Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40719
  • *Themen gesamt: 2068
  • *Heute online: 53
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 37
  • *Gesamt: 37

Autor Thema: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???  (Gelesen 16480 mal)

Offline Liberty

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« am: 21. Dezember 2009, 22:08:04 Nachmittag »
Hallo @all

Ich habe meine Favoriten auf YT angeschaut und fand ich das hier: http://www.youtube.com/user/magnetmotor1#p/a/u/0/RXmnN4nVswQ

Was ist das? Wer sind die Leute? Wer kennt das?

Gruß, Liberty
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline Pese

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2389
    • Freie Energie  Links Kurse Hilfen ...
Antw:Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2009, 22:55:55 Nachmittag »
Nein da läuft nichts selbst
Das ist nur ein Getriebe das über Magnetfeld läuft.

die Magnetfelder sind wie Zähne im Zahnrad.

Nur ist es möglich, dass hier  jeweils die Drehzahlverhältnisse  flexiebel einkuppeln können und nich wie beim Zahnrad starr miteinander verbunden sind.
d.h.  der kleine Radius eine= 1 Umdrehung , kann auf dem grissen rad jeden 3, 6 7 oder anderen Magneten "impulse abgeben.  - und auch wie gezeigt auch schneller werden
(bei Belastung dann langsamer.

deutlich wird die "magnet Zahnrad -idee bei dieser Kameraeinstellung:
http://www.youtube.com/user/magnetmotor1#p/a/u/2/xvrMGELIaHA

Nichts Ungewöhnliches, nette Bastelei
G Pese
TIPP zum "googeln": - suchwort pesetrier -  ohne ""
bringt zum Teil das was sonst an "x-ter" Stelle versteckt ist.
http://gpese.stormloader.com/pictures/  NEU  28.5 BILDER
http://alt-nrg.de/pppp/index.html          . 
http://alt-nrg.de/pppp/000_start.html  Desk-Starter
http://www.sacred-texts.com/download.htm
http://alt-nrg.de/pese/desk.html             Desk-HILFE  15,7


Offline Liberty

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
Antw:Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2009, 23:03:18 Nachmittag »
Nein da läuft nichts selbst
Das ist nur ein Getriebe das über Magnetfeld läuft.

die Magnetfelder sind wie Zähne im Zahnrad.

Nur ist es möglich, dass hier  jeweils die Drehzahlverhältnisse  flexiebel einkuppeln können und nich wie beim Zahnrad starr miteinander verbunden sind.
d.h.  der kleine Radius eine= 1 Umdrehung , kann auf dem grissen rad jeden 3, 6 7 oder anderen Magneten "impulse abgeben.  - und auch wie gezeigt auch schneller werden
(bei Belastung dann langsamer.

deutlich wird die "magnet Zahnrad -idee bei dieser Kameraeinstellung:
http://www.youtube.com/user/magnetmotor1#p/a/u/2/xvrMGELIaHA

Nichts Ungewöhnliches, nette Bastelei
G Pese

Danke!

Steht ja Magnetmotor! Deswegen war ich nicht sicher.

Gruß, Liberty
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2009, 23:03:18 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline pmdmbuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Bremsleder
Antw:Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #3 am: 24. Januar 2010, 13:17:17 Nachmittag »
Müssen Magnetmotorenin in denen nur Permanentmagnete verbaut sind eine bestimmte Baugröße haben um zu funktionieren ?

Nein.


Eigentlich müßten diese Dinger so heißen:
Reiner Permanent Magnet Generator ohne Energiezufuhr von extern mit
einem garantierten Drehmoment von x-kp pro x-cm bei einer Drehzahl
von x-Umdrehungen pro Minute bis y-Umdrehungen pro Minute


Glaubt ihr, daß ein reiner Permanant Magnet Generator nur dann funktioniert,
wenn man das Geheimis der richtigen Anordnung der Form und maximalen
Magnetfeldstärke weiß und berücksichtigt ?


Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten.

Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Simulationsesoteriker in Warteschlange

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Antw:Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #3 am: 24. Januar 2010, 13:17:17 Nachmittag »

Offline sergirafael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Achtsamkeit & Vocus dem Moment zeigt Wirklichkeit
    • www.multimediaelektronik.ch
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #4 am: 21. Januar 2017, 13:02:24 Nachmittag »
Um einen vortex zu bauen, muss der magnetische Fluss von aussen Kreis  nach innen Kreis einen Wirbel als Kraftwirkung generieren. https://de.wikipedia.org/wiki/Vortex

So werden im Kreis Magnete mit gleicher Richtung und unterschiedlichen Feldstärken auf ein Rad gespannt. https://www.youtube.com/watch?v=UMaNFOpCq_w

Der Rotor wiederum benötigt eine unsymmetrische magnetische Kraftwirkung damit dieser in Bewegung bleibt. https://www.youtube.com/channel/UCuf_ENcbcqwVdrn847qtC2A

@pmdmbuster , Damit eine Kraftänderung auf den Rotor wirkt, muss eine Feldänderung aus dem magnetischen Vortex ausgenutzt werden. Dies gelingt durch Änderung der Feldstärke im geometrischen Raumvektor. https://www.youtube.com/watch?v=ZZEFTEEHOPU 
Achtsamkeit der Vorstellung der Gegenwart,
diese Wirklichkeit wird zu Gedanken.
Achte sich der Gedanken sie werden zu Worten,
Achtsamkeit gilt der gesprochenen Worte sie werden zu Taten,
Achtung vor deinen Taten sie werden zur Gewohnheit,
Achte dich der Gewohnheiten Sie werden zum Charakter,
Achtsamkeit dem Charakter er wird zu deiner Persönlichkeit.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #4 am: 21. Januar 2017, 13:02:24 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline Bertoa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #5 am: 17. April 2017, 15:06:02 Nachmittag »
@ pmdmbuster,
"Müssen Magnetmotoren in denen nur Permanentmagnete verbaut sind eine bestimmte Baugröße haben um zu funktionieren ?
Glaubt ihr, daß ein reiner Permanant Magnet Generator nur dann funktioniert, wenn man das Geheimis der richtigen Anordnung
der Form und maximalen Magnetfeldstärke weiß und berücksichtigt" ?
Kennen Sie die Antwort?

Hier ein frischer (erfolgreich?)Versuch eines PM-Motor aus die Niederlande.
https://www.youtube.com/watch?v=oZ-bwQcKli4&t=17s

Offline sergirafael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Achtsamkeit & Vocus dem Moment zeigt Wirklichkeit
    • www.multimediaelektronik.ch
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #6 am: 17. April 2017, 15:30:35 Nachmittag »
Abhängig der mechanischen Gegenkopplung einer Kraftbewegung und die magnetische Mittkopplung einer Induktion bewegen sich Magnetmotoren innerhalb der Kraftwirkung abstossender Magnetfelder. Ich skizzierte kurz (ca 45 Sekunden) wie dies nach meiner Vorstellung aussehen soll.
Achtsamkeit der Vorstellung der Gegenwart,
diese Wirklichkeit wird zu Gedanken.
Achte sich der Gedanken sie werden zu Worten,
Achtsamkeit gilt der gesprochenen Worte sie werden zu Taten,
Achtung vor deinen Taten sie werden zur Gewohnheit,
Achte dich der Gewohnheiten Sie werden zum Charakter,
Achtsamkeit dem Charakter er wird zu deiner Persönlichkeit.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #6 am: 17. April 2017, 15:30:35 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline Bertoa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #7 am: 17. April 2017, 23:02:03 Nachmittag »
Wie in vielen natürlichen Prozessen neigen auch Magnetfelder nach das Gleichgewicht. Es ist der Trick, um eine Menge Arbeit mit wenig (trigger) Energie zu erledigen. Magnetische Mittkopplung passiert wie einer Art Resonanzfrequenz, nehme ich an. Der Q-Faktor bestimmt die menge Mittkopplung der Magnetfelder. Oder?

Offline sergirafael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Achtsamkeit & Vocus dem Moment zeigt Wirklichkeit
    • www.multimediaelektronik.ch
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #8 am: 18. April 2017, 13:02:21 Nachmittag »
Magnetische Mitläufer oder Magnetische Gegenläufer generieren eine Vektorkraftbewegung bei Feldänderung innerhalb der Polpllatten eine Magnetische Mitkopplung verstärkt die Kraftwirkung des Flusses eine gegenkopplung verschwächt diese Kraftwirkung. Gleichpolige Magnete die gegeneinander Gepresst werden erzeugen einen Raum wie beim Magnetron oder Plasmatron aus dem nun Energie gezogen werden kann.
Achtsamkeit der Vorstellung der Gegenwart,
diese Wirklichkeit wird zu Gedanken.
Achte sich der Gedanken sie werden zu Worten,
Achtsamkeit gilt der gesprochenen Worte sie werden zu Taten,
Achtung vor deinen Taten sie werden zur Gewohnheit,
Achte dich der Gewohnheiten Sie werden zum Charakter,
Achtsamkeit dem Charakter er wird zu deiner Persönlichkeit.

Offline Bertoa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #9 am: 20. April 2017, 02:15:59 Vormittag »
@ sergirafael

Du sagst:
Gleichpolige Magnete die gegeneinander Gepresst werden erzeugen einen Raum wie beim Magnetron oder Plasmatron aus dem nun Energie gezogen werden kann.

Kannst Du diesen Satz weiterhin erklären?

Offline sergirafael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 526
  • Achtsamkeit & Vocus dem Moment zeigt Wirklichkeit
    • www.multimediaelektronik.ch
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #10 am: 22. April 2017, 01:02:16 Vormittag »
Ja kann ich . Gegenseitiges absdtossende Kräfte ist eine Zeiterscheinung die auf Magnete bezogen Kraftwirkung und Kurzzeitige Änderungsenergie   eine wichtige und entscheidende Rolle Spielt. Das Magnet Muss bei abstossender Wirkung den Rotor abstossen und bei anzihender Kraft den Rotor anziehen damit die Kraft des Magnetmotors ein Drehmoment erreicht.
Achtsamkeit der Vorstellung der Gegenwart,
diese Wirklichkeit wird zu Gedanken.
Achte sich der Gedanken sie werden zu Worten,
Achtsamkeit gilt der gesprochenen Worte sie werden zu Taten,
Achtung vor deinen Taten sie werden zur Gewohnheit,
Achte dich der Gewohnheiten Sie werden zum Charakter,
Achtsamkeit dem Charakter er wird zu deiner Persönlichkeit.

Offline Bertoa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #11 am: 22. April 2017, 14:37:42 Nachmittag »
Wie schon gesagt, neigen Magnetfelder zur Gleichgewicht. Wie Conradelectro, vor 2 Jahre her, schrieb, msg39064:

"Du wirst sicher wissen, dass noch niemanden ein selbstlaufender Magnetmotor (welcher Konstruktion auch immer) gelungen ist. Du kämpfst also gegen eine überwältigende Beweislage an. Verbale oder schriftliche Argumente werden nicht viele überzeugen. Du musst ein Ding bauen, dass sich über einen langen Zeitraum (am besten einige Tage) ohne Energiezufuhr von außen dreht oder hin und her fährt. Und dieses Ding sollte von anderen nach gebaut werden können. Das wirst du dir sicher auch schon gedacht haben, wollte es nur für alle klar stellen."
Seit 2015 ist leider kein selbstlaufender permanent Magnetmotor hergestellt. Ich gehöre mit Dir zu die Leute deren kreatives Gedankenspiel nicht aufhört mit das Scheitern der anderen. Jede Erfindung wird zuerst gedacht/visualisiert, dann bewiesen.
Da klingelt gerade die Türglocke; eine Bestellung von Supermagnete trifft ein. 20 neo magnete und ein Fluxdetector!
Heut kann Ich anfangen mit mein neues Projekt. Bis später.

Offline Jo-EL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #12 am: 23. April 2017, 00:23:33 Vormittag »
20 Neos, nettes Spielzeug aber ich habe damals irgendwann mit 200 Neos 10 mm mal 10 mm Scheiben angefangen N42

Mit 20 Neos kannst du ein wenig herumspielen aber für Modelle wird es nicht reichen oder was schwebt dir vor ?

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #12 am: 23. April 2017, 00:23:33 Vormittag »

Offline Kernspalter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 496
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #13 am: 23. April 2017, 11:07:31 Vormittag »
Ein Magnetmotor sollte mit möglichst wenig beweglichen Teilen aufgebaut sein.
Man hat dann weniger Reibungsverluste.
Der abstoßende Kraftvektorwinkel muss größer 0° sein.

Gruß,
Jens
 
Wissen braucht Zeit, Geduld und sehr viel Geld.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #13 am: 23. April 2017, 11:07:31 Vormittag »

Offline Jo-EL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: Ein selbstlaufender Magnetmotor ???
« Antwort #14 am: 23. April 2017, 20:26:48 Nachmittag »
Ein Magnetmotor sollte mit möglichst wenig beweglichen Teilen aufgebaut sein.
Man hat dann weniger Reibungsverluste.
Der abstoßende Kraftvektorwinkel muss größer 0° sein.

Gruß,
Jens
 

@Jens

Das das Modell leider nicht funktioniert sollte hier oder im MMF schon mindestens
100 mal durchgekaut worden sein.
Mein Beitrag war ja an @Bertoa gerichtet was er mit 20 Magneten auf zu bauen gedenkt ?

 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay