Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40761
  • *Themen gesamt: 2074
  • *Heute online: 49
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 34
  • *Gesamt: 34

Autor Thema: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert  (Gelesen 1203386 mal)

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Murphy´s law schlägt beim 1. Mal immer zu...
    • OverUnity Forum Deutsches Open Source Free Energy forum
Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« am: 19. September 2014, 21:54:43 Nachmittag »
Hallo Leute,
heute habe ich mit jemanden telefoniert , der in Kuchl dabei war und auch messen konnte.

Also bis jetzt lagen alle hier falsch , wie das Ding hier funktioniert !

Es gibt naemlich einen Trick dabei !

Es werden ja pro Minute nur 80 Liter Luft in das Geraet gepumpt,  so dass jeder Auftriebsbehaelter
nur ca. 1 Liter Luft unten bekommt.

Jetzt kommt aber der Trick:
In jedem Auftriebsbehaelter sind noch zusaetzliche Auftriebskoerper enthalten..wahrscheinlich Styroporelemente oder aehnliches !

Diese bewirken auf der Hochgehseite einen zusaetzlichen Auftrieb.
Allerdings gibt es einen 2. Trick:
Auf der Runtergehseite wird durch die Loecher in den Behaeltern Wasser eingestroemt,  so dass
diese zusaetzlichen  Auftriebskraftskoerper durch Verwirbelung des Wassers in der Mitte des Auftriebsbehaelters gehalten werden und dadurch nach oben keine Auftriebskraft wirken kann,  da die Styroporkugeln sich nicht an Oberen Deckenwand des Auftriebsbehaelters abstossen koennen...
Deswegen wirken also die Auftriebskraefte dieser zusaetzlichen Auftriebskoerper dort auf der Runtergehseite nicht....
Ziemlich geniale Tricks....
Deswegen konnten die Rechnungen auch nicht mit den Messwerten uebereinstimmen,  da das keiner wusste...

Gruss,  Stefan.

P.S: Hier sind die DVDs vom Bregenz Free Energy Kongress erhältlich:

http://bit.ly/bregenzkongress



Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline plus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1351
  • Sensus communis
    • Nachdenken und hinterfragen kann Augen öffnen
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #1 am: 19. September 2014, 22:01:35 Nachmittag »
Stefan, und auf der gegenüberliegenden Seite nicht?

Verstehe jetzt beim besten willen nicht was Styroporelemente, oder sonstiges Material mit einer geringeren Dichte als Wasser, für einen Sinn ergeben sollen.
Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders. Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Albert Einstein


Offline floppy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #2 am: 19. September 2014, 22:03:48 Nachmittag »
Hallo hartiberlin,
spielt keine Rolle was in den Behältern drinne ist , egal ob Backgsteine oder Luftsäcke da es ein "rotiererendes System" ist , ist die Kraft für den Auftrieb genauso groß wie die Gewichtskraft auf der anderen Seite , also ist die Summe 0 ( ausgehend davon das alle Behälter identisch aufgebaut sind )

Michael

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #2 am: 19. September 2014, 22:03:48 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Murphy´s law schlägt beim 1. Mal immer zu...
    • OverUnity Forum Deutsches Open Source Free Energy forum
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #3 am: 19. September 2014, 22:05:46 Nachmittag »
Lest nochmal mein erstes Posting..hatte zu frueh auf Abschicken gedrueckt. Habe noch den 2. Trick angehangen..

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #3 am: 19. September 2014, 22:05:46 Nachmittag »

Offline floppy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #4 am: 19. September 2014, 22:10:05 Nachmittag »
spielt auch keine Rolle, da sich die Styroporteile im Behälter befinden , erzeugen sie immer Auftrieb, egal ob am Rand oder mittig oder sonst wo.
Da könnte man ja dann die Kompressoren komplett weg lassen , da die Abtriebsseite immer schwerer wäre, als die Auftriebsseite. cool
« Letzte Änderung: 19. September 2014, 22:12:27 Nachmittag von floppy »

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #4 am: 19. September 2014, 22:10:05 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline plus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1351
  • Sensus communis
    • Nachdenken und hinterfragen kann Augen öffnen
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #5 am: 19. September 2014, 22:13:25 Nachmittag »
Ändert nichts Stefan.
Die Auftriebskraft resultiert aus der Masse des verdrängten Wassers. Die wird sich nicht ändern nur, weil etwas verwirbelt wird. Auch dann nicht wenn es sich um Schauberger Wirbel handelt ;-)

Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders. Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Albert Einstein

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Murphy´s law schlägt beim 1. Mal immer zu...
    • OverUnity Forum Deutsches Open Source Free Energy forum
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #6 am: 19. September 2014, 22:27:57 Nachmittag »
Na ja so hat der Typ mir das erklärt ich habe es auch noch nicht hundertprozentig verstanden ,aber jedenfalls sollen in den Auftriebs Behältern noch andere Körper drinnen sein, die den Auftrieb auf der Hochgehseite beguenstigen und eben auf der Runtergehseite durch Verwirbelung nicht wirken...
Denk mal an einen Strudel,  da gehen Sachen die normalerweise oben Schwimmen
auch den Luft-Trichter runter im Wirbel....

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #6 am: 19. September 2014, 22:27:57 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Murphy´s law schlägt beim 1. Mal immer zu...
    • OverUnity Forum Deutsches Open Source Free Energy forum
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #7 am: 19. September 2014, 22:32:16 Nachmittag »
Naja , jedenfalls sollten die Leute , die noch nach Klagenfurt fahren und es sich anschauen besonders darauf achten , was in den Auftriebsbehaeltern drinnen ist.
Am besten mal mit einer Taschenlampe durch diese Loecher reinschauen...

Offline photonius

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1186
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #8 am: 19. September 2014, 22:53:57 Nachmittag »
@Hartiberlin

Hallo Stefan,
ich sage nach wie vor:
Möglichst mindestens über 24 Stunden die Ein - und Ausgangsenergie messen und wenn mehr an Energie `rauskommt als hineingesteckt wurde, so arbeitet der "Energie - Converter" tatsächlich im OVERUNITY - Mode.


@Alexus

Vielen Dank, daß Du meine Fragen stellen wirst!

Offline beobachter999

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #9 am: 19. September 2014, 23:59:50 Nachmittag »
Lieber Günther,
deine hier als Tatsache dargestellte Unterstellung ist schlichtweg falsch. Ich hatte bei meiner Messung in Kuchl z.B. sehr wohl die Möglichkeit den Strompfad aufzutrennen. Wie kommst du zu deinen Annahmen? Das trägt in meinen Augen nicht zu einer konstruktiven Diskussion bei.

Wie ich zu meiner Annahme komme fragst du?
Mir war bisher nicht bekannt, dass irgendjemandem die Möglichkeit gegeben wurde irgendeinen Strompfad aufzutrennen. Du selbst hattest es bisher auch nicht erwähnt. Mehrfach hatte ich gelesen, dass GAIA nur erlaubte, an den festgelegten Messpunkten zu messen.
Von einem Auftrennen der Stromleitung hatte ich keine Kenntnis, folglich konnte ich nur mein zuvor Geschriebenes als gegeben ansehen.

Wenn du es als Unterstellung bezeichnest, was ich als Gegebenheiten ansah, dann tut es mir leid.

Jetzt während ich deine Aussage lese, dass du sehr wohl den Strompfad auftrennen durftest muss ich ja wohl die von mir gemachten Annahmen korrigieren weil ich deinen Worten diesbezüglich Glauben schenke und werde obiges nicht weiterhin behaupten.

Mich interessiert jetzt natürlich vor allem welchen Stromkreis du denn aufgetrennt hast und welche Erkenntnisse/Schlussfolgerungen du daraus ziehen konntest.
In diesem Zusammenhang würde mich vor allem interessieren was passierte, als man den Stromkreis unterbrach? Oder  wurde die Unterbrechung während des Stillstandes der Anlage vorgenommen?

Ich bin grundsätzlich an einer konstruktiven Diskussion interessiert. Leider gibt es aus meiner Sicht kaum eine Grundlage dafür, weil alles was bisher von den Teilnehmern an diesem Kraftwerksprojekt mitgeteilt wurde, plausible Erklärungen für den „korrekten“ Ablauf der Vorführungen von Rosch/GAIA einfach nicht zulassen.

Die Darstellungen sind nicht nur mangelhaft sondern aus meiner Sicht ungenügend.

Alles was mir bisher bekannt war und einem seriösen Zwecke der Vermarktung diente wurde nicht annähernd so dilettantisch präsentiert.
Wen wunderts dass unter diesen Umständen die „Skeptiker“ eines solchen „Projektes“ mit den „Gläubigen“ derart aufeinanderprallen, wie wir dies zuweilen auch hier beobachten können.

Unter einer „seriösen“ Präsentation verstehe ich vor allem, dass man sich kritischen Fragen stellt. Wertvoller und aussagkräftiger sind dabei die Fragen der Skeptiker. Man sollte vor allem gewillt sein im Sinne der Wahrheit zu wirken und den Anspruch haben die Zweifel, die durch die eigene Darstellung auftreten, auszuräumen.

Gibt es eigentlich einen „Schaltplan“, einen elektrischen „Stromlaufplan“ oder dergleichen, woraus man die Anordnung der Komponenten erkennen könnte.
Was verstehen die Betreiber unter Eingang, Ausgang, wo genau befinden sich die „erlaubten“ Messpunkte, womit wird im Einzelnen gemessen?
Erzeugt der Generator eine Gleich- oder Wechselspannung?
Wie und wo ist der Wechselrichter (oder sind es sogar 2?) geschaltet?
Kann man davon ausgehen, dass der/die Wechselrichter nicht manipuliert sind?
Wie und wo sind die 2oder mehr Batterien geschaltet? Was passiert (messtechnisch, nachvollziehbar) wenn man z.B die Starterbatterie abschaltet?
Will man glaubwürdig nach außen wirken dann sollten alle Aktionen plausibel, reproduzierbar und nachvollziehbar sein, so wie es in der Naturwissenschaft üblich ist.
Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr Fragen fallen mir ein.

Sollten die Betreiber dieser Anlage derartige Fragen wie ich sie hier gerade formuliert habe nicht gewillt sein „serös“ zu beantworten, dann müssen sie sich vieles was nicht schön ist gefallen lassen und dann kommen so ähnliche Dinge heraus wie du sie Anfangs mir gegenüber formuliertest, z.B.
 
deine hier als Tatsache dargestellte Unterstellung ist schlichtweg falsch.

Und aus deiner Sicht sieht es tatsächlich so aus als hättest du Recht.

Aber hat derjenige, der das was du hiermit anprangerst, nicht auch Recht?

Viele Grüße
Günther


Offline LançaIV

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3203
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert K
« Antwort #10 am: 20. September 2014, 00:14:48 Vormittag »
Ändert nichts Stefan.
Die Auftriebskraft resultiert aus der Masse des verdrängten Wassers. Die wird sich nicht ändern nur, weil etwas verwirbelt wird. Auch dann nicht wenn es sich um Schauberger Wirbel handelt ;-)

Auch Luft draengt nach oben. Es ist ein Luft-/Wasser-Masse/Volumen zu Speicher-Volumen/Oberflaeche - Verhaltensspiel.
Das sich hier einiges erwaermt ist "eigentlich" ein gutes Zeichen,hoffentlich aber nicht ein fehlkalkulierter Rueckstau an Energie.
Das wirkliche Problem fuer die Investoren wird sein,auch wenn OU festgestellt wird,in welchem Zeitraum und zu welchen (hohen) Kosten die 5 KW Kraftwerke veraeussert werden.
12 KW brutto output mit 10 Meter Tiefe (siehe Rosch AG website) - 5 KW per hour netto: Groesse ?

MfG
      OCWL

p.s.: Frage an Gaia/Rosch : Sind die 5 KW Generatoren schon frei verfuegbar,TUEV oder aehnliche Abnahme erfolgt ? Welche Generator-Patentnummer/Gebrauchsmuster ?

Ist der in Kuchl genutzte Generator ein langsam-laufender Generator,RPM ?

http://www.enterprise-europe-scotland.com/sct/services/tech_search.asp?gc=1#SearchHead
Bereich : energy Begriff : Generator
page 2     
             Novel poly-phase electric generator with switched reluctance
OFFER
A Hungarian technology transfer agency is offering an electric generator with switched reluctance for more efficient electricity production. The company is interested in research or technical cooperation, a license agreement or a joint venture opportunity.


The technology offered by a Hungarian technology transfer agency is providing more electrical power up to 50 % than other electric known generators and also increase the warranty of working life.

The technical problem solved by the invention is that it ensures the reduction of the mechanical energy necessary to produce the electric power by the fact that the resistive mechanical torque is up to 50% less, because it uses a magnetic neutral switch between the inductors poles that creates the induction of the electric current in the stator induced coils, by the switching of routing of the magnetic flux without the relative movement of those one to another.
« Letzte Änderung: 20. September 2014, 00:58:28 Vormittag von LançaIV »

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Murphy´s law schlägt beim 1. Mal immer zu...
    • OverUnity Forum Deutsches Open Source Free Energy forum
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #11 am: 20. September 2014, 00:53:27 Vormittag »
Gaia und Rosch haben wohl absichtlich nicht soviel Infos rausgegeben , um erstmal die ersten im Markt zu sein und die Nachbauer nicht auf die Faehrte mit den zusaetzlichen Auftriebskoerpern in den Behaeltern zu bringen...
Die wollen erstmal einen Vorsprung haben , bevor das andere nachbauen und als Kopie auf den Markt schmeissen....denn das allgemeine Prinzip ist ja ziemlich einfach...

Offline metageo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #12 am: 20. September 2014, 07:52:35 Vormittag »
Aaaaach, diese zusätzlichen Auftriebskörper sind meiner Ansicht nach nur eine "Nebelkerze", um weiter Zeit zu gewinnen...

Warum ruft eigentlich niemand Herrn Dipl. Ing. Dipl. Phys. Werner Fack an?
Schließlich ist er ein diplomierter Physiker, der dem AuKW nach eigener Prüfung bereits 2ß013 einen OU-Effekt attestiert hatte...!
Siehe News vom 19.08.2013: http://www.rosch.ag/index.php/de/component/content/category/26-

Wie wäre es, wenn Thorsten mal mit ihm sprechen würde??????

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #12 am: 20. September 2014, 07:52:35 Vormittag »

Offline Wasserratte

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #13 am: 20. September 2014, 09:01:48 Vormittag »
denn das allgemeine Prinzip ist ja ziemlich einfach...

Und alt. Und es hat noch nie funktioniert. Und wird auch nicht. Es sei denn man bescheißt.

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline Dodes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Rosch Auftriebskraftwerk Gaia Auftriebs-Kraftwerk - wie es funktioniert
« Antwort #14 am: 20. September 2014, 09:11:34 Vormittag »
Aaaaach, diese zusätzlichen Auftriebskörper sind meiner Ansicht nach nur eine "Nebelkerze", um weiter Zeit zu gewinnen...

Die zusätzlichen Auftriebskörper sind für die Funktion dieses Stirlingmotors leider erforderlich.
Sie bewirken ein verschließen der Durchströmungsöffnungen auf der Steigseite, während Sie auf der Fallseite diese öffnen müssen,
damit der gesamte Auftriebskörper beim Abstieg vom Wasser durchströmt werden kann, und so eine Durchmischung der
Temperaturzonen im Wasser verhindert wird  ;)

Viele Grüße,

Dodes

 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay