Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40908
  • *Themen gesamt: 2084
  • *Heute online: 27
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 23
  • *Gesamt: 23

Autor Thema: Die Spitze vom Eisberg  (Gelesen 3884 mal)

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Die Spitze vom Eisberg
« am: 04. April 2012, 00:18:38 Vormittag »
Wird hier früher oder später jeder und alles auf Sklavenniveau heruntergefahren?

Wer oder was war das Finanzdesaster Griechenland wirklich?

Wird hinter den Kulissen mit Steuergeldern Devisenhandel in Super-Steueroasen Umsatz gebombt?

Verdächtig ist, dass ...

1. Weit über Drei Trillionen USD sind an Steuergeldern im US- Militärhaushalt von 1984 bis 2001 unbekannt versickert.
usw. s. meine Beiträge ...

2. Da schwappte etwas über nach Europa ...

3. War das Desaster Griechenland ein Bauernopfer?

4. Was ist die Wurzel allen Übels überhaupt, weltweit?


Einleitung

Für eine genaue Antwort gilt es hinter die Kulissen zu schauen.
ICH MUTMAßE:
Lobbyisten haben es in der Hand. Die "Damenwahl" in Hintertürchen bei Politkern "spielen", regelmäßig mindestens 1x / Jahr.
Die offiziell bekannten Steueroasen sind Bauernopfer.
Gegenüber stehen ca. 420 autonome Steueroasen.
ES SIND NUR SEHR WENIGE OFFIZIELL BEKANNT.

Dort werden pro Tag mehr Devisen umgesetzt, als auf der gesamten Nordhalbkugel unserer Erde in einem Jahr umgesetzt wird.
 
Es handelt sich hier mutmaßlich nicht um eine "billige" Lobby, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen.
 
Natürlich gibt es auch eine rein technische Antwort.
Dass Neue Technologie ein Dorn im Auge ist, das ist auch ohne ein solches "Bollwerk" der Fall.
Denn Neue Technologie macht nicht nur veraltete Technologie unbrauchbar, es lässt Aktien in den Papierkorb "wandern", weltweit.

Fazit

Die offizielle Wirtschaft plumpst durch ein Fass ohne Boden, jeder glaubt etwas dazu beitragen zu müssen.

Wer müsste sich dafür bedanken?
Wer hat den Schaden?
Wer mag da noch etwas zu verändern?

Wann?

Nie?

Antwort:
Niemand und nie.

George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Die Spitze vom Eisberg
« am: 04. April 2012, 00:18:38 Vormittag »

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Nachtrag: Die Reichen werden immer reicher die Armen immer ärmer
« Antwort #1 am: 04. April 2012, 07:58:25 Vormittag »
Nachtrag

Ottonormalverbraucher bezahlt alles.

Durch den pflichtigen realen Verkaufswert (Finanzamt kontrolliert an der Steuer die Kauffähigkeit > Käufer muss bei Kauf Steuernummer angeben, Notar gibt es an das Steueramt weiter), ...

... bei Niedriglohn muss dadurch der Kauf früher oder später den schwarzen Steueroasen überlassen werden, diese sind eben immer solvent ...


Zitat
d) Mitteilungspflicht in Erbfällen

Nach § 33 ErbStG sind gewerbsmäßige Vermögensverwalter, z.B. Banken, Sparkassen und Versicherungsunternehmen, zur Anzeige von Vermögenswerten an das Erbschaftsteuer-Finanzamt verpflichtet. Aus diesen Mitteilungen können sich Hinweise auf nicht versteuertes Kapital und nicht versteuerte Erträge ergeben.
Nach § 34 ErbStG müssen in Erbfällen Gerichte, Notare und sonstige Urkundspersonen der Erbschaftssteuerstelle in einer Vielzahl von Fällen Abschriften von folgenden Schriftstücken zu übermitteln: eröffnete Testamente, Erbscheine, Testamentsvollstreckerzeugnisse, Vereinbarungen der Gütergemeinschaft usw. Bei Schenkungen und Zweckzuwendungen unter Lebenden haben Gerichte, Notare und sonstige Urkundspersonen dem Erbschaftsteuer-Finanzamt eine Abschrift der Schenkungsurkunde zu übermitteln.
Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens erfolgt, wenn die Herkunft des Vermögens beim Erblasser nicht erklärt werden kann.

e) Erwerb von Grundstücken

Die Finanzbehörden werden von Notaren gem. § 18 GrEStG über Grundstücksgeschäfte informiert. Das Finanzamt verlangt im Veranlagungsverfahren Auskunft über die Herkunft des Geldes für die Zahlung des Kaufpreises und leitet das Ermittlungsverfahren nach § 208 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 AO ein, wenn sich die Herkunft des Geldes nicht aus den Einkommensteuererklärungen erklären läßt und der Kaufpreis in keinem Verhältnis zum erklärten Einkommen steht.

Autonome Elite (autonome 420 Steueroasen, s.o.) kann sogar mit weit über Verkaufswert weltweit Häuser kaufen. Erbschaftssteuer umgehen mit fingierten Käufern.
Sogar Geld waschen, legitim, wo kein Kläger da kein Beklagter.

Weltweit.
« Letzte Änderung: 04. April 2012, 09:00:54 Vormittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA


 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay