfang geht es mir vor allem darum, einmal zu sehen, dass sich wirklich was tut.
Wenns dann wirklich klappt, hätte ich schon eine Idee, wie man die Wirksamkeit
des Effekts messen könnte.

Meine Holzpyramide werde ich mal mit Alufolie verkleiden, vielleicht
führt das zu einer "Leistungssteigerung".

Grüße,

Mäuschen

Offline Murmeltiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 317
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #11 am: 13. September 2010, 15:30:10 Nachmittag »
Hallo Mäuschen,
ich habe vor ein paar Jahren auch mal mit einer Pyramide experimentiert, die ich aus Pappe zusammengeklebt hatte; sie war ca. 20cm hoch und natürlich nach dem Seiten- und Höhenverhältnis der Cheops-Pyramide gebaut. Was ich damit angestellt habe, waren Trocknungsversuche mit Obststücken, je eins unter der eingenordeten Pyramide und eins unter einem normalen Pappkarton, aber ich habe da keinen Unterschied feststellen können, auch nicht, als ich die Stückchen etwas höher in der Pyramide legte. Ich muss allerdings dazu sagen, dass meine Experimente nicht allzu ausgedehnt waren und ich auch nichts dokumentiert habe; von wissenschaftlicher Arbeit kann man da nicht wirklich reden;-)
Am Ende fiel das dann dem Problem zum Opfer, dass der Tag nur 24 Stunden und die Woche nur 7 Tage hat.
Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht.
Bernard A. Behrend (1875 - 1932)

Offline kawaii

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2374
  • Qualified by .. hard experience
    • Das Konzept.
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #12 am: 13. September 2010, 16:15:31 Nachmittag »
Hey,
schön dass ihr beiden euch mit den Pyramiden "outet",
genauso wie ich diese Bienenwabe auf die Waage gelegt hatte.

Das kostet erstmal Überwindung.
Stimmts? ;D

Mit dem Einleitungstext dieses Threads sollten alle Threads beginnen,
wenn sich Praktiker mit "Grenzwertigem" befassen und damit Zeit, Geld
und besonders ihre Glaubwürdigkeit investieren.

Pappe und Sperrholz sind vielleicht einfach nicht die
strahlungstechnisch idealen Materialien?

.. Hm naja.. Bienenwachs eigentlich auch nicht. *grübel*
;D

Gruss,
kawaii


PS: "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert."

- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #12 am: 13. September 2010, 16:15:31 Nachmittag »

Offline Murmeltiger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 317
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #13 am: 13. September 2010, 16:52:33 Nachmittag »
Ich habe noch einen Nachtrag zum Material - zwar keine eigene Erfahrung, aber sicher trotzdem hilfreich:
Das Patent zum Schärfen von Rasierklingen mittels einer Pyramide wurde von Prof. Ing. Kreyger an der Uni Eindhoven überprüft; er platzierte dazu 12 abgestumpfte Klingen für 10 bzw. 7 Tage unter Pyramiden aus unterschiedlichen Materialien und untersuchte sie vorher und nachher unter dem Mikroskop. Hier kurz die Ergebnis bei den unterschiedlichen Materialien; jeweils Pyramidenmaterial zu Verschärfung:
Glas - keine
Perspex - deutlich
Aluminium - kaum
Holz (Triplex) - einige
Tempex - deutlich
Stahl - deutlich
Karton (30cm hoch) - einige
Kupfer - einige
Karton (15cm hoch) - keine
ohne Pyramide - keine

Holz und Karton scheinen dafür also nicht die besten Materialien zu sein. Nachzulesen ist das in "Die Geheimnisse der Pyramidenenergie" von Paul Liekens (ISBN 3-89385-018-X).

Weiß übrigens irgendjemand hier, was Perspex und Tempex ist?
Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht.
Bernard A. Behrend (1875 - 1932)

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #13 am: 13. September 2010, 16:52:33 Nachmittag »

Offline kawaii

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2374
  • Qualified by .. hard experience
    • Das Konzept.
Antw:Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie
« Antwort #14 am: 13. September 2010, 17:05:01 Nachmittag »
<SNIP>
Weiß übrigens irgendjemand hier, was Perspex und Tempex ist?

Perpex ist eine Marke wie Plexiglas.. Acryl.

Tempex wär dann Latexbeschichtete Baumwolle.
- Der Unterschied zwischen Phantasie und Wirklichkeit ist in Wirklichkeit viel größer -

 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay