Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40756
  • *Themen gesamt: 2073
  • *Heute online: 52
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 1
  • *Gäste: 46
  • *Gesamt: 47

Autor Thema: Wassermotor - so könnte es funktionieren?  (Gelesen 25982 mal)

Offline plus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1351
  • Sensus communis
    • Nachdenken und hinterfragen kann Augen öffnen
Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders. Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Albert Einstein

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline Pese

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2389
    • Freie Energie  Links Kurse Hilfen ...
Antw:Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #16 am: 27. Mai 2011, 03:11:02 Vormittag »
Damit @mr smilie smiles

http://www.plusminus.kilu.de/HHO/Technik/Wasser_Plasma_Zuendkerze/WaterPlasmaSparkPlugResearch.pdf

DAS SIND "Konstruktive BEITRÄGE",
also gebe ich gerne mal "Meines" dazu.

"Nachbauer" möchte ic bitten DIESEN AUFWAND mit herkömmlicher Thyristor-Zündung zu vergleichen.
Nah meiner Vermutung sind hier gleiche oder ähnliche Ergebnisse mit WENIGER Aufwand möglich /!?)  GP

-------------------------------------------------------------------------------
Techn. Anmerkung zu veröffentichen Panacea Schaltung bei Plusminus.kilu.de

  BILDCHEN-SCHAU = "Fleischbeschau"
(dieser Errungenschaft)  =
  Nur schneller Überblick! 

Folgendes: =   ohne erst in den Text einzusteigen




 ZU SEITE 9


Die  auf Seite angegebene Schaltung arbeitet selbstverständlich auch bei 230Volt.
Den Kondensator muss dann Spannungsfester gewählt werden (z.B.400- 630V DC .
4uF genügt dann, da höher aufgeladen !".
Die Anzahl der Dioden muss nicht geändert werden, das Spannungsbegrenzung
durch die Funkenstrecke (Spark Gap) vorgegeben ist. Inwieweit eine
 schnellschaltende Diode statt 50Hz Diode 1N5408 Vorteile bringt,
kann mal ein Praktiker erproben und vergleichen.

WICHTIG  Sie sparen zwar jetzt den Transformator 220/110 Voltm bedenken Sie aber bitte,
das SO - - Ohne Trenntrafo - egal ob 110 oder 229V die Halbwelle
der Netzspannung auf der Schaltung (auch Masse !) anliegen kann !!

Verwenden Sie zur Sicherheit  einen TRENNTRAFO ! (Getrennte Wicklung primär/sekundär)
Keinen sog. Spartrafo,220/10 der NUR ein 220V Trafo mit Mittenanzapfung ist - verwenden ! .
Überschlägig wird ein Trafo um 60Watt genügen  , sicher nicht über 100 Watt.


DIES GILT NUR bei VERWENDUNG der Netzspannung.
Arbeiten Sie  wie weiter ausgeführt mit Inverter. (vom AKKU)
entfällt dies Problem.

Die preiswerteste Möglichkeit Inverter (zu bekommen) ist die
Verwendung sog. UPS, aus dem PC Bereich. . Beachten Sie dass
diese Teile jedoch teilweise mit 24 Volt arbeiten statt 12V
des FahrzeugAkkus.

--------------------------------------------------
Übrige Schaltung bis SEITE 22, habe ich keine Verbesserungen
oder Fehler erkannt.

Su Schaltung Seite 22 habe ich Bedenken.
Ausser Hinweis dass die 300uF Elkos mind 400 Volt haben müssen der 10uF /in Umgebung) 800-1000V DC
(notfalls auch 2 Stk 20-25uf 400V in Serie, da schwer,oder nur teuer,  erhältlich).
Trotzdem es gibt meinerseits techn. Bedenken, falls Probleme auftauchen sollten, arbeite ich diese gerne durch. (d.h.: "nach")

Seite 26 -

Hier nimmt man natürlich einen 230Volt Inverter  /Der Ansonsten auch -für andere Zwecke- weiterverwendet werden kann. Ein 500 oder 750 Watt UVS (UPS) Inverter reicht VOLLKOMMEN AUS.  (Auch das ist schon weit überdimensioniert !!  (die Zahl der in Serien zusammengecschlteten Dioden kann halbiet werden !! Der Elko 10uf 250 durch 4,7- 10 uf 400VDC ersetzt werden.
Sie Schaltung selbst ist etwas "absonderlich", bei Problemen, gehe ich die
gene "beratend" hilfreich zur Seite.

------------------------------

SEITE 42 .  Nicht so anwenden.
Neben vermutlich einigen Problemen sollte ZUMINDEST
does Masse=Kerzengewinde  mit MINUS (Ground) der 12V Motorversorgung
angeschlossen sein (nicht die Zündelektrode !!!
Auf dem Tisch - zum Funken "bestaunen" ist es egal. Am KfZ oder
staionären Motor nicht unbedingt !!

------------------------  Seite 43

Die Schaltung ist nicht praktisch  aufgebaut worden !!
Hier ist nicht "durchdacht welche 12000Volt Diode hier genommen wird (wieder eine Serie von 15x 1N5408 ???
Die sind in ALLEN SCHALTUNGEN ohnehin eine "ungünstige Wahl"  (2 techn. Parameter passen nicht-ohne hier detailliert einzugehen)

------------------------------------ Seite 45.# 47
10Amp Dioden sind hier weit überdimensioniert. Zum laden des Elkos
11uf ?  10 - 20 uF 

JEDOCH habe ich nur vom "Bildchen-schauen" = Schaltung verstehen,
sofort die  Vorahnung = Wissen, ... SO NICHT GEHT !!.
Ich muss das keineswegs dafür aufbauen !. Rückmeldung bitte über overunity als PN !! an mich -pese-
---------------- Seite 52

Zweckdienlich gehört der Akku 12V an andre stelle in die Schaltung !

19iF 259V Elko muss 400VDC haben (Bilpokar ist UNSINN ! das +(Zeichen) ist schon richtig
----------------------  SEITE 54

Statt 20 Stl 1N4007 genügen 4 Stk !!
Besser 1N4308 oder 2 Amp Vollweg Brücke.

Wegen 10x 1N5408 wie zuvor  angemerkt = Verbesseungswürdig !


---------------------------------------------------------------

Rest noch unkommentiert


-----------------------------------------

Kommentar.

"DER MANN" hat sich Mühe und innovative Gedanken gemacht.
Amnche Dinge scheinen nur im Kopf "geboren zu sein" und
müssen zur Realisierung "noch nachgearbeite werden,
Einige Dinge Schaltungstechnisch,. Vieles davon mit geänderter
Wahl der Halbleiterelemente.
Gustav Pese
« Letzte Änderung: 27. Mai 2011, 03:18:22 Vormittag von Pese »
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7


Offline Karlo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #17 am: 02. Januar 2012, 23:35:50 Nachmittag »
neues Jahr, neuen Mut zu weiterem Vorgehen:
schon mal auf diesen Link geschaut?:
http://www.overunity.de/1209/boxer-2takter-gegenkolben-motor-speziell-fuer-hho-selbstbau/105/

die Voraussetzung für gute Ergebnisse mit HHO-Motoren, sind ja überlebensfähige Konstruktionen des Motors,
also keine Ventile, welche durchschmoren können und keinen aufwendigen "Kleinkram".
 
Einfach mal dort vorbeischauen.
„Alle sagten, es sei unmöglich; da kam einer,
der wusste von nichts und tat es einfach.“

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #17 am: 02. Januar 2012, 23:35:50 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline Karlo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #18 am: 06. November 2012, 03:00:00 Vormittag »
hallo Gustav,

der Link "http://www.plusminus.kilu.de/HHO/Technik/Wasser_Plasma_Zuendkerze/WaterPlasmaSparkPlugResearch.pdf"
funktioniert leider nicht mehr.
Hast Du noch die Schaltung oder Seiten dazu?

Schönen Gruß: Karlo
„Alle sagten, es sei unmöglich; da kam einer,
der wusste von nichts und tat es einfach.“

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #18 am: 06. November 2012, 03:00:00 Vormittag »

Offline Laborator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #19 am: 06. November 2012, 05:49:44 Vormittag »
Hallo Karlo!

Gustav Pese ist leider nicht mehr unter den Lebenden!
R.I.P.
http://www.overunity.de/1348/gustav-pese/msg27435/#msg27435

Habe die betreffende PDF in weiser Voraussicht noch gesichert gehabt!
Ich stelle sie hier direkt rein!

Siehe PDF!

Beste Grüße Laborator

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #19 am: 06. November 2012, 05:49:44 Vormittag »
gesponsorter Link:


Offline Karlo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #20 am: 06. November 2012, 13:32:02 Nachmittag »
hi Laborator,

vielen Dank für deine Nachricht und die Mühe mit dem Link.
Warum nur müssen so viele, gute Menschen, sich dieses Jahr für immer zur Ruhe legen?
Tja, wenn man älter wird, so werden die Einschläge links u. rechts immer häufiger, leider.

Passt auf Euch alle auf und vergesst nicht: es gibt ein Leben außerhalb der Netze.

Liebe Grüße und Danke.
„Alle sagten, es sei unmöglich; da kam einer,
der wusste von nichts und tat es einfach.“

Offline eyop

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #21 am: 27. Januar 2013, 03:52:30 Vormittag »
 Hallo Leute
Ist der Yuriy Yatsenko nicht Interessant.Der redet wie Dingel ,das daß sehr einfach sei.
Die Baupläne auf pdf Kommen mir garnicht einfach vor es zu verstehen .Kann das jemand übersetzen?
http://www.hydroplazmaenergo.com/
Alles Edelstahl wie bei Daniel Dingel !
Haben wir in Forum kein Ukrainer der weiter helfen könnte?

Was ich noch wissen wollte (in den vorherigen seiten),welche Erfahrung habt ihr in wirkungsvolleren Zündsysteme gemacht?
Da bräuchte ich etwas Hilfe ,für ein Achtzylinder ?

MfG Eyop

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #21 am: 27. Januar 2013, 03:52:30 Vormittag »
gesponsorter Link:


Offline LançaIV

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3201

Offline DM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Wassermotor - so könnte es funktionieren?
« Antwort #23 am: 26. Februar 2017, 06:31:39 Vormittag »
Hey Laborator, sehr interessante Beiträge.

Was ich in dem Zusammenhang noch für erwähnenswert halte, ist dies:

Dampf hat tatsächlich eine sehr niedrige Dichte, verglichen mit Nebel. Denn Nebel ist Wasser, flüssig. Die Nebel-Tröpfchen besitzen bereits alle die gleiche elektrische Ladung, weswegen sie sich gegenseitig abstossen und nicht zu grossen Tropfen vereinen.

In einem herkömmlichen Benzinmotor bekommt man nun folgenden Effekt: Der Zylinder ist gefüllt mit Nebel und der nun zurückfahrende Kolben komprimiert die Luft zwischen den Tröpfchen (Wasser selbst ist nicht komprimierbar). Die komprimierte Luft erhitzt sich stark und verdampft die Tröpfchen, idealerweise wenn der Pleuel gerade den toten Punkt passiert hat und der Kolben bereit zum ausfahren ist. Dies allein erzeugt schon eine enorme Druckwelle. Das Plasma im Moment des hochkomprimierten Wasserdampfs fügt noch weiteren Druck hinzu, wie jeder weiss, der schon mal Nebel aif eine Funkenstrecke gesprüht hat.

Wichtig ist, den Nebel quasi unbeschadet in den Zylinder zu bekommen, ohne viel Kondensation oder zu früher Verdampfung.

Würde das gern mal testen, mit kleinem Ultraschallnebler, zb. von Zimmerbrunnen Dingens und nem kleinen Boxermotor, zb. Ciao Piaggio. Aber leider beschäftigt mit anderem Projekt.
lg
Manche Sackgasse entpuppt sich mit der richtigen Einstellung und etwas Optimismus als reine Hürde.

 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay