Cookie-Gesetz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !

* Persönliches

BatterieRefresher

LEDTVforSale

Strom-Preis

Heatpipe

Turtur Buch

Endlose Energie

Raumenergie

Ewige Energie

Neues FE Buch

Freie-Energie-Buch

Gravitation

OverUnity Buch

overunity principles book

movieclipsfree

movie clips free

Produkte

Statistic

  • *Benutzer gesamt: 10944
  • *Letzter: sim2409

  • *Beiträge gesamt: 40874
  • *Themen gesamt: 2079
  • *Heute online: 45
  • *Am meisten online: 201
(27. Juni 2012, 22:37:38 Nachmittag)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 27
  • *Gesamt: 27

Autor Thema: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung  (Gelesen 7792 mal)

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« am: 21. Februar 2012, 02:40:42 Vormittag »
Habe folgendes im Internet gefunden:

http://www.hg-klug.de/mrganz/kosmo/kosmo.html

Zitat
Wenn das menschliche Auge (unterstützt von Teleskopen) in den Weltraum hinausschaut, dann scheinen die weitesten Objekte 13,7 Milliarden Lichtjahre entfernt. 13,7 Milliarden Jahre hat das Licht gebraucht bis es im Auge des Menschen ankommt. Der Mensch schaut also gleichzeitig in die Ferne und in die Vergangenheit.
...
Die entferntesten Objekte, die wir heute sehen können, waren bei der Aussendung ihres Lichtes nur 42 Millionen Lichtjahre von unserer Position im Raum entfernt. Mit der Expansion des Weltraums haben sie sich weiter von uns entfernt. Heute, nach 13,7 Milliarden Jahren, wird ihre tatsächliche aktuelle Entfernung  mit 46-47  Milliarden Lichtjahren errechnet: Der Durchmesser des beobachtbaren Universums ist heute rund 93 Milliarden Lichtjahre. Wie groß das Universum tatsächlich ist – vielleicht sogar unendlich? – entzieht sich der Beobachtung.
... 

Fazit
Demnach hat sich die Entstehung punktförmig ausgedehnt. Jedoch wird im Bild (s.u.) eine schematische Darstellung einer Trichterform dargestellt, was ein Missverständnis möglich macht.

Normalerweise versteht man den Urknall im Zentrum, wie eine klassische Explosion, mit fast symmetrischer Ausdehnung.

Es erfolgt also die Explosion, die sich in alle Richtungen gleichmäßig ausdehnt, von einem zentralen Punkt aus.
Erste Lichtstrahlen sollen angeblich ca. 250.000 Jahre nach dem Urknall möglich geworden sein.

Wenn man die tatsächliche aktuelle Entfernung ...
Zitat
... mit tatsächliche aktuelle Entfernung  mit 46-47  Milliarden Lichtjahren errechnet: ...
annehmen darf, dann ist logischerweise das aktuelle Alter des Kosmos ca. 47 Milliarden Jahre und nicht 13,7 Milliarden Jahre.

++++++++++++++++++++++++++

Anderseits gibt es die Theorie, dass der Urknall durch 2 sogenannte Branen, die sich an einer Stelle berühren konnten, den sogenannten "Urknall" indiziert haben, da wäre eine relativ extreme unsymmetrische Ausdehnung durchaus möglich, ÄHNLICH wie das Mündungsfeuer einer Kanone.

Bran-Antibran-Kollision

http://www.klimaforschung.net/mystisches/stringtheorie.pdf

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,533751-3,00.html

Zitat
String von gigantischer Länge

Eine weitere Vorhersage einiger Bran-Inflationsmodelle sind kosmische Strings. Solche großen lang gestreckten Strukturen treten als typische Nebenprodukte der gegenseitigen Vernichtung von Branen und Antibranen auf. Es könnte sich dabei um D1-Branen handeln oder auch um fundamentale Strings, die zu gigantischer Länge gedehnt wurden - oder um eine Kombination von beiden. Existieren sie tatsächlich, verzerren sie das Licht ferner Galaxien, bevor es auf der Erde eintrifft. Astronomen könnten diesen Effekt nachweisen.

Trotz solcher Fortschritte der Theorie bleibt eine Reihe von Fragen unbeantwortet. Noch ist zum Beispiel nicht abschließend geklärt, ob es tatsächlich eine Inflationsphase gab. Sollten genauere Beobachtungen eines Tages Zweifel daran wecken, werden sich die Kosmologen alternativen Szenarien für das frühe Universum zuwenden müssen. Vor dem Hintergrund der Stringtheorie wurden darum bereits einige Alternativen entwickelt, denen zufolge unser Universum bereits vor dem Urknall existierte ? vielleicht als Teil eines ewigen Zyklus von Erschaffung und Vernichtung (siehe "Die Zeit vor dem Urknall" von Gabriele Veneziano, "Spektrum der Wissenschaft" 8/2004, S. 30). Die Herausforderung solcher Modelle wäre insbesondere, den Moment des Übergangs zwischen einem sterbenden und einem entstehenden Universum zu beschreiben, der an die Stelle des Urknalls träte.
...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,533751-2,00.html

Zitat
Leben wir auf einer Branwelt?
D-Branen können mehrere Dimensionen besitzen bis hin zur Höchstzahl von neun. Eine nulldimensionale D-Bran oder D0-Bran ist eine bestimmte Art von Teilchen, eine D1-Bran ist eine bestimmte Art von Faden (auch diese werden als Strings bezeichnet, damit sind aber nicht die fundamentalen Strings der Theorie gemeint), eine D2-Bran ist eine Art Membran oder Wand, eine D3-Bran ist ein Volumen mit Höhe, Tiefe und Breite, und so weiter. Auf einer D3-Bran könnte sogar das gesamte beobachtbare Universum kleben, Physiker sprechen dann von einer Branwelt.
Branen bewegen sich mühelos durch die zusätzlichen Dimensionen. Irgendwo dort draußen im höherdimensionalen Raum könnten daher weitere Branwelten umhertreiben. Jede von ihnen würde für die auf ihnen gefangenen Beobachter jeweils ein ganzes Universum darstellen. In einiger Hinsicht verhalten sie sich zudem wie Teilchen: Sie können zusammenstoßen, sich gegenseitig vernichten und sogar Systeme bilden, in denen sich Branen gegenseitig umkreisen
...

Es existiert sogar eine Theorie, dass sich Strings ausschließlich in gestreckter Form zwischen den Branen bewegen können, beziehungsweise ein Universum verlassen können. Ein String hat hier prinzipiell theoretisch eine Ringform, innerhalb eines Universum.
« Letzte Änderung: 21. Februar 2012, 03:25:12 Vormittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de


Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #1 am: 24. Februar 2012, 02:35:14 Vormittag »
Nachtrag

Am Donnerstag, 23. Februar 2012, wurde im TV über den TV-Sender euronews bekannt gegeben, dass Einstein Recht hatte, an seiner eigenen Relativitätstheorie zu zweifeln.

Denn in CERN entdeckte man, dass sich Neutrinos schneller bewegen als Licht.

http://www.netzwelt.de/news/89563-cern-neutrinos-erneut-schneller-licht.html

Zitat
...
 Die ersten Ergebnisse lagen noch innerhalb der Fehlermarge, wodurch eine Verifizierung der Messungsmethode erforderlich wurde.
...
Eine abschließende Beurteilung, ob Neutrinos tatsächlich schneller sind als Licht, steht also weiterhin aus. Ein Projekt der NASA bestätigt jedoch bereits die Theorie des CERN.
...
CERN teilte offiziell mit, dass zwei mögliche Fehlerquellen identifiziert wurden, die einen Effekt auf die Zeitmessung gehabt haben könnten. Es seien indes noch weitere Tests nötig. Ein Fehler könne bei einem Oszillator liegen, der Zeitstempel für die GPS-Synchronisation liefert. Zudem soll ein Glasfaserkabel nicht richtig verbunden gewesen sein, wie die Webseite Science Insider mit Verweis auf interne Quellen berichtet.
   
http://www.netzwelt.de/picture/images/article/2011/cern-erneut-bestaetigt-neutrinos-schneller-licht-bild-journal-of-high-energy-physics9969.png

Zitat
Das CERN hat erneut bestätigt, dass Neutrinos schneller sind als Licht. (Bild: Journal of High Energy Physics)

« Letzte Änderung: 24. Februar 2012, 02:51:38 Vormittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA


Offline wanninger

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 435
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #2 am: 03. Juli 2012, 23:04:56 Nachmittag »
Denn in CERN entdeckte man, dass sich Neutrinos schneller bewegen als Licht.

Falls es jemand nich nicht mitbekommen hat, siehe bitte hier:

http://derstandard.at/1338558979965/Sache-vom-Tisch-CERN-abschliessend-Neutrinos-nicht-schneller-als-das-Licht

Gruß Rudi

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #2 am: 03. Juli 2012, 23:04:56 Nachmittag »
gesponsorter Link:


Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #3 am: 04. Juli 2012, 00:04:05 Vormittag »
Nun denn, dann soll es so sein.
Neutrinos sind nicht schneller als das Licht.

Fazit
Es wird hinter der Fehlinformation eine PR vermutet. Geld ist auch sowieso wichtiger, als das ob da irgendwas schneller ist als das andere.

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Was ALLGEMEIN interessant wäre das folgende:

Man geht davon aus, dass das Universum ungefähr 13 Milliarden Jahre alt ist. Zweifellos ist Licht, das 13 Milliarden Jahre unterwegs ist, logischerweise 13 Milliarden Jahre alt.


Alles hat ein Ende, aber die Wurst hat zwei:

Welchem Typ von LICHT wird das Alter von 13 Milliarden Jahren zugeordnet?
1.) Lichttyp a, das von einem Stern aus gestartet ist, und dann 13 Milliarden Jahre auf die  Reise gegangen ist?
2.) Lichttyp b, das vom sogenannten Urknall aus gestartet ist?

Trifft 2.) Lichttyp b zu, dann besagt dies nichts weiter, dass lediglich Licht in dieser Entfernung existiert, jedoch keinesfalls, dass AUCH die Materie davon an dem 13 Milliarden Jahre entfernten Ort sich dort aufhält und/ oder dort tatsächlich existiert.
Wenn doch, dann könnte Materie so schnell reisen wie Licht.

Mein Fazit
Dies ist jedoch nicht möglich, weil die starke Kernkraft, die elektromagnetische Kraft und die schwache Kernkraft sich explizit in einem Atom bei Lichtgeschwindigkeit verändern würde. Mit dem Ergebnis, dass das Atom sich selbst zerstören würde, jedes Atom.
Der TRAUM durch Lichtgeschwindigkeit etwas erleben zu KÖNNEN, wäre noch kurz vor erreichen der Lichtgeschwindigkeit explosionsartig ausgeträumt. Zumindest für einen Mensch, der aus Atomen besteht. 8) ;D

« Letzte Änderung: 04. Juli 2012, 10:28:12 Vormittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #3 am: 04. Juli 2012, 00:04:05 Vormittag »

Offline wernerkolbenring

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #4 am: 04. Juli 2012, 00:54:47 Vormittag »
Haben wir schon mitbekommen, danke Rudi, stand in allen Zeitungen.

Higgs- Boson ist im Moment aktuell, 125GV soll es haben und bei einer Wahrscheinlichkeit von 1:2.000.000 anerkannt werden, soweit aus inofifziellen Berichten aus CERN verlautend.

Und wenn es nicht passt, nehme man ein Teilchen aus einer der vielen Welten, betrachte es mit einer Heisenbergschen Unschärfe und wenn es dann noch nicht passt nehme man Schrödingers Katze zur Hilfe, es könnte ja sein oder nicht sein.

Die Grenze zwischen Magie und Wissenschaft ist fließend und man muss aufpassen, dass sie nicht in einem magischen Geldfluss endet.

Werner




Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #4 am: 04. Juli 2012, 00:54:47 Vormittag »
gesponsorter Link:


Offline rensseak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #5 am: 04. Juli 2012, 10:57:36 Vormittag »

Die Grenze zwischen Magie und Wissenschaft ist fließend und man muss aufpassen, dass sie nicht in einem magischen Geldfluss endet.

Werner

Moment, der Geldfluß war doch eher sehr real und der Öffentlichkeit gegenüber will man natürlich Erfolge vorzeigen damit es nicht so aussieht als sei hier unnötig Geld verpulvert worden.  Norbert

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #6 am: 04. Juli 2012, 11:29:04 Vormittag »
Heute im TV die Nachricht, dass das Higgs-Teilchen existieren wurde, von einer Forschungsgruppe angeblich der Beweis dafür gefunden wurde, das Higgs-Boson.
 8)

Information vom TV-Sender N24:
Mittwoch, 04. Juli 2012.

Nachtrag:
Der Nachweis von Neutrinos bzw. Higgs-Boson geschieht lediglich INDIREKT.
Dass da Probleme mit Ungenauigkeiten (aller Art) vorkommen, ist abzusehen.
Dafür ist nicht einmal ein defektes Lichtfaserkabel unbedingt eine Bedingung.

THESE
Das Indirekte geschieht durch Kollision. Und jede Kollision hat etwas mit einem runden Teilchen zu tun. Die runden Teilchen sind nie 100% symmetrisch. Der logische Beweis dafür ist die Zahl Pi.
Für 100% genauste Meßungen in dieser LIGA müsste 100%-Symmetrie unumgänglich sein. Denn durch Pi ist beim "Billard" jede zurückgelegte Wegstrecke eine andere neue und einzigartige Wegstrecke.
Es ist dadurch allenfalls ein Durchschnittswert möglich, zumindest was die Meßung bezüglich Weg und Zeit betrifft.


Immer anders, zum Beispiel:

http://de.pc-free-games.com/eu_cue-club.aspx

Einfach selbst testen, wer es nicht glauben sollte.



« Letzte Änderung: 04. Juli 2012, 12:18:05 Nachmittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

Free Energy - Freie Energie - OverUnity.de

Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #6 am: 04. Juli 2012, 11:29:04 Vormittag »
gesponsorter Link:


Offline freundling

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Einspeisung
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #7 am: 04. Juli 2012, 15:50:18 Nachmittag »
Wenn man nach einer statistischen Methode aus 1000 Berufphysikern 100 Stück auswählt
wird keiner von diesen erklären können was Branen sind.
Vielleich ist die Wahrscheinlichkeit größer, wenn diese Auswahl bei der Arbeitsgruppe von 5 Leuten um Lisa Randall
erfolgt. Aber vielleicht hat diese (Lisa Randall) die Branenarbeit schon wieder aufgegeben und verwendet andere Mathematiken.
Energie mit Nullen.

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #8 am: 04. Juli 2012, 23:34:38 Nachmittag »
Mit Branen lässt sich vielleicht kein Geld locker machen.
Gönner haben möglicherweise eine andere Vorstellung, und möchten keine Branen.

Lisa Randall war wohl nie auf Gönner angewiesen, kann sich dadurch mehr erlauben.
Die Branen.

Kennt jemand PÜTZ?
« Letzte Änderung: 04. Juli 2012, 23:37:52 Nachmittag von moahi »
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

Offline plus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1351
  • Sensus communis
    • Nachdenken und hinterfragen kann Augen öffnen
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #9 am: 05. Juli 2012, 00:14:34 Vormittag »
Wenn man nach einer statistischen Methode aus 1000 Berufphysikern 100 Stück auswählt
wird keiner von diesen erklären können was Branen sind.

Für ganz so weltfremd würde ich Physiker nun doch nicht halten.

Vielleich ist die Wahrscheinlichkeit größer, wenn diese Auswahl bei der Arbeitsgruppe von 5 Leuten um Lisa Randall
erfolgt. Aber vielleicht hat diese (Lisa Randall) die Branenarbeit schon wieder aufgegeben und verwendet andere Mathematiken.

Warum fünf, Lisa und Raman reichen doch, wozu mehr Theoretiker als Branen ;)

Ich halte die Suche nach der Supersymmetrie derzeit noch für reine Zeit- und Geldverschwendung. Setzen die Theorien doch voraus dass die ART und SRT fakt ist. Eine wie ich finde charmante und passende Beschreibung hat Robert Gast veröffentlicht:

Zitat:
"Man könnte die Geschichte der Teilchenphysik als Märchen erzählen. Eine Gruppe Naturforscher stürmt in einen Wald, um dort alles genauestens zu vermessen; Stämme, Blätter, Wurzeln. Staunend lernen die Wissensdurstigen, dass Bäume wachsen, wenn man ihre Wurzeln wässert. Aber warum sind die Blätter grün? Egal, wie viele Messreihen die Forscher durchführen, mit Gießkanne und Zollstock können sie es nicht herausfinden. In der Dämmerung sinken sie erschöpft zu Boden, frustriert von der Komplexität der Natur. Da kommt einem die rettende Idee: Es muss eine Fee sein, die die Blätter heimlich grün anmalt! Eine Fee, Susy soll sie heißen. Lasst sie uns suchen, ruft ein anderer. Und so springen die Forscher auf und stürmen fackelschwingend ins Dickicht.
Susy, die »Supersymmetrie«, das ist die rettende Fee der Teilchenphysiker. Sie würde ihnen helfen, endlich den Kosmos zu erklären. Susy soll das bisherige wackelige Weltmodell der Physiker mit Stützen versehen – dabei ist das alte Schema noch nicht einmal vollständig. Denn dort wird seit Jahrzehnten nach einem Kobold gefahndet. Selbst physikalische Laien kennen ihn als außerordentlich schreckhaftes Elementarteilchen: Higgs heißt er. Niemand hat ihn gesehen. Heimlich hängt er einigen anderen Elementarteilchen Gewichte an. Er soll, so heißt es immer wieder, das letzte fehlende Teil im Theoriegebäude der Physik sein.
Mit faszinierender Präzision erklärt das sogenannten Standardmodell der Teilchenphysik, woraus Atomkerne bestehen, weshalb sie mal zusammenhalten und mal zerfallen. Nur den scheuen Kobold, das Higgs-Teilchen, muss man noch aufspüren: Ein riesiger Teilchenbeschleuniger am Genfer Kernforschungszentrum Cern, der Large Hadron Collider (LHC), hat seine Fährte Ende 2011 tatsächlich aufgenommen. Die Forscher müssen nur noch ausschließen, dass sie einem Schatten nachjagen. In wenigen Monaten könnten sie das Higgs dingfest gemacht haben.
Zwar wäre das Standardmodell dann vollständig – und gleichsam wären alle Bäume vermessen. Aber längst wissen die Physiker: Es kann nicht die komplette Natur beschreiben. Sie müssen auch die Fee Susy aus dem Gehölz locken. Von Susy aber fehlt jede Spur. Dabei hatten die meisten Forscher damit gerechnet, dass sie sich irgendwo am Waldrand versteckt. Es geht um die Zukunft der Disziplin: Hinweise auf die Existenz der Supersymmetrie wären die weitreichendste Entdeckung der modernen Teilchenphysik. Finden die Physiker jedoch nur Higgs, droht die Bedeutungslosigkeit. Das Bestreben, ins Innerste der Welt zu blicken, liefe in die Sackgasse – ebenso wie die Hoffnung, ihren Ursprung zu verstehen."
Quelle: http://www.zeit.de/2012/12/Universum-Urknall-Supersymmetrie


Das aus CERN nun sehr positive Nachrichten zu vernehmen sind und verlautbart wird das ein endgültiger, nach wissenschaftlichen Maßstäben sauberer, Nachweis des Higgs-Boson nur noch von einigen Messreihen abhängt, könnte korrekt sein, aber genauso gut einzig der Verhinderung des Geldhahn Zudrehens dienen.

Auch für recht fragwürdig halte ich die Ergebnisse aus dem OPERA-Projekt. Oder sollte man viellicht besser sagen, die revidierten Ergebnisse aufgrund angeblicher Messfehler. Als Hauptgrund wird eine lose Glasfaserkabelverbindung für die Zeitübertragung genannt. So ein Schmarren würde selbst meine mit Migrationshintergrund und analphabetische Putzfrau aus dem letztem loch der Kalahari Wüste, die mir leider aus monetären Gründen verwehrt bleibt und ich den Sand aus meiner Bude selbst fegen muss, nicht abkaufen. Seid wann bitteschön wartet ein Lichtsignal so lange vor einer Losen Steckverbindung, bis sie wieder halbwegs Sitz (aus welchen Merkwürdigkeiten auch immer), um die Reise fort zu führen. Ist das Eisen "Einstein" viellicht einfach zu heiß?

Obendrein wurde schließlich nicht nur einmal gemessen, sondern im laufe von drei Jahren Messzeit 16.000 Neutrions erwischt, die einen Strafzettel wegen überhöhter Geschwindigkeit zu erwarten gehabt hätten, wenn die Putzfrau nicht am Optischen Stecker gewackelt hätte.

Aber unabhängig davon, hätte das OPERA-Projekt die Geschwindigkeitsgrenze c gekippt, wäre das Ergebnis ebenso fragwürdig. Denn die größten möglichen Fehlerquellen dürften in der Zeitsynchronisation und Positionsbestimmung per GPS liegen.

Bemerkenswert finde ich auch die unterschiedlichen Reaktionen der Physiker. Beim OPERA-Projekt suchte man verzweifelt nach Ursachen für mögliche Messfehler, weil sie anders ausfielen als erwartet und im Widerspruch der heiligen theoretischen Physik gestanden hätten. Beim Higgs-Teilchen, welches schlichtweg gefunden werden muss, damit unser Standardmodel bestätigt wird, klatschen die Physiker in die Hände und sich gegenseitig auf die Schulter.
Ob es etwas mit der kognitiven Dissonanz zu tun hat?
Na, immerhin würde damit der von Einstein abgeschaffte Äther wieder eingeführt ;D

Was soll's, solange die Neutinos zuerst noch in die Bar müssen um ein Cocktail zu bestellen, werde ich, falls ich wieder einmal geblitzt werden sollte, einen Nachweis verlangen dass alle an der Optik beteiligten Teile garantiert keine wackeligen Verbindungen aufweisen.

Tschüssi, ich Träume weiter von einer kalten Fusion (allerdings mit Aysche)

P.S: Freundling, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es sich bei dir um einen Skeptiker von domain_not_allowed handelt. Zumindest bilde ich mir eine Korrelation der Häufigkeit deiner Postings und der derzeitigen Unerreichbarkeit des domain_not_alloweds-Forums ein. Aber was soll's, ein richtiger Skeptiker ist zumindest mir lieber als die doch überwiegend Möchtegern Skeptiker aus den eso-Forum.
Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders. Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Albert Einstein

Offline moahi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1202
Re: KOSMOLOGIE und Allgemeinbildung
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2017, 15:44:52 Nachmittag »
Was sind schon Bramen, die Fremdeinwirkung von einer anderen Existenz, bei Überlichtgeschwindigkeit jedoch theoretisch so gut wie unwirksam.

Man kann beim eigenen Universum bleiben.

DE soll Bewegung außen sein, Galaxien die sich am Rand vom Universum befinden.
Je weiter Galaxien entfernt sind, desto schneller bewegen sie sich.
Die Überlichtgeschwindigkeit hier vom Mainstream vertreten wird.

Besteht diese Überlichtgeschwindigkeit an einer Grenze jeder Brame, wird dies keine Auswirkung auf barionische Materie haben können. Alles durchdringt sich, ohne sich zu berühren, ähnlich wie bei den Neutrinos.


THEMA   <Dunkle Energie>
Frage:
Wie nahe sind wir an dem Geheimnis der Dunklen Energie?

Frage:
Wie lässt sich diese Bewegung begründen, wenn diese DE überall gegenwärtig ist?

THESE
Mit anderen Worten
Bei theoretisch 20 Dimensionen, wir mit der sichtbaren barionischen Materie bis hin zu den Neutrinos und Lichtteilchen in unserer theoretischen Quantenphysik usw., dadurch uns ungefähr in den letzteren Dimensions-Stufen wahrnehmen können.
Materialisierung zu einem gewissen Prozentsatz in jeder Dimension nicht unbedingt auszuschließen sein könnte.
Geschieht irgendeine Materialisierung prozentuell so, in einer gewissen Dimensions-Stufe, dass dieses Materialisieren irgendwie in der nächsten Dimensionsstufe sich absetzen könnte, dann also gewissermaßen bemerkbar macht.
Das wäre möglicherweise die Ausdehnung. Diese Ausdehnung mit hoch 3 aktiv wirkt, eine progressive Ausdehnung erreicht.
Es quasi unter Sättigung von Kaskaden, gemeint hier Dimension zu Dimension prozentuell geschehen könnte.


Dunkle Energie lässt sich unter These erklären.
DE entsteht durch Bewegung, gemeint mehr durch hypothetisches Materialisieren in unterschiedlichen Dimensionen. Alle Dimensionen unsichtbar versteckt in der DE. Direkte Beweise sind unmöglich, da für Messgeräte aller Art Grenzen gesetzt sind.

DETAIL
Die theoretischen kleinsten existenten Energieformen und/ oder Dimensionen sättigen sich. Theoretisches und/ oder hypothetisches Materialisieren. In jeder Dimension selbst auf eigene Art und Weise, jedoch bei einer oder anderen unbekannten Dimension prozentuell in irgendeine andere fremde nächste Dimension übergreifen könnte.   

Beispiel
Ähnlich wenn sich Neutrinos sich theoretisch möglicherweise materialisieren. Dadurch entsteht eine Bewegung. (<< THEORIE FÜR ERDBEBEN ist bekannt).

 Die barionische Materie nur prozentuell mitgenommen wird, außen am Rand vom Universum. Dies bis hin zu Überlichtgeschwindigkeit.

FREMDE Materie und/ oder Energieformen wechseln in eine andere Dimension und/ oder andere Energieform.

Dies nicht nur (als theoretisches Beispiel) mit Neutrinos so theoretisch möglicherweise geschehen könnte, sondern quasi auch mit unentdeckten UNBEKANNTEN Energieformen.

UNBEKANNTE Energieformen und/ oder Energie-Dimensionen, die man niemals lokalisieren und/ oder beweisen könnte. Denn es sind allen Messgeräten, die existieren, sowie der theoretischen Quantenphysik unter Option Grenzen gesetzt.

Es bewegt sich das UNSICHTBARE UNBEKANNTE Materialisieren von einer Stufe in die nächste Stufe, dies prinzipiell.
Jede unbekannte Dimension ist so durch ungezählte unbekannte Kaskaden zum Ausdehnen bewegt.
Prozentuell Wirkung haben könnten. Wirkung auf andere Dimensionen, sogar auf unser Universum.

DE, die von innen kommt.
George W. Bush sagt, 9/11 sowie Boston waren Verschwörungen!!! (neue Weltordnung /EU/Doku/ARD/ZDF)
https://www.youtube.com/watch?v=ewB5kr-oIxA

 

Teilt und Bookmarkt bitte diese Seite hiermit

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei:


Suche auf Ebay